Forum: Auto
Zivilcourage: Der Trucker, der den Falschfahrer ausbremste
Goodyear

Der Trucker Jürgen Thesing aus Niedersachsen hört auf der Autobahn, dass ihm ein Falschfahrer entgegen kommt. Er beschließt sofort: "Das kann ich nicht zulassen." Er baut mit einem anderen Lkw eine Sperre auf und stoppt den Geisterfahrer. Es ist ein seltener Fall von Zivilcourage auf deutschen Straßen.

Seite 26 von 26
mathildesch. 03.12.2013, 17:14
250. Mein Dank an die Trucker aber auch an diesen Foristen hier:

Mein Dank an die Trucker aber auch an diesen Foristen hier:

Zitat von Moewi
An der A1, AS Bremen-Hemelingen kreuzt ein doppelspuriger Autobahnzubringer die Autobahn und endet 200 m dahinter in einem Gewerbegebiet. 50m vor dem Ende ist die Ein-/Ausfahrt eines Schnellrestaurants. Weil doppelspurig, muss man hier natürlich rechts abbiegen und kann nach 50m an der Endkreuzung wenden. () Die diesseitige Ausfahrt ist -vom Durchfahrschalter kommend- sehr kurz, mit einer Höhenbegrenzung versehen, und dahinter natürlich mit dem weiss-blauen "Rechts-abbiegen!-"Pfeil. Ich selbst habe schon oft darüber nachgedacht, ob die beiden Pfeile in 2m Höhe aufgrund der Kürze der Ausfahrt und der Höhenbegrenzung auch für ortsfremde jederzeit ersichtlich sind. Vorletzten Freitag, 19:30 (also stockdunkel) komme ich von der A1 und wechsle zügig auf die linke Spur, da ich am Zubringerende nach links abbiegen möchte. Sie können sich meine Überraschung vorstellen, als mir langsam ins Bewusstsein sickerte, dass zwei Scheinwerfer auf meiner Seite der Mittelleitplanke auf mich zurollen ....
Dieser Post wird die Beamten schlecht schlafen lassen, die für diese Stelle verantwortlich sind, WENN erneut dort etwas passiert. Wir haben oft viel zu viele Schilder (offenbar Vetternwirtschaft dahinter), aber oft auch zu wenige - es fehlt an Hirn und Pflichtbewusstsein der Verantwortlichen.

Passiert nun etwas an obiger Stelle, könnte das allerdings auf eine fahrlässige Tötung durch die Verantwortlichen hinauslaufen. Deshalb: Es lohnt sich, solche Missstände zu dokumentieren. Das Internet im Dienste des Bürgers.

Weist man nämlich die Behörde selbst und direkt darauf hin, erntet man doch zumeist ein müdes Ja, ja, nee, nee ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 26