Forum: Auto
Zukunft des Autos : Es geht App
AFP

Das Internet kommt in Bewegung. Ab 2017 werden vier von fünf Neuwagen mit Netz-Zugang ausgeliefert. Für die Autobauer heißt das umsteuern.

Seite 4 von 5
phekie 06.10.2015, 15:13
30. Offline ist das neue Bio

Selbst wenn man später das High-End-vernetzte-Auto hat. Die SIM-Karte zur Vernetzung ist immer noch nötig (wer zahlt die eigentlich dann)? Raus mit dem Ding und man hat einen digitalen Krüppel als Untersatz, der nur noch zum Auto fahren dient. Schön oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kojak2010 06.10.2015, 17:26
31.

Zitat von neurobi
Herrlich, Hans im Glück zwei? Sie irren, ich habe mich sehr wohl damit beschäftigt, sonst würde ich es so nicht schreiben. E-Mobilität hat folgende Probleme: - Wie wird die elekrische ......
Ja. Sie haben sich damit beschäftigt.
ich habe aber bereits 3 E-Autos täglich im Einsatz.

Suchen Sie weiter, nach dem Auto mit E-Motor das von Hamburg nach Barcelona nonstop fährt, dann 3 Min. auftanken muss und dann wieder zurück.
ich kann den Quark nicht mehr hören...

Wenn man an einen Tesla S oder 85er nix aufregendes findet, so what....
dann würde mich erstmal interessieren auf welchen Typ Frau Sie so stehen, wenn so eine Elektrokiste schon der letzte Schrott ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 06.10.2015, 18:19
32.

Zitat von kojak2010
Ja. Sie haben sich damit beschäftigt. ich habe aber bereits 3 E-Autos täglich im Einsatz. Suchen Sie weiter, nach dem Auto mit E-Motor das von Hamburg nach Barcelona nonstop fährt, dann 3 Min. auftanken muss und dann wieder zurück. ich kann den Quark nicht mehr hören... Wenn man an einen Tesla S oder 85er nix aufregendes findet, so what.... dann würde mich erstmal interessieren auf welchen Typ Frau Sie so stehen, wenn so eine Elektrokiste schon der letzte Schrott ist...
Man muss ja nicht gleich von von Hamburg nach Barcelona kommen, da muss selbst ein Diesel einmal nach nachtanken ?.
Aber von Hamburg nach ans Mittelmeer mit nur einen Tankstopp.
Ein Tesla braucht dafür mindestens drei Ladestops, selbst mit Supercharge also über eine Stunde. Als Reisewagen also nicht zu gebrauchen.
Und stellen Sie sich mal 100 davon an einem Rastplatz vor. Wollen sie jeden Rastplatz mit einer 110000V Überlandleitungen versorgen?
Wenn sie bezahlbar sind, könnte ich mir durchaus ein E-Zweitwagen vorstellen, 100 km Reichweite, 100 km/h V-Max und abends wird der 20KW/h zum laden an die heimische Steckdose angeschlossen. Oder noch besser mit Zeitakku, der am Tag mit Solarenergie geladen wird.
Aber solche Innovation kommt eher von der TU HH-Harburg als von Tesla. Damit lässt sich ja nicht so viel Gewinn erzielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kojak2010 06.10.2015, 19:35
33.

Zitat von neurobi
Man muss ja nicht gleich von von Hamburg nach Barcelona kommen, da muss selbst ein Diesel einmal nach nachtanken ?. Aber von Hamburg nach ans Mittelmeer mit nur einen Tankstopp. Ein Tesla braucht dafür mindestens drei Ladestops, selbst mit Supercharge also über eine Stunde. Als Reisewagen also nicht zu gebrauchen. Und stellen Sie sich mal 100 davon an einem Rastplatz vor. Wollen sie jeden Rastplatz mit einer 110000V Überlandleitungen versorgen? Wenn sie bezahlbar sind, könnte ich mir durchaus ein E-Zweitwagen vorstellen, 100 km Reichweite, 100 km/h V-Max und abends wird der 20KW/h zum laden an die heimische Steckdose angeschlossen. Oder noch besser mit Zeitakku, der am Tag mit Solarenergie geladen wird. Aber solche Innovation kommt eher von der TU HH-Harburg als von Tesla. Damit lässt sich ja nicht so viel Gewinn erzielen.
Genau so Leute wie Sie standen vorm ersten "auto" und jammerten das die Dinge nicht funktionieren...

Im Moment können Sie an JEDER Tesla power Steckdose kostenlos tanken. ohne Wartezeit.

aber jammern steht ganz oben beim deutschen Michel. deshalb ziehen auch die allermeisten ein Gesicht, das es einem schlecht wird..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kojak2010 06.10.2015, 19:36
34.

Zitat von neurobi
Aber von Hamburg nach ans Mittelmeer mit nur einen Tankstopp. Ein Tesla braucht dafür mindestens drei Ladestops, selbst mit Supercharge also über eine Stunde. Als Reisewagen also nicht zu gebrauchen.
für die Stellungnahme sollte man Ihnen den Führerschein lebenslänglich weg nehmen.

wir Sie ist es also ein Grundrecht von Hamburg ans Mittelmeer ohne Pause zu fahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 06.10.2015, 23:03
35.

Nicht ohne Pause, sondern mit Pausen wenn ich sie brauche und nicht das Auto. Und was meinen Sie wie lange die Investoren noch bereit sind ihre Tankrechnung zu bezahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mittagspause 07.10.2015, 20:29
36. Wo ist der Mehrwert für den Kunden?

Warum soll ich das Zeug kaufen was habe ICH davon nicht Google, Apple, Telekom....??

Ja es werden sich Dinge ändern, die Navidaten sind nicht mehr auf einer DVD oder SD-Card sondern kommen aktuell vom Server, Musik kann ich Streamen, wann das Auto selbst fährt kann ich Zeitung oder was auch immer lesen.
Aber mal ehrlich das sind nicht die Burner das bekommen die etablierten Hersteller auch hin, dafür brauch ich kein Google Auto das aussieht wie aus einem Zeichentrick Film.

Technisch ist sicher viel möglich aber es muss am Ende auch einen Nutzen für den Käufer geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 07.10.2015, 20:56
37.

Zitat von kojak2010
wir Sie ist es also ein Grundrecht von Hamburg ans Mittelmeer ohne Pause zu fahren?
Nö. Ich mache es halt einfach. Und ein Auto mit dem das nicht geht kann ich schlicht nicht brauchen.
Ein Alltags-Auto mit dem ich nicht nonstop mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120-130 von Berlin nach Wien fahren kann und dann direkt wieder zurück wäre eine enorme Verschlechterung zu meinem "automässigen ist-Zustand" und deswegen einfach nur indiskutabel.

Und als Spassauto könnte ich auch kein Elektroauto brauchen da ein Spassauto bei mir in erster Linie ohrenbetäubend laut sein und nach Benzin riechen muss.

Und in der Stadt fahre ich ausschliesslich Fahrrad. Naja fast. Im Monat vielleicht 500 Auto-Stadtkilometer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kojak2010 08.10.2015, 12:24
38.

berlin - wien und wieder zurück. ich hab mir grad die Hosen vor lachen naß gemacht. Sie sind ein ganz toller Zeitgenosse.

ne, für Sie ist ein E-Auto wirklich nix.


ich würde das ja viel eher fliegen, aber egal. Sie wissen schon was Sie da tun, jeden Tag :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kojak2010 08.10.2015, 12:27
39.

Zitat von neurobi
Nicht ohne Pause, sondern mit Pausen wenn ich sie brauche und nicht das Auto. Und was meinen Sie wie lange die Investoren noch bereit sind ihre Tankrechnung zu bezahlen?
Tesla sollte vielleicht wirklich mal ein Massenprodukt anbieten. mit dem X bin ich etwas erschrocken... meine Infos waren das der nächste Tesla für um die 40.000 Euros zu haben wäre. und jetzt so was doofes, mit Flügeltüren.

mir ist es egal, Renault bietet für unter 20.000 Euro beste E-Autos. hab schon 3 davon...


was wirklich etwas stört, ist die fast schon religöse Unterhaltungsdrumrumgetue bei amerikanischen Unternehmen wie googel, tesla, und vorallem der oberrotzladen apple.

mir egal. für mich dreht sich die Erde auch ohne den Ami Schrott weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5