Forum: Auto
Zukunftspläne des Fahrdienstvermittlers: Uber das Auto hinaus
TY Lim/ Shutterstock

Uber will viel mehr sein als ein Taxi-Dienst. Um zum führenden Mobilitätsanbieter zu werden - egal ob für Auto, Fahrrad, Scooter, Zug oder Bus - paktiert das Unternehmen jetzt mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Seite 1 von 5
wolle0601 11.05.2019, 13:48
1. In den Niederlanden

gibt es ein landesweites auf einer Chipkarte mit Auflade-Guthaben basierendes System. Nichts mehr mit "Ticket kaufen". Eine ordnende Hand - auf jeden Fall. Betonung auf "eine". Wenn man sowas dem Kommunen überläßt, hat man hinterher eine Million verschiedene Lösungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 11.05.2019, 13:56
2. Was Uber wirklich will,

ist überall mitzuschneiden. Überall Geld abzuzapfen und das dann möglichst über Steueroasen der Firma zukommen zu lassen. In Amerika soll der monatliche Durchschnittsverdienst der Uber-Fahrer so zirka 380 Dollar sein. Die die vor dem Börsengang Anteile gehabt haben, sind jetzt bald sicher mehrfache Millionäre. Wieder eine schöne Umverteilung von unten nach oben. Aber Uber ist hip und modern, also muss es auch gut sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sucher533 11.05.2019, 14:04
3. Aufkauf und Konzentration

Da werden wohl auch Anbieter wie Flixbus für UBER interessant werden. Mit den Einnahmen durch den Börsengang werden jetzt wohl Zukäufe anderer Mobilitätsanbieter anstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Galluss 11.05.2019, 14:06
4. Trampen gab´s schon früher

Nur kostenlos.

Ich käme nie auf die Idee, meine Leben einem Chauffeur anzuvertrauen, der als einzigen Ausweis seines fahrerischen Könnens einen Führerschein aus einer Lotterie in seinem Heimatland hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caty24 11.05.2019, 14:06
5. Vertragen

ÜBER ist ein Sicherheitsrisiko.
Profit und Sicherheit vertragen sich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Objectives 11.05.2019, 14:08
6. Irrsinn

Mieten ist auf Dauer bei der Mobilität wesentlich teurer als kaufen. Und wozu brauche ich Uber, um den ÖPNV zu nutzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray8 11.05.2019, 14:09
7. Schöne neue Welt?

Ich brauch diesen „Fortschritt“ nicht. Mehr Kapitalismus, mehr Ausbeutung, mehr Autos, mehr Datenkraken. Nein danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlauschwein 11.05.2019, 14:12
8. Kapillaren...

...nähren keine Arterien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias_aka_InCognito 11.05.2019, 14:15
9. Ambitioniert und Gigantisch

Ob Uber das tatsächlich schafft, zum Amazon der Mobilität zu werden, ist keine ausgemachte Sache.

Amazon hat schon auf bewährte Strukturen aufgesetzt und diese auf sich selbst bezogen neu geordnet und besser für den Kunden gemacht, indem es den Kunden das Einkaufen zum reinen Geklicke gemacht hat.
Aber sowohl Internet, Hersteller und Versand/Logistik waren für Amazon schon da.

Was Uber fehlt ist das elektrische, autonome Auto, Verkehrsbetriebe, die mitspielen wollen und elektrifizierte, digital-autonome Infrastruktur, die es noch nicht gibt.
Auch wenn mit Investitionen können diese Strukturen nicht so schnell aus dem Boden gestampft werden.
Denn wieso soll ein Verkehrsbetrieb mit Uber sein Gewinn teilen, wenn es selbst mit geringem Aufwand Uber-Features selbst realisieren kann.
Was Uber machen will, ist viel zu diffizil. Bei Ländern mit einer maroden, fehleranfälligen und unpünktlichen Verkehrsinfrastruktur wird dieser Mangel vom Benutzer Uber angekreidet werden, wodurch das Image drunter leiden wird.


Das Problem für Uber ist, dass der heutige ÖPNV eigentlich schon gut genug funktioniert und auch das Privatauto ist nach wie vor beliebt.

Niemand hat auf Uber gewartet im Gegensatz zu Amazon, Facebook und Google.
Diese Unternehmen haben als kleine Start-Ups die Chance einer neuen Technologie genutzt und eher organisch mit der Verbreitung des Internets gewachsen.

Uber hingegen will auf etwas aufsetzen wie autonome, elektrische Verkehrsmittel und Infrastruktur, die es so noch nicht gibt und wohl auch nicht so leicht geschaffen werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5