Forum: Auto
Zuschuss bis 2020: Bundesregierung will Kaufprämie für E-Autos verlängern
Patrick Pleul / DPA

Wirtschaftsminister Altmaier will die Kaufprämie für E-Autos bis 2020 anbieten. Bisher wurde sie wenig genutzt - doch der Zuschuss soll bald steigen.

Seite 13 von 15
winki 02.06.2019, 09:02
120. So ein Schwachsinn

Wo bitte schön sollen die Massen an Ladesäulen die dann gebraucht werden stehen? Wie soll der Strom dahin kommen? Wo kommt der Strom in den Mengen her? Wie und wo werden die Mengen an Batterien umweltfreundlich produziert, wie und wo werde sie wieder umweltfreundlich entsorgt? Vielleicht haben die Damen und Herren von den Grünen darauf plausible Antworten? Da bin ich mal gespannt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.teubner 02.06.2019, 09:15
121. Es ist eine

himmelschreiende Ungerechtigkeit, dass wieder nur Autos subventioniert werden und wir Fahrradfahrer, die wirklich umweltfreundlich unterwegs sind, leer ausgehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 02.06.2019, 10:19
122. @hamberliner

"-----Ach so: Du redest von Konsumgüterindustrie und Privatkunden. Bittesehr. Die aggressivste, imperialistischste Großmacht rennt mir hinterher mit Schuhen, Motorradkleidung, Rechner-Hardware und Smartphones. Sie möchte mir gerne vorschreiben, was ich gefälligst zu kaufen habe. ERFOLGLOS!!!----" Seltsam, wo doch diese Produkte überall zu kaufen sind. Bedenken Sie, dass eine Ausnahme keine Regel ist. Wo waren eigentlich die ganzen Menschen auf der Strasse und plärrten "will SUV" haben? Nee, das haben die Hersteller in den Markt gedrückt. Dafür verknappt man das Angebot an sinnvollen Familien Kutschen und praktischen Kleinwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mborevi 02.06.2019, 10:34
123. Totale Konzeptionslosigkeit ...

... bei der Politik. Aktionismus ohne Sinn und Wirkung. E-Autos sind allenfalls Zweitwagen für Reiche. Zum täglichen Fahren für die Familie taugen sie nichts. Wer kann es sich leisten, so wegzufahren: Zwei-dreihundert Kilometer fahren und dann stundenlang tanken, dann wieder dasselbe usw. Bis man dann nach ein paar Tagen endlich sein Urlaubsziel erreicht, das man mit einem Diesel in wenigen Stunden erreicht hätte, der dabei - so man ein modernes Auto hat - auch noch weniger CO2 als das E-Auto produziert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 02.06.2019, 11:00
124.

Zitat von cindy2009
"-----Ach so: Du redest von Konsumgüterindustrie und Privatkunden. Bittesehr. Die aggressivste, imperialistischste Großmacht rennt mir hinterher mit Schuhen, Motorradkleidung, Rechner-Hardware und Smartphones. Sie möchte mir gerne vorschreiben, was ich gefälligst zu kaufen habe. ERFOLGLOS!!!----" Seltsam, wo doch diese Produkte überall zu kaufen sind. Bedenken Sie, dass eine Ausnahme keine Regel ist. Wo waren eigentlich die ganzen Menschen auf der Strasse und plärrten "will SUV" haben? Nee, das haben die Hersteller in den Markt gedrückt. Dafür verknappt man das Angebot an sinnvollen Familien Kutschen und praktischen Kleinwagen.
Unsinn, kein Hersteller verknappt sein Angebot an den Modellen, mit denen der meiste Umsatz gemacht wird.
Es gibt Hersteller, die solche Modelle nicht im Angebot haben - die hatten die aber vorher auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 02.06.2019, 11:01
125.

Zitat von cindy2009
Nee, das haben die Hersteller in den Markt gedrückt. Dafür verknappt man das Angebot an sinnvollen Familien Kutschen und praktischen Kleinwagen.
Wo wurde denn das Angebot verknappt?

Nahezu jeder Hersteller hat doch neben SUV weiterhin PKW von winzig (z.B. up!) bis zu einem Transporter / Bus alles im Sortiment.

Ganz im Gegenteil, wenn man mal die Palette vergleicht, hat der Kunde heute doch eine viel größere Auswahl wenn er denn will.

Beispiel VW:
Was ab es in den 80ern? Polo, Golf / Jetta, Passat, VW Bus, dazu noch den Scirocco als Coupe.

Heute: up!, Polo, Golf, Golf+ / Touran, Passat, Sharan, VW Bus

Wo es tatsächlich geschrumpft ist, ist z.B. Nissan

Früher gab es neben dem Micra, den Almera, Primera, Maxima, plus Transporter, später noch den Note zwischen Micra und Almera

Heute ist da für Europa nur noch der Micra übrig geblieben, Almera-Nachfolger Pulsar: wird in Europa nicht mehr angeboten, der neue Note kam erst gar nicht nach Europa, nach dem Ende des Primera P12 kam da auch nichts mehr, Maxima schon seit mindestens 15 Jahren nur noch Asien und USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yves Martin 02.06.2019, 11:05
126.

Zitat von cindy2009
Seltsam, wo doch diese Produkte überall zu kaufen sind. Bedenken Sie, dass eine Ausnahme keine Regel ist. Wo waren eigentlich die ganzen Menschen auf der Strasse und plärrten "will SUV" haben? Nee, das haben die Hersteller in den Markt gedrückt. Dafür verknappt man das Angebot an sinnvollen Familien Kutschen und praktischen Kleinwagen.
Sie versuchen ständig, der SPON-Leserschaft einzureden, dass Sie zumindest Grundkenntnisse der Marktwirtschaft hätten - und konterkarieren Ihre Behauptungen kurz danach wieder mit solchen primitiven Verschwörungstheorien.

Warum bitte sollte ein Autohersteller einen künstlichen Bedarf für ein (angeblich) überflüssiges Produkt schaffen, wenn er sein Geld auch mit der bereits vorhandenen Nachfrage für (angeblich) nützliche Produkte verdienen kann? Weil man für ein SUV ein bisschen mehr Blech braucht?

Seit vielen Jahren steht in unserer Garage neben Oldtimern und einem Cabrio immer auch ein SUV. Ein wunderbar vielseitiges Universal-Auto, das ich nie wieder missen möchte. Niemand hat es uns aufgedrängt. Die (saubere!) Diesel-Maschine des aktuellen Modells gibt es auch in Limousinen und Kombis des Herstellers, und der Flächenverbrauch ist auch nicht grösser: Das Auto ist nur etwas höher. Warum irgendwelche "Umwelt-Aktivisten sich über ein paar Zentimeter Auto erregen können, ist mir bis heute schleierhaft. Vor allem, wenn die gleichen Leute "gross und schwer" ganz toll finden, sobald Tesla draufsteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 02.06.2019, 11:15
127.

Zitat von cindy2009
(...) Dafür verknappt man das Angebot an sinnvollen Familien Kutschen und praktischen Kleinwagen.
Irgendwie muss ich mir mittlerweile ständig einreden "cindy2009 meint das ironisch und will hier nur ein bisschen herumprovozieren und sich an den Reaktionen ergötzen".
Ansonsten könnte man an Aussagen wie dieser wirklich schier verzweifeln.
Wie in Allerherrgottsnamen kann man ruhigen Gewissens behaupten dass das Angebot an Klein(st)wagen heute "verknappt" wäre?
Wie krank ist das denn bitte in Anbetracht einer niemals zuvor in der Geschichte des Automobils dagewesenen Fülle an Autos wie Suzuki Ignis, Skoda Citygo, Renault Twingo, Hyundai I10, Kia Rio, Chevrolet Spark, Toyota Aygo. Und so weiter und so fort.
Wo sehen Sie denn da bitte eine Verknappung???
Und wo sehen Sie eine Verknappung an Familienkutschen?
Das ist mindestens genauso absurd. Einen Fiat Tipo mit Tageszulassung bekommen Sie ab 12.000 Euro.
NOCH NIE war es derart billig und problemlos, eine absolut angemessene Familienkutsche zu fahren. NAGELNEU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yves Martin 02.06.2019, 11:55
128.

Zitat von emil7685
Irgendwie muss ich mir mittlerweile ständig einreden "cindy2009 meint das ironisch und will hier nur ein bisschen herumprovozieren und sich an den Reaktionen ergötzen". Ansonsten könnte man an Aussagen wie dieser wirklich schier verzweifeln. Wie in Allerherrgottsnamen kann man ruhigen Gewissens behaupten dass das Angebot an Klein(st)wagen heute "verknappt" wäre? Wie krank ist das denn bitte in Anbetracht einer niemals zuvor in der Geschichte des Automobils dagewesenen Fülle
Wenn man schon eine Weile in den Autothreads von SPON unterwegs ist, stellt man fest, dass Forist "cindy2009" Disziplinen wie "Ironie" oder "Humor" ganz sicher nicht beherrscht; er ist sozusagen die fleischgewordene Humorlosigkeit.

Ich dachte anfangs allerdings, er hätte zumindest ein paar Kenntnisse vom Thema - aber auch da habe ich mich wohl getäuscht: Ausser den bekannten Autohasser-Plattitüden kommt da leider nicht viel. Damit haben seine Postings nicht einmal Unterhaltungswert.

Er tut halt, was alle Sendungsbewussten tun: Wer SUV's hassen möchte, sieht nichts anderes als SUV's - und übersieht die Millionen von Kleinwagen, die es auf dem Kfz-Markt heute gibt. Es ist ohnehin jämmerlich, seinen Mitmenschen pauschal zu unterstellen, sie seien ausserstande, vernünftige Konsumentscheidungen zu treffen und würden deshalb von einer geldgierigen Industrie fortlaufend dazu manipuliert, Dinge zu kaufen, die sie gar nicht kaufen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 02.06.2019, 12:01
129. @emil

Warum in Allerherrgottsnamen lesen Sie mein Posting nicht vollständig? Ich schrieb PRAKTISCHE Kleinwagen wie Ford Fusion oder Opel Meriva oder, oder... Und bei Familienkutsche ist natürlich so etwas wie Galaxy, Sharan und Co gemeint. So etwas haben einige Hersteller nicht mal im Angebot und beim Allhambra spricht man ja schon vom Aus zugunsten eines SUV.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 15