Forum: Auto
Zweirad-Duell: Schlägt die Elektro-Vespa einen China-Roller?
Piaggio / Vespa

Piaggio baut endlich die Elektro-Vespa - und tritt gegen Asiaten an, die den Markt seit Jahren dominieren. Hat sich das Warten gelohnt? Wir haben die Elettrica mit einem typischen China-Roller verglichen.

Seite 3 von 11
nur_samstags 08.06.2019, 09:18
20. Vergleich wäre noch schlechter...

... wenn gegen denn echten 2 Personen Roller Niu N1 getestet worden wäre. Der bietet bequem Platz für 2 Personen, hat den Akku unter dem Trittbrett, bietet damit auch Platz im Sitz für den Helm und bleibt trotzdem auch über 1?/100km

Beitrag melden Antworten / Zitieren
photodose 08.06.2019, 09:20
21. Wie sich die Zeiten ändern

Da wundert es mich nicht, dass ein Roller mit der Antriebstechnik der Zukunft einen europäischen Hinterwäldler hinter sich lässt. Das aber auch das Design der Vespa so ultra altbacken daher kommt und so viel mehr nach billig Roller aussiehst ist schon fast beschämend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verspiegelt24 08.06.2019, 09:30
22. Danke für den Artikel

Bitte für eine bessere Vergleichbarkeit das nächste mal einfach den Akku unter vergleichbaren Bedingungen leer fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
next 08.06.2019, 09:33
23. Wechselbarer Akku

Zitat aus dem Artikel: "Für Laternenparker ist der Niu aber deutlich praktischer. Sein 42 Amperestunden fassender Panasonic-Akku steckt unter dem Fahrersitz und kann zum Laden mit in die Wohnung."

Vor ca. 10 - 15 Jahren erfuhr ich während einer Chinareise dass die Akkus der Motorroller (damals) einem einheitlich Standard entsprechen würden. Man konnte also Akkus einer beliebigen Marke nutzen, da Größe, Befestigung und Anschluss identisch waren.
Vorsprung durch Technik. Auf genial einfache, chinesische Art!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olino 08.06.2019, 09:33
24. Verpasste Chance - wieder mal...

Rund 6400 EUR für einen 130kg schweren Roller mit der Fahrleistung einer 50er? Dazu noch ein Batteriekonzept, das vollkommen an der Lebensrealität der urbanen Zielgruppe vorbei geht? So wird das nix mit der Elektromobilität "Made in Europe"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vatikano 08.06.2019, 09:39
25. NIU N-GT / 70 km/h

Wär bereit ist soviel Geld für einen E-Roller auszugeben sollte den NIU N-GT in Erwägung ziehen. 70 km/h für 4500 Euro und der notwendige Motorradführerschein ist auch noch im Budget. Damit ist man ein vollwertiges Mitglied im Straßenverkehr und fühlt sich nicht aufgrund der unsinnigen 45 km/h-Begrenzung diskriminiert und Gefahren ausgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holy64 08.06.2019, 09:43
26. @ 4. sprengsatz

dann unterzeichenSie und ihre Freunde doch hier:

https://www.openpetition.de/petition/online/zulaessige-hoechstgeschwindigkeit-fuer-kleinkraftraeder-bis-50ccm-von-45-auf-59km-h

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gankuhr 08.06.2019, 09:45
27.

Sobald diese unsinnige 45kmh Regelung aufgehoben wird bin ich dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkmattenergy 08.06.2019, 09:45
28. Bild 6 - 0,335 kw/h

Kilowatt dividiert durch Stunden?

Können Sie bitte die "geniale" Einheit "kw/h" erläutern?

DER Einheit, deren Existenz und allem voran Sinnhaftigkeit mir leider im gesamten ordentlichen Physikunterricht verschwiegen und verheimlicht wurde - die aber im n den letzten Jahren immer öfter in den Werken von Fach(?)journalisten "bildungsfördernde" Verwendung findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkmattenergy 08.06.2019, 09:45
29. Bild 6 - 0,335 kw/h

Kilowatt dividiert durch Stunden?

Können Sie bitte die "geniale" Einheit "kw/h" erläutern?

DER Einheit, deren Existenz und allem voran Sinnhaftigkeit mir leider im gesamten ordentlichen Physikunterricht verschwiegen und verheimlicht wurde - die aber im n den letzten Jahren immer öfter in den Werken von Fach(?)journalisten "bildungsfördernde" Verwendung findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11