Forum: Blogs
Agentur für Arbeit: Keine Anzeichen für Armutszuwanderung aus Südosteuropa
dapd

Die CSU beharrt auf ihrer Warnung: Ausländer dürften deutsche Sozialsysteme nicht missbrauchen. Dabei sieht die Arbeitsagentur keine Hinweise auf Armutszuwanderung aus Bulgarien und Rumänen. Bundesagentur für Arbeit: Keine Armutszuwanderung aus Südosteuropa - SPIEGEL ONLINE

Seite 6 von 6
vonkoesten 07.01.2014, 16:37
50. Ich nicht.

Zitat von sombrero_aluminio
Ich bin ja nicht religiös, aber mit Sicherheit christlicher als die Hetzer der C-Parteien. Die widern mich nur noch an. Weil es ein paar Ghettos gibt, an deren Entstehung wir alle Schuld sind, werden ganze Bevölkerungsgruppen verurteilt. Dass Einwanderer aus Bulgarien eine unterdurchnittliche Arbeitslosenquote haben und somit unseren Großeltern die Rente finanzieren sagt natürlich keiner. Aber was sind schon Fakten. Hauptsache Angst und Hass schüren.
Kann den nicht mal Schluss sein mit der unsäglichen Verallgemeinerung?
Wenn Sie schuld sind an der Entstehung von "ein paar Ghettos", dann sollten Sie sich schämen!

Ich bin
1. daran nicht schuld und
habe
2. auch nirgendwovon "profitiert".

Verkneifen Sie sich bitte künftig also gefälligst, wenn es um Schuldzuweisungen geht, von "wir alle" zu sprechen.
Es gibt schon zu viele Verallgemeinerer.

Beitrag melden
bayernmuenchen 07.01.2014, 16:37
51. 95% der Armutseinwanderer

werden Sinti und Roma (in einigen Ländern auch Zigeuner, in BG z.B. Zigani genannt) sein.
Die will letztlich keiner. Doch wie wollen sie das verhindern?
Selbst in BG ist diese Gruppe isoliert.

Beitrag melden
GilbertWolzow 07.01.2014, 16:38
52.

Zitat von bembel71
In meinem beruflichen Umfeld kenne ich sehr viele gut ausgebildete Menschen aus Bulgarien und Rumänien, die dort studiert haben und jetzt in D oder anderen westlichen Ländern arbeiten. Keine Frage, wer hier auf Kosten anderer lebt: Arme osteuropäische Staaten bilden Spitzenkräfte aus - und sobald die fertig ausgebildet .....
Soso... die deutsche Industrie macht mit Billigwaren die osteuropäischen Wirtschaften kaputt? Aha. Das ist mir neu, dass wir als angebliches Hochlohn-Land mit unseren Exportprodukten, die billig in RO und BG produzierten Waren unterbieten können...
Schon klar!
Also sind wir als Deutsche mal wieder am Elend Osteuropas Schuld?
Wo ist die Asche, die ich auf mein Haupt streuen kann???

Beitrag melden
maburayu 07.01.2014, 16:39
53.

Zitat von Andr.e
Sehe ich ganz ähnlich. Deshalb ist es auch gut, dass Seehofer gleich die Keule auspackt... Um vorzusorgen sozusagen... Wobei, im anderen Thread habe ich heute gelernt, dass es gar keinen zeitlichen Zusammenhang gäbe. Viel mehr schwadroniert Seehofer zufällig gerade jetzt herum...
Er schwadroniert nicht zufällig rum, sondern Angstmache als Wahlkampf zu Europawahl. UNd ja, es gibt keine zeitlichen Zusammenhang. Ab dem 1.1 gibt es die volle Freizügigkeit für Arbeitskräfte, wer hierher kommt um illegal oder gar nicht zu arbeiten, konnte das auch schon vorher tun. Daher sehe ich nicht, was daran gut ist die Keuel auszupacken. Die betroffenen Städte habe sich schon löngs Gehör verschafft, nun ist es keit für die Länder und den Bund diese zu unterstützen.

Beitrag melden
venice66 07.01.2014, 16:43
54. keine Anzeichen?

Zitat von sysop
Die CSU beharrt auf ihrer Warnung: Ausländer dürften deutsche Sozialsysteme nicht missbrauchen. Dabei sieht die Arbeitsagentur keine Hinweise auf Armutszuwanderung aus Bulgarien und Rumänen.
Es gibt keine Anzeichen für Armutszuwanderung? Wie kann die Agentur für Arbeit denn so etwas feststellen ? Also kommen mit anderen Worten nur Reiche und gutsituierte Bürger aus Bulgarien und Rumänien - will uns hier dieser Artikel wohl glaubhaft machen ?
Was wollen die denn dann hier in Deutschland ?
Hmm grübel vllt. weil es hier so schön kuschlig warm ist ?
Mit den Zahlen ist das auch so eine Sache. 320.000 kann sich ja nur auf die gemeldeten beziehen und nur für zwei Nationen. Es gibt noch wesentlich mehr Nationen, wo wesentlich mehr in Deutschland bereits leben. Davon kann man mehrere Großstädte, ja sogar Millionenstädte bauen. Bis jetzt regt sich da noch keiner weiter auf. Hat einen einfachen Grund. Der Mob hat Brot und Spiele. Kommen mal schlechtere Zeiten, dann wird der vollgefressene Mob zu einem wütenden Mob. Aber dann ist wieder keiner verantwortlich für die Sauerei, wie immer bei dieser dummen Politik + Politikern.

Beitrag melden
yovanka 07.01.2014, 16:48
55. Wie missbrauchen Ausländer...

Zitat von Creedo!
Die CSU beharrt auf ihrer Warnung: Ausländer dürften deutsche Sozialsysteme nicht missbrauchen! Was ist an dieser Forderung so falsch?
mit Null bzw. wenig Deutsch-Sprachkennnissen die Sozialkasse, wo schon deutsche Hartzler vor ihren "Fall-Managern" ihre Hose zehnmal runterlassen müssen, damit darunter bloss keine Brotkrümel hängenbleibt und beim Versuch diese doch irgendwie "durchzuschmuggeln" die "Repressalien-Peitsche" geschwenkt wird wie fast im 3.-ten Reich?

Bis jetzt fand ich in keinem Artikel Antworten auf diese Frage.

Beitrag melden
z_beeblebrox 07.01.2014, 16:49
56.

Zitat von wiseguyno1
(hier: § 2 Abs. 5 BKKG: "(5) Kinder, die weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, werden nicht berücksichtigt.") erleichtert die Rechtsfindung!
Wenn Sie schon Gesetze zitieren, dann bitte vollständig, denn es lautet:

(5) Kinder, die weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, werden nicht berücksichtigt. Dies gilt nicht gegenüber Berechtigten nach § 1 Absatz 1 Nummer 2 und 3, wenn sie die Kinder in ihren Haushalt aufgenommen haben.

Fakt ist, dass hier in Deutschland gemeldete EU-Bürger für ihre Kinder im Ausland Kindergeld bekommen.
Strenggenommen sollten es "nur" EU-Bürger sein, die auch steuerpflichtig sind und letztendlich Steuern zahlen.
Leider wird dieses aus Personalgründen überhaupt nicht kontrolliert - ebenso wenig deren tatsächlicher Aufenthalt in D; sprich: Nur ein Briefkasten ist für diese personen hier in D wichtig.

Fakt ist, dass z.B. Polnische Bürger oder tschechiche Bürger hier "gemeldet" sind, aber für ihre Kinder in PL oder CZ Kindergeld kassieren.

Fakt ist, dass die polnischen bzw. tschechischen Behörden die Kinderzahlung selber verweigern mit dem Hinweis: Beantragt doch in D das Kindergeld - ist eh mehr.

Woher ich das weiß: Aus meinem engsten Bekanntenkreis hat ein Richter damit tagtäglich zu tun.

Es geht sogar so weit, dass z.B: einige Bürger aus PL und CZ rückwirkend - also noch vor dem EU-Beitritt der jeweiligen Länder ihr Kindergeld haben wollen. Dann verklagen die mal um bis zu 60.000,- Euro den deutschen Staat - dank Rechtsunterstützung (die Kosten übernimmt auch D) kein Problem.

P.S.: Fakt ist auch, dass kein Mensch hier in D weiß, wieviel Kinder diese "Familien" in CZ, PL oder jetzt in RO oder BG haben, weil es dort kaum Melderegister etc. gibt und darüber hinaus entsprechende offizielle Bescheinigungen für ein bissl Schmiergeld immer drin sind.

Beitrag melden
Andrea.M 07.01.2014, 16:49
57.

Zitat von vebughy
Ich möchte in keinem anderen BuLa wie Bayern leben. Ihr norddeutschen seit unglaublich dreist. Angefangen von BER und Elbphilkatastrophe....und dann auf bayrische Banken zeigen. So sicher Recht. In München Leben 35% Ausländer aber Hauptsache mal vom bayerischen Stammtisch links und rechts der Isar faseln. Ach ist das peinlich zum Fremdschämen.
So nicht junger Mann!
Erstmal "Nordeutsche" bitte groß und meinen Sie nicht das dem größten Teil der Norddeutschen diese ungeheure Verschwendung nicht zuwider ist?
Jedwede Verschwendung ist zu geisseln! Ob Oles aufgesetzte Kunstschachtel, die unfähigen Berliner wg. des Flughafens und eben auch auch den Kauf der Hypo Alpe Adria durch die Bayern LB.
Ich bin da nicht auf dem laufenden, wie viel Geld wurde in den Sand gesetzt? Doch wohl mindestens eine Milliarde (bin zu faul um es genau zu recherchieren)? Den Stuttgarter Bahnhof nicht vergessen.
Und hier versuchen wir uns eben gegen massive Einwanderung in unser Sozialsystem zu wehren.

So wie es auch im Koaltionsvertrag auf Seite 108 steht.

Schian Gruss ins schöne Bayern aus Norddeutschland.

Beitrag melden
Seite 6 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!