Forum: Blogs
Alemannia Aachen: Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung
DPA

Hat die Alemannia ihren Insolvenzantrag mit Absicht herausgezögert? Nach einer eingegangenen Strafanzeige ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Aachen. Nach Medienberichten wusste die Club-Führung schon im April von der prekären Finanzsituation. Alemannia Aachen: Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 2
Matthias Künzer 19.11.2012, 11:44
1. Involsenz

Zu deutsch: Unwohlsein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etablierter1984 19.11.2012, 12:01
2.

Zitat von sysop
Hat die Alemannia ihren Insolvenzantrag mit Absicht herausgezögert? Nach einer eingegangenen Strafanzeige ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Aachen. Nach Medienberichten wusste die Club-Führung schon im April von der prekären Finanzsituation.
Jeder andere wird dafür hart bestraft. Aber wenn es Politiker machen, dann ist es erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talloires 19.11.2012, 12:24
3. Überflüssige Strafanzeige

weil nach einem Insolvenzantrag jedes Amtsgericht immer die Staatsanwaltschaft informieren muß. Und eine Warnung per e-mail im April? Das hat auch nicht viel zu bedeuten, denn damals ging es laut Artikel noch um Planungen und Eventualitäten; deswegen muß noch lange keiner zum Amtsgericht gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000216150 19.11.2012, 12:28
4. DFB Hausaufgaben bitte machen!!

Ich denke mal Jena sagt persönlich DANKE!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FriedrichAC 19.11.2012, 13:47
5. @ Talloires

Soso, überflüssige Strafanzeige? Es gibt deren mindestens 7 (stand gestern). Es geht hier nämlich auch um eine von der Stadt Aachen und dem Land NRW geschulterte Umfinanzierung. Nun liegt die Last beim Steuerzahler. Ich bin zwar Alemanne durch und durch, aber diesen Skandal MUSS man aufdecken. Leider hat die Redaktion bisherige Leserbriefe zu dem Thema nicht beachtet... Ich wette, da kommen in den nächsten Wochen und Monaten noch ganz andere Fakten auf den Tisch. So oder so muss man sich ob dieser und der vorangegangenen Vereinsführung schämen. Man hat sich Geld und Lizenz vermutlich erschlichen und betrogen. Gerade für Jena tut mir dies als Alemanne aufrichtig leid - wären wir an dieser Stelle wäre auch bei uns das Geschrei groß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_kowalski 19.11.2012, 13:48
6. Eigentlich sind sämtliche Bundeligaklubs

Zitat von sysop
Hat die Alemannia ihren Insolvenzantrag mit Absicht herausgezögert? Nach einer eingegangenen Strafanzeige ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Aachen. Nach Medienberichten wusste die Club-Führung schon im April von der prekären Finanzsituation.
ausser BM insolvent.
Müssten sie die Kosten für die Polizeieinsätze der letzten 10 Jahre bezahlen, wie es das Verursacher-Prinzip fordert, wären sie samt und sonders pleite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romanpg 19.11.2012, 14:24
7.

Zitat von herr_kowalski
ausser BM insolvent. Müssten sie die Kosten für die Polizeieinsätze der letzten 10 Jahre bezahlen, wie es das Verursacher-Prinzip fordert, wären sie samt und sonders pleite.
Da muss ich widersprechen. Der Verursacher für die Polizeieinsätze ist nicht der Heimverein, bei dem gespielt wird, sondern der Veranstalter der Bundesliga (DFB/DFL). Folglich müssten dieser die kosten für die Einsätze tragen. Das hätte aber wahrscheinlich zur Folge, wie in D üblich, dass diese die dadurch entstehenden Kosten auf alle ihre Mitglieder abwälzen würden. Sprich auch auf jeden Dorf- und Provinzverein und die wiederum auf ihre Mitglieder.

Außerdem haben viele Städte ein gesteigertes Interesse daran, einen BuLi Verein ihr "Eigen" nennen zu dürfen, da ein solcher positiv zum Image der Stadt beiträgt (oder es gar ausmacht: siehe Gelsenkirchen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fidelc. 19.11.2012, 16:09
8. Alemannia ein Spiegel Aachener Verhältnisse

Jahrelang bestimmten Selbstdarsteller und Blender die Geschicke der Alemannia. Größenwahn und Klüngel haben den Verein in den Ruin getrieben.
Die wahren Schuldigen verschwinden jetzt im Hintergrund und machen sich einen schlanken Fuß.Wer hier nun völlige Aufklärung erwartet, phantasiert.Die Seilschaften reichen bis in die Staatsanwaltschaft.

Was der Kölner kann, können wir in Aachen schon lange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
future-trunks 19.11.2012, 16:37
9.

Zitat von herr_kowalski
ausser BM insolvent. Müssten sie die Kosten für die Polizeieinsätze der letzten 10 Jahre bezahlen, wie es das Verursacher-Prinzip fordert, wären sie samt und sonders pleite.
jährliche kosten der polizeieinsätze 100 mio
jährliche steuereinnahmen durch 1. und 2. liga = 4 Mrd.

also das 40-fache. da sind die polizeieinsätze ja wohl im preis mit drin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2