Forum: Blogs
"Alternative für Deutschland": Union attackiert neue Anti-Euro-Partei
REUTERS

Die "Alternative für Deutschland" könnte das konservative Lager wertvolle Stimmen kosten - die Anti-Euro-Partei kritisiert Angela Merkels Rettungspolitik und will die Währungsunion auflösen. Unionsfraktionschef Kauder attackiert die Bewegung als "insitutionalisierte Angst vor der Zukunft". Alternative für Deutschland: Kauder attackiert neue Anti-Euro-Partei - SPIEGEL ONLINE

Seite 12 von 66
hanfiey 13.03.2013, 15:39
110. Benzinkosten

Was haben die Benzinkosten mit den Türken in Deutschland zu tun?. Herr Plagiatejäger, da sträuben sich mir die Nackenhaare und übel wird mir auch!

Beitrag melden
Pferdeapfel 13.03.2013, 15:39
111. Agiprop

Woher weiß Frau Merkel was am besten für uns ist ? Am besten ging es uns, als sie noch jenseits den Zauns wohnte. Und heute sind wir -wegen dieser Person- der Zahlmeister Europas. Das es ihr nicht schlecht geht, glaube ich ja noch - und sie sollte eigentlich dem Wohle Deutschlands dienen - und nicht dem Wohle von Pleitestaaten. Diese Frau träumt den Traum eines sozialistischen Europas unter ihrer Führung. Dass sie dazu die konservative CDU mißbraucht ist ein Treppenwitz der Geschichte - die CDU wurde unter Merkel zu einer sozialistischen Partei - die Hansel in diesem Verein habens nur noch nicht bemerkt oder wollen es nicht wahrhaben.

Beitrag melden
albundy76 13.03.2013, 15:39
112. optional

Wenn diese Partei diesen sinnlosen Zuzug auch noch verhindert, und stoppen würde währe diese Partei das beste was uns passieren konnte.

Beitrag melden
t.h.wolff 13.03.2013, 15:39
113.

Die Euro-Skeptiker haben in Österreich aus dem Stand 10% der Stimmen erhalten. Eine Spaltung der CDU ist lange überfällig - hier zeichnet sich eine historische Chance ab. Der Euro? Die Zweifel an der Überlebensfähigkeit der Gemeinschaftswährung reichen doch mittlerweile tief in das Lager der Befürworter hinein.

Scheitert der Euro, scheitert Angela Merkel. Bei aller Unsicherheit zumindest ein Grund für Zuversicht.

Beitrag melden
derweise 13.03.2013, 15:40
114. Die Union

Zitat von sysop
Die "Alternative für Deutschland" könnte das konservative Lager wertvolle Stimmen kosten - die Anti-Euro-Partei kritisiert Angela Merkels Rettungspolitik und will die Währungsunion auflösen. Unionsfraktionschef Kauder attackiert die Bewegung als "insitutionalisierte Angst vor der Zukunft".
Die Union hat mit dem Euro das Vaterland verraten! Nun gibt es die Quittung!

Beitrag melden
sfb 13.03.2013, 15:40
115.

Zitat von Hansespirit
Eine Partei muss wohl weit mehr bieten, als lediglich für eine geordnete Auflösung der Währungsunion einzutreten.
Ja sicher doch:
Programm

Beitrag melden
Woolloomooloo 13.03.2013, 15:40
116. mit etwas Verzögerung

hat jetzt auch SPON die Kurve gekriegt.
Wenn auch über den Umweg mit Kauder.
Wann äussert sich Bofinger? - oder Münchau?

Beitrag melden
ohne_mich 13.03.2013, 15:40
117.

Zitat von sfb
Welches konservative Lager??? Das gibt es schon lange nicht mehr. Ebenso wenig wie eine liberale Partei. Nur noch verschiedene Formen der Sozialdemokratie.
Sie meinten wohl eher:
"Welche Sozialdemokratie? Die gibt es schon lange nicht mehr (bis auf bei der Linken). Es gibt nur noch verschiedene Formen der Konservativen."

Beitrag melden
urdemokrat 13.03.2013, 15:40
118. Alarm

Müssen CDU/CSU die gleichen Erfahrungen machen wie die SPD mit der Linken ? Das rüttelt auf. Ich bin gespannt, ob Allgemeinplätze und Unterstellungen ausreichen die "Gefahr" zu bannen.

Beitrag melden
c54 13.03.2013, 15:41
119. Jetzt kriegen Sie

...wohl selber allmählich Schiss, Herr Kauder, gelle? Angst vor einer Zukunft mit Ihnen und Ihren Parteigenossen bei nicht vorhandenen Alternativen in der sogenannten Opposition ist nur zu berechtigt! Und wenn sich deshalb eine Partei neu etabliert, um dem entgegenzuwirken, ist das nur allzu verständlich und notwendig. Ich wünsche ihr viel Erfolg. Meine Stimme für sie ist schon reserviert.

Beitrag melden
Seite 12 von 66
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!