Forum: Blogs
Angebliche Rebellen-Gräueltat: Regimenaher Sender veröffentlichte Enthauptungsvideo

Ist es grausame Propaganda, ein Fake? Im Internet zirkuliert ein erschütterndes Video: In Syrien sollen Rebellen einen zehnjährigen Jungen dazu gebracht haben, einen gefangenen Assad-Offizier zu enthaupten. Die Quelle der Veröffentlichung ist jedoch dubios. Syrien: Regimenaher Sender veröffentlichte Enthauptungsvideo - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 6
simon23 10.12.2012, 22:21
10.

Zitat von mase_1
Da gab es schon ganz andere Videos von Rebellen, die sich wie Tiere verhalten haben. Gibt es immer mal wieder, wenn man etwas des Mainstreams Informationen sammelt. Keine Seite in Syrien wird sich an die Genfer Konvention und Kriegsrecht halten. Wozu auch? Schert doch keinen. Und wer den Krieg gewinnt, schreibt die Geschichtsbücher. Überall auf der Welt, auch in Syrien.
Um sich an die Genfer Konvention zu halten, müsste man als erstes wissen, was das überhaupt ist. Das bezweifele ich schwer, und wenn, wär es den Betreffenden auch egal.
Was in unseren Augen wie Horror aussieht, ist in anderer Leute Augen ein legitimes Zeichen des Triumpfes. Tja...
Wobei ich nicht weiß, wie unsere Gesellschaft verrohen würde, würde sie unter solchen Umständen eine zeitlang leben.

Beitrag melden
porkypork 10.12.2012, 22:22
11.

Und jetzt schnell noch versuchen, die Kurve zu kriegen. Schließlich kann nicht sein, was nicht sein darf. Die Rebellen sind doch alles ehrbare Streiter für Frieden und Gerechtigkeit, die nur hehre Absichten haben und nicht etwa selbst nur an den Trog der Macht wollen.
Und auch wenn man es hier erneut behauptet, die Täter für das Hula-Massaker sind bis heute nicht eindeutig identifiziert. FAZ-Reporter sind zu einem anderen Schluss gekommen als Spiegel-Reporter.

Beitrag melden
puqio 10.12.2012, 22:23
12. Rebellen = Mörder

Der Begriff "Terrorist" wird auch bei uns nur allzugerne benutzt, auch wenn er vollkommen falsch eingesetzt wird.
Ein Mord, auch eine Mordserie hat nichts mit Terrorismus zu tun.
Die Rebellen sind primitive Mörder = Milizen die für Geld von den Diktatoren aus Saudi-arabien und Katar jeden abschlachten, der sich ihnen in den Weg stellt.
Von Politik verstehen sie nichts und mit Demokratie haben sie erst recht nichts am Hut.
Politik, Kriegspolotik betreiben nur die Hintermänner, die diese "Rebellen" von ihren "Freunden" anheuern und bezahlen lassen.

Beitrag melden
gbk666 10.12.2012, 22:28
13.

Zitat von sysop
Ist es grausame Propaganda, ein Fake? Im Internet zirkuliert ein erschütterndes Video: In Syrien sollen Rebellen einen zehnjährigen Jungen dazu gebracht haben, einen gefangenen Assad-Offizier zu enthaupten. Die Quelle der Veröffentlichung ist jedoch dubios.
Wie schon im Forum an andrer Stelle vermutet, es folgen Artikel und "News" über dieses Video in dem nun vermutet wird es könnte ein Propagandavideo sein...ja genau..die quelle der veröffentlichung ist dubios. Sind die sogenannten "Rebellen" eigentlich nicht an sich schon dubios?

Beitrag melden
deus-Lo-vult 10.12.2012, 22:30
14. ...

Zitat von sysop
Ist es grausame Propaganda, ein Fake? Im Internet zirkuliert ein erschütterndes Video: In Syrien sollen Rebellen einen zehnjährigen Jungen dazu gebracht haben, einen gefangenen Assad-Offizier zu enthaupten. Die Quelle der Veröffentlichung ist jedoch dubios.
Diese religiösen Fanatiker missbrauchen Kinder doch sogar als Selbstmordattentäter. Denen ist ALLES zuzutrauen.
Das sind schon lange keine Rebellen mehr, die ein demokratisches Syrien wollen. Wenn sie es denn jemals waren.
Schlimm, dass ich einem Tyrannen wie Assad beipflichten muss...

Beitrag melden
gievlos 10.12.2012, 23:01
15. falscher Ansatz

Zitat von Schroekel
...grauenhafte tun und das entsprechende video echt oder nicht ist, sollte man erstens die frage stellen und beantworten, wem dieses video nutzt und zweitens von wem es veröffentlicht wurde. Ist beides deckungsgleich, ist die wahrscheinlichkeit groß, dass dijenigen dahinter stehen, die es veröffentlicht haben bzw. in deren Interesse es ist. An der ganzen Sache kann man jedoch weiterhin deutlichst sehen, dass die Agenda des Assad Clans einem grausamen Ende entgegengeht.
Wem nutzt das Video? und wer hat es veröffentlicht? Das sind die falschen Fragen, weil NATÜRLICH jede Seite nur solche Videos veröffentlichen werden, die ihnen nutzen. Oder von denen sie zumindest glauben, dass sie ihnen nutzen.
Ich hoffe, dass die ganzen Kriegsverbrechern in diesem Konflikt (auf beiden Seiten) am Ende vor Gericht gestellt werden. Aber ist wohl eher unwahrscheinlich, abgesehen von ein paar Show-Prozessen

Beitrag melden
maliperica 10.12.2012, 23:25
16. Wie wäre es werter Mitforist Schroekel einfach zu zugeben?

Zitat von Schroekel
...grauenhafte tun und das entsprechende video echt oder nicht ist, sollte man erstens die frage stellen und beantworten, wem dieses video nutzt und zweitens von wem es veröffentlicht wurde. Ist beides deckungsgleich, ist die wahrscheinlichkeit groß, dass dijenigen dahinter stehen, die es veröffentlicht haben bzw. in deren Interesse es ist. An der ganzen Sache kann man jedoch weiterhin deutlichst sehen, dass die Agenda des Assad Clans einem grausamen Ende entgegengeht.
Der Bürgerkrieg, wie jeder anderer Krieg löst nicht einfach die Probleme, aber bringt eine Menge schrecklichen Greueltaten, Leid und Not für jeden Menschen, jedes Kind und Frau, jedes Volk!

Aus den fernen sicheren warmen Stuben scheinen diese Botschaften als ein Drang sich für eine oder andere Seite zu entscheiden. Vom Ort ist es immer ein Schrecken mit dauerhaften negativen Folgen für die größte Mehrheit der Menschen, auch der Soldaten auf allen Seiten.
Kein Krieg wenn möglich heißt kein Krieg und nicht sich in eine Pose der tatsächlichen oder doch unüberlegter moralischer Hochheit zu versetzen.

Beitrag melden
who_dares_wins 10.12.2012, 23:28
17. Man sollte bei der Wahrheit bleiben

"Eine Uno-Untersuchungskommission ergab, dass Anhänger von Baschar al-Assad die Tat verübt hatten."
Lüge!
Warum betreiben unsere "freien" Medien derart plumpe Kriegspropaganda. Man kann doch nicht einfach irgendwelche Märchen erzählen und völlig willkürlich und einseitig Schuld zuweisen. Es gibt überhaupt keine Erkenntnisse, dass es Regierungsanhänger waren, die für die Morde verantwortlich waren. Vielmehr handelte es sich bei fast 50 der Opfer um eine alewitische Großfamilie, die der Regierung nahe stand.

Massaker in Syrien: UN-Bericht bringt keine Gewissheit - Arabische Welt - FAZ

Beitrag melden
disi123 10.12.2012, 23:43
18. Sehe ich aehnlich

Zitat von deus-Lo-vult
Diese religiösen Fanatiker missbrauchen Kinder doch sogar als Selbstmordattentäter. Denen ist ALLES zuzutrauen. Das sind schon lange keine Rebellen mehr, die ein demokratisches Syrien wollen. Wenn sie es denn jemals waren. Schlimm, dass ich einem Tyrannen wie Assad beipflichten muss...
ein bezahltes ausgebildetes Militaer verhaelt sich ganz anders als 'Rebellen'. Man erinnere sich an den Gerichtsprozess mit Gaddafi, oops gab es keinen, er wurde gefoltert, hingerichtet, zerstueckelt usw.

Beitrag melden
macleth 10.12.2012, 23:57
19. .

erfrischend zu lesen, dass es kaum noch Leser gibt, die diese Assad=Teufel Show glaubt.
Wann merken es bloß unsere Meinungsmacher?

Beitrag melden
Seite 2 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!