Forum: Blogs
Angeklickt: "Get Lucky" nachgebaut in 16 Bit

 

Seite 1 von 2
BonChauvi 10.09.2013, 10:00
1.

16 bit ist nicht retro sondern entspricht dem Audo - CD standard. Warum der YouTube-Nutzer hierfür zweieinhalb Monate gebraucht haben will ist mir übrigens auch ein Rätsel. Ich hätte das in zweieinhalb Stunden gemacht, so wie mutmaßlich die Meisten, die regelmäßig mit ihrem Computer Musik machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
puremzee 10.09.2013, 10:25
2. wow

du bist ein Held...warum machst du das denn schlecht? ich finde die idee und Umsetzung kool und es kommt nicht auf die Schnelligkeit der Komposition an sondern auf das ganze an sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nokia-bi 10.09.2013, 10:35
3.

16 bit bezieht sich auf das SNES !!! Just for info !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
77b1hts 10.09.2013, 10:48
4.

@2 ist ne Eigenart der Deutschen alles schlecht zu machen :) Auch der Grund warum Innovationen nicht mehr aus DE kommen sondern aus anderen Ländern :-) In den USA hätten alle "super toll" gesagt. Hier wird es halt zerissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skratchmonk 10.09.2013, 10:51
5.

die 16 bit beziehen sich auf die spielekonsole, auf der das original "mario paint" damals veroeffentlicht wurde und das ist sehr wohl retro.das hat nichts mit audio bit depth zu tun. auch geht es nicht darum um "mit dem computer" ein cover zu machen, es geht explizit um die benutzung des mario paint composers, also bitte erst informieren, bevor sie unhaltbare behauptungen aufstellen, bonchauvi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quercuselstein 10.09.2013, 11:01
6. Cooles Sache das!

Ich finde das Super umgesetzt!
An alle Nörgler: macht das erst mal selber! Ich habe es auch mal versucht und bin gescheitert! Nicht schlimm, aber einer kann es immer!
Also alles richtig gemacht!
Freue mich schon auf den nächsten Titel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikenstrings 10.09.2013, 11:02
7.

Kompliment-tolle und witzige Idee samt Umsetzung. Auch wird hierdurch deutlich, wie Musik heutzutage produziert wird-nämlich genau so! Nur mit teureren Tools wie Logic, Mac, Interfaces und wenn´s hoch kommt wird noch ein U87 o.ä. Mic verwendet.
Sowas kann jeder Technik-, bzw. Computer-Affine.
Nur, echte Musik mit interagierenden Musikern (etwa hier: https://itunes.apple.com/us/album/responding-spirits-part-one/id499561750 ) , die jahrelanges Üben hinter sich haben, hungert nach Wertschätzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
virtualant 10.09.2013, 11:04
8.

@ skratchmonk: wenn es denn so wäre, dann hätte der Autor wohl kaum 16-bit-Klänge, sondern 16-bit Konsole geschrieben. Und 16-bit-Klänge sind eben nicht retro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Madagon 10.09.2013, 11:16
9.

Das SNES hat einen 8-Bit Soundchip mit 16-Bit DSP. Wieso eine 20 Jahre alt Malsoftware mit Composer-Gimmick nicht retro ist erschließt sich mir zwar nicht, aber wie schon oben erwähnt einfach mal entklemmen und Spaß haben geht natürlich nicht. Meckern und besserwissen wo man hinguckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2