Forum: Blogs
Angelina-Jolie-Debatte: Die Herren Busen-Erklärer
AP

Eine Frau besteht aus zwei Brüsten. Sind die weg wie bei Angelina Jolie, ist sie keine Frau mehr. Aber was denn sonst? Das erklären uns dann die Experten: Mediziner, Soziologen, Ethiker - die fast alle Männer sind. Warum sagen uns eigentlich immer nur Herren, wo der Hammer hängt? Sibylle Berg über Angelina Jolies Brustamputation - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 20
solowjew 18.05.2013, 11:53
10. thema verfehlt

es geht doch in diesem fall bei angelie joli nicht ums geschlecht.das hat frau berg nicht verstanden.aufsatznote 6...thema verfehlt.
es geht umdie behandlung einer tödlichen krankheit.
soll ich mich von der angst beraten lassen.
soll ich nach statistik (glaube keiner statistik,die du nicht selbst gefälscht hast,churchill) prophylaktisch gesunde organe wegoperieren.das gilt für männer wie frauen.
mir ist schleierhaft,warum der spiegel diesen aufsatz an dieser stelle veröffentlicht,hat frauberg narrenfreiheit.
ich halte auch nichts von ihren anderen aufsätzen.

Beitrag melden
RioTokio 18.05.2013, 11:53
11.

Unsinn.
Seit 2 Millionen Jahren schwadronieren Männer rum und gegen den großen Führer. Die Frau sitzt still im Hintergrund und zieht im besten Fall die Fäden.
Welche große Führer waren Frauen? Keine.
Durchsetzungsstarke Männder regieren die Welt. Ab und zu kommt eine Frau dazu die nach Männerart mitregiert.
Ist ok, ist aber eine Ausnahme.

Alles andere ist neumodischer Schnickschnack und zum Scheitern verurteilt.

Beitrag melden
chemnitz 18.05.2013, 11:55
12. oh je

wenn ich das lese......
was ist den so dramatisch an einer solchen OP außer der OP selber.
Warum muss ich mir den Schauspielerinnen überhaupt nackt vorstellen.
Jede "normale" Frau würde das eher als völlig privat betrachten und nicht ihre OP in den Medien verwursten

Beitrag melden
BettyB. 18.05.2013, 11:55
13. Eigentlich mag ich ja ihre Texte...

Aber die verwandten Stereotypen sind wohl ehr für ältere Fauen und beschränkte Männer zutreffend. Und wenn es stimmen sollte, dass AJ geagt haben soll, dass sie sich immer noch als Frau oder auch vollwertige Frau empfindet, hätte gerade sie dieses vermeiden sollen.

Beitrag melden
Prokrastes 18.05.2013, 11:56
14. SPON hat das anscheinend immer noch nicht kapiert

Frau Jolie hat sich nicht die Brüste amputieren lassen.
Sie hat sich lediglich die darin enthaltenen Brustdrüsen entfernen lassen, das ist, wenn es gut gemacht wird, und davon wird man in diesem Falle ausgehen können, in der Außenwirkung praktisch nicht wahrnehmbar, da gibt es allenfalls Narben, wie es sie nach einer Silikonaffüllung o.ä. ebenfalls gibt.

Viel Lärm um nichts, und Frau Jolie könnte also nach wie vor so wichtige Filme wie "Tomb Raider" im wahrsten Sinne des Wortes ausfüllen.

Beitrag melden
Izmi 18.05.2013, 11:57
15. Alles da!

Zitat von Altesocke
"Sind die weg wie bei Angelina Jolie, ist sie keine Frau mehr." Die sind nicht weg, die sind genauso da wie vorher. (Laut Vater :"Ich hab gar keinen Unterschied gesehen/bemerkt" Er wusste es zum Zeitpunkt des Treffens noch nicht) Nur innen jetzt ueberwiegend erneuert. Wie das Millionen, Frauen auch ohne med. und nur aus opt. Gruenden machen.
Vielen Dank für die Erklärung! Bis jetzt hatten mich die Brüste von Frau Jolie nicht weiter interessiert - es gibt so viele andere, männliche wie weibliche (nur um keinen sexistischen Zungenschlag hereinzubringen)! Aber das "weg" in der Überschrift hat mich doch interessiert. Und ich habe mich sogleich gefragt, wieso da nicht alternativ mit den bewährten Pölsterchen ausgeholfen wurde? Jedenfalls, solange sie nicht aus Frankreich kommen. Nun weiß ich es: es ist (fast) noch alles da...

Beitrag melden
jal1988 18.05.2013, 11:58
16.

Ziemlich unfundierter Kommentar aus meiner Sicht. Und übrigens genau so sexistisch und diskriminierend wie das, worüber sich gleichzeitig beklagt wird

Beitrag melden
agua 18.05.2013, 11:59
17.

Ich als Frau,respektiere die Entscheidung von Frau Jolie,finde dennoch,dass auf Grund ihrer Popularität mit diesem Schritt eine Art Werbung für solch eine Prophylaxe betrieben wird.(Demnächst wegschneiden,bevor Frau Krebs bekommen könnte.Eine Freundin bekam wegen Brustkrebs eine Brust abgenommen.Sie lebt alleine,also kein Mann,der ihr ein Fehlen "vorwerfen"könnte.Sie ist dennoch unglücklich,weil das Tragen von ausgeschnittenen T-Shirts und Sommerkleidern,die sie gerne trug,ist ihr nicht mehr möglich.Die Wahrnehmung des Körpers ist eine andere.Die Beschneidung der Vorhaut des Jungen wurde von vielen männlichen Foristen,obwohl sie selbige haben, mit Empörung als Amputation bezeichnet.Einige Beiträge zum Thema Busen fand ich auch ziemlich daneben.Es ist für Viele immer einfach zu urteilen,weil sie selber nicht betroffen sind...

Beitrag melden
na!!! 18.05.2013, 11:59
18. was passiert eigentlich wenn...

einem mann die Hoden wegen krebs entfernt werden !? das akseptiert auch keine frau wenn sie den mann erst kennenlernt ... und da ist es ja noch schlimmer weil kinder zeugen usw. !? also mal den Ball flach halten ... Heute pinzen die Frauen recht schnell statt selbstbewußt zu sein !

Beitrag melden
flugundnacht 18.05.2013, 12:00
19. der balken im auge...

Zitat von sysop
Eine Frau besteht aus zwei Brüsten. Sind die weg wie bei Angelina Jolie, ist sie keine Frau mehr. Aber was denn sonst? Das erklären uns dann die Experten: Mediziner, Soziologen, Ethiker - die fast alle Männer sind. Warum sagen uns eigentlich immer nur Herren, wo der Hammer hängt?
wieviele frauen "mischen" sich in männer-themen ein, Fr.Berg? wer im glashaus sitzt....

Beitrag melden
Seite 2 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!