Forum: Blogs
Angriff auf Hamburger Davidwache: Augenzeugen widersprechen Darstellung der Polizei
DPA

Die Hamburger Polizei hat ein Gefahrengebiet eingerichtet: In bestimmten Stadtvierteln darf sie ohne Grund Menschen kontrollieren. Hintergrund ist vor allem die angebliche Attacke von Linksautonomen auf Beamte der Davidwache. Doch jetzt kommen Zweifel am Hergang des Angriffs auf. Angriff auf Davidwache: Zweifel an Darstellung der Polizei - SPIEGEL ONLINE

Seite 79 von 79
Mononatriumglutamat 09.01.2014, 12:50
780.

Zitat von AuchNurEinNick
Hier werden jede Menge Leute kontrolliert. Ein Bekannter von mir (völlig unverdächtig und NICHT links), ein 55 jähriger Geschäftsmann, vorgestern Abend alle Bürger die aus einem Supermarkt in Altona gekommen sind, ...
Schon komisch: wenn die Polizei ihre Kontrollen nur auf Verdächtige (Linke) beschränkt, wird geschimpft, und wenn die Polizei dann auch andere kontrolliert, ist es auch wieder nicht Recht.

Also, fragen wir Sie doch mal: wäre es Ihrer Meinung nach in Ordnung, wenn sich die polizeilichen Kontrollen auf Linke beschränken würden?

Beitrag melden
gegenrede 09.01.2014, 13:00
781.

Zitat von Mononatriumglutamat
Wenn hauptsächlich schwarz gekleidete Menschen Gewalt gegen Personen und Sachen ausüben, dann ist es natürlich keine Willkür, hauptsächlich schwarz gekleidete Menschen zu kontrollieren.
Ihre Logik ist umwerfend und von einem Gericht, hier ging es nicht um Kleidung sondern um die Hautfarbe schon kassiert.

Nach Ihrer Logik:
Wenn hauptsächlich schwarze Menschen Straftaten begehen, dann ist es natürlich keine Willkür, hauptsächlich schwarze Menschen zu kontrollieren. Das Gericht sah dies allerdings anders.
Schwarzer Student gewinnt Prozess um widerrechtliche Polizei-Kontrolle - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden
ROBIN7 09.01.2014, 13:15
782. Rohwedder ? 23 Jahre !

Zitat von Robert_Rostock
Wirklich? Wer hat denn Rohwedder erschossen? Wer gehörte zur sog. 3. Generation der RAF?
Sie haben in Ihrer Aufzählung Jesus Christus, Hermann den Cherusker und Julius Cäsar vergessen. Waren bestimmt auch Opfer "linken Terrors" ...
Nochmal: Wann höre ich von Euch schwarz-braunen Kameraden was zur NSU ?

Beitrag melden
P.Delalande 09.01.2014, 13:22
783.

Zitat von Mononatriumglutamat
Also, fragen wir Sie doch mal: wäre es Ihrer Meinung nach in Ordnung, wenn sich die polizeilichen Kontrollen auf Linke beschränken würden?
Wie wäre es denn, die Hamburger Polizei würde diesen, für die Bürger zweier Stadtteile entwürdigenden Unsinn sofort einstellen.
Denn wie ja mittlerweile bekannt ist, kam die Festlegung dieses angeblichen "Gefahrengebietes" nur aufgrund eines Vorfalles zustande, von dem die Polizei schließlich eingestehen musste, dass er, so wie erst berichtet, gar nicht stattfand. Den Angriff auf die Davidwache gab es nicht und der verletzte Polizist wurde von in dieser Gegend häufiger vorkommenden betrunkenen Kiezgängern angegriffen, die mit den Protesten um die "Rote Flora" nichts zu tun hatten.

Beitrag melden
yumyum 09.01.2014, 13:27
784.

Zitat von Mononatriumglutamat
Schon komisch: wenn die Polizei ihre Kontrollen nur auf Verdächtige (Linke) beschränkt, wird geschimpft, und wenn die Polizei dann auch andere kontrolliert, ist es auch wieder nicht Recht. Also, fragen wir Sie doch mal: wäre es Ihrer Meinung nach in Ordnung, wenn sich die polizeilichen Kontrollen auf Linke beschränken würden?
Woran erkennt man denn einen Linken? An der schwarzen Kleidung? Ich glaube es gibt auch linke Wähler, die Jack Wolfskin tragen oder Levi´s Jeans. Und unter den linken "Krawallmachern" sind Adidas Samba Schuhe genauso beliebt wie unter "friedlich demonstrierenden Neonazis" und "ganz normalem Partyvolk".

Beitrag melden
yumyum 09.01.2014, 13:39
785.

Zitat von Mononatriumglutamat
Alle anderen haben längst gemerkt, daß rechte Staatsfeinde sich einfach klüger verhalten als linke, indem sie die offene Konfrontation mit dem Rechtsstaat vermeiden und ihn stattdessen geschickt für sich ausnutzen. Sowas wie "Chaostage" und autonome Chaoten haben die Rechten nicht, weil die ganz genau wissen, daß man mit sowas keine Sympathien gewinnt.
Genau, das merkt man an den überwältigenden Wahlergebnissen die rechte Parteien regelmäßig einfahren. (Vielleicht sollten sie von sich nicht auf "alle anderen" schließen)

Beitrag melden
gegenrede 09.01.2014, 15:09
786. Na endlich, wurde auch Zeit.

Das Gefahrengebiet wird aufgehoben.
Mich würde allerdings interessieren, was den Ausschlag gegeben hat. Am wahrscheinlichsten halte ich den Druck der Fremdenverkehrswirtschaft.....

Beitrag melden
Seite 79 von 79
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!