Forum: Blogs
Angriff der Craft-Beer-Brauer: "Diese Biere sind eine Beleidigung"
Gordon Welters/ DER SPIEGEL

Deutsche Biere sind öde oder sogar Industrieplörre - findet Greg Koch, Chef von Stone Brewing. Der Craft-Beer-Brauer aus den USA will jetzt den hiesigen Markt erobern. Ist der deutsche Gaumen bereit für eine Geschmacksrevolution?

Seite 1 von 10
xcver 17.01.2017, 07:54
1. Ja, und?

will er uns sagen, dass amerikanische Biere aus Großbrauereien eine Erlösung ist? Es gibt auch in Deutschland "craft" Bier (oder einfach nur Bier) genauso wie es auch Qualitätsprodukte anderer Dinge aus kleinerer Herstellung gibt.

Die versucht man dann aber nicht immer durch fancy Umbenennung nach was ganz tollem klingen lassen. Bier bleibt in der Regel halt eine bittere Plöre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 17.01.2017, 08:03
2.

Once upon a time...... da gabs zb in Bavaria im letzten Winkel Klein-Mittel-Brauereien, jede mit eigenem Geschmack (allerdings auch mal Gänseschnattertaste durch Brauwater aus dem Dorflöschlake...). Wie so eine Brauerei in past times arbeitete, da versuchen man sich heut mit Craft Beer zurückzuhangeln, mit kalifornian brewery design styles back to the roots, Drumrumjumping und "that's sooo exlusive man!".

Bei 'Mokka-Stout mit Wintergewürzen' hat's mich leicht gehoben, und mir kommt die simpsons-Szene vor Augen, in der tasty Hunde im Braubottich im Kreise schwimmen...... . Habs zwar weit, aber nicht zu weit! zur hochgeheimen Oberpfälzer Zoiglquelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einervondenen 17.01.2017, 08:03
3. Hype?

Hier in Hamburg schießen die verrückten Biere aus dem Boden. Mehrere Microbreweries bieten Schulungen und in Shops hunderte Sorten. Das ist zwar eine echte Bereicherung gegen monopolisierte Industrieware, aber nicht ganz neu. Ob sich da jetzt noch einer halten kann, wird davon abhängen, wieviele bereit sind, den Luxuspreis zu zahlen …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
victor_lazlo 17.01.2017, 08:10
4. Wovon spricht der?

Greg Koch geistert ja nun schon eine Weile durch die deutschen Medienlandschaft. Ich weiss nicht warum. Es gibt wirklich kaum ein schlimmeres Gesöff als die amerikanischen Craft Biere. Schon die Beschreibung der Plörre die vollmundig die Getränkekarten dieser Lokale schmückt kann eigentlich nur Kopfschütteln auslösen. Der Mann möchte gerne hier Fuss fassen. Soll er. Aber von Geschmacksrevolution kann keine Rede sein. Und Greg Koch wäre mal gut beraten nicht den Mund so voll zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flauschie 17.01.2017, 08:12
5. Er hat recht

Nach ein paar Jahren im Anglo-Ausland muss ich sagen - Deutsches Bier ist in der Regel, wenn auch nicht immer, ziemlich grottig. Die Exoten sind sicherlich nicht jedermanns Sache - muss ja auch nicht sein - aber selbst beim Vergleich von Normalsorten wird die Luft fuer Deutsche Biere schnell duenn. Blindtests mit Bekannten enden fast immer mit bestuerzten Gesichtern. Schon sehr lustig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
made_up_name 17.01.2017, 08:16
6. prost

Warum ausgerechnet US Brauer? Der beste Weißwurst Metzger ist Japaner. Klar alles verändert sich und Bier hat sich sicher verändert speziell in der Fertigung. Der Geschmack, wie immer eine persönliche Angelegenheit. Manche Menschen trinken ohne hin zu viel Bier, es muss kein limonadenähnliches Getränk werden das im Einzelhandel zu finden ist und die kleinen Land Brauereien gibt es im gut sortierten Getränkeladen. Ansonsten wird nachgefragt und der Händler setzt es bei seinem Großhändler auf die Lieferung. Mokka Stout mit Wintergewürzen? Klar in einem Londoner Banker Pub aber an der Wittelsbacher Brücke ? Warum nicht das Tegernseer mit Aperol verfeinern? Manche Sachen sin ok wie sie sind und deutsches Bier gehört da dazu! Das Biersortiment mit dem sich Amerikaner den Feierabend versüßen ist auch nicht so lecker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenkiel 17.01.2017, 08:25
7. Was mich stört sind die Dosen

Wäre er vor 100 Jahren mit Dosen gekommen, hätte man ihn damit sicherlich auch beworfen. Für mich passt das nicht zusammen. Auf der einen Seite (zu Recht) die Tradition gut aromagehopfter und geschmacklich intensiver Biere wieder aufleben zu lassen und zeitgleich das Ergebnis in Weißblechdosen zu sperren, die dermaßen energieaufwändig in der Herstellung sind.

Ich braue selbst, bekomme bei den "Fernsehbieren" eine taube Zunge und kann vieles unterschreiben. Was ich aber nicht nachvollziehen kann oder will, ist der Expansions- und Dominanzzwang, den manche große "Craftbrauereien" an den Tag legen. Trinkt Euer Bier lokal. Es gibt gerade in Deutschland immer noch oder wieder die kleine Brauerei oder Hausbrauerei um die Ecke oder zumindest aus der Region. Da kostet der Kasten dann eben 5 - 10 Euro mehr, schmeckt aber intensiver, frischer, besser und ist auch deutlich nachhaltiger, da kürzere Wege. Zudem lässt sich über eine unbekannte Biermarke besser reden und philosophieren, als über eine scheinbare Perle der Natur, eine Königin der Biere oder irgenwas scheusslich friesisch Herbes.

Oder tut Euch zusammen und braut selbst. Braukurse gibt es immer mehr, es gibt heute auch erschwingliches Equipment, Wenn man sich das mit ein paar Braukumpel teilt, dann tut das auch nicht weh. Und mit Selbstgebrauten seit ihr die Könige auf dem nächsten Grillfest und es macht einfach Spass.
In der Oberpfalz gibt es immer noch die Kommunbrauer, die den Zoigl brauen. Zusammen geht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 17.01.2017, 08:29
8. Xcver. Ein Kommentar eines ahnungslosen

Der hier seine Aversion gegen ein Getränk bekannt macht.Genau dieselben Plattitüden kann man auch über andere Getränke verbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walterwallach 17.01.2017, 08:41
9. @5

Was wahrscheinlich daran liegt das die bekannten keine Ahnung haben wie ein richtiges Bier schmecken soll.....ich verrate es Ihnen: nicht wie diese extrem ekligen Craft-Biere.
Wenn Sie Bier (und seinen Geschmack) nicht mögen, dann trinken Sie es nicht...aber bitte versuchen Sie nicht irgendeinen Schrott zu brauen der Ihnen schmeckt und das dann Bier zu nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10