Forum: Blogs
Anruf-Affäre der CSU: Systemjournalismus

Aufregung am Lerchenberg: Der CSU-Sprecher hat einen Programmvorschlag gemacht, das gilt nun als Anschlag auf die Unabhängigkeit des ZDF. Der Mann muss seinen Posten aufgeben. Dabei verdankt sich die Existenz des Senders dem Versprechen, der Politik zu Gefallen zu sein. Fleischhauer über den Einfluss der Politik bei ZDF und ARD - SPIEGEL ONLINE

Seite 17 von 31
reload2003 25.10.2012, 16:38
160.

Zitat von ohne_mich
Man ist ja schon so manche Kolumne mit Niveau-Limbo von Herrn Fleischhauer gewohnt, aber DIESE hier sollte definitiv mit "Satire" gekennzeichnet werden - wäre ich gläubig, würde ich zu Gott beten, daß es wirklich als solche gemeint war. Wie dem auch sei, dieser Kotau vor der CSU ist grenzpeinlich - ebenso wie der themengebende Versuch der Einflußnahme in dummdreistester Mia-san-mia-Manier. Aber nur weiter so - jedes kleine Skandälchen erodiert das Fundament dieser verfassungsmäßig sehr bedenklichen Organisation namens "CS"U weiter.
Letzteres ist ja auch der Grund, warum dieser Furz zu einem zweiten Watergate aufgeblasen werden soll - weil es den linksgrünen Schranzen des Staatsfernsehens einfach nicht passt, dass die CSU ein Jahr vor der Landtagswahl wieder auf ihre alte 50%+ Marke zumarschiert - wo man sich nach dem grünen Erfolg in BW doch grad so schön ans Ziel seiner feuchten Träume fantasiert hat - ein SPD-Fuzzi in der Münchner Staatskanzlei.
Deswegen versucht das "unabhängige" ZDF (das dem SPD-König Kurt gerne mal ´ne Geburtstagssause schmeißt - wahnsinning unabhängig), die CSU jetzt auf diese Weise anzuschmieren.
Nur greift das in Bayern nicht. Je deutlicher wird, das dieser Skandal nur eine Windhose ist, der von der Opposition dazu benutzt wird, billige Stimmungsmache loszutreten, weil man schlicht KEINE (!!!) anderweitigen Erfolge zu verkünden hat, desto mehr wird sich die CSU auf ihre Wählerschaft verlassen können.

Und die verfassungsmäßig bedenklichen Parteien werden schon vom LfV beobachtet. Btw.

Beitrag melden
abseitstor 25.10.2012, 16:39
161. Ja ne, is klar

Zitat von hman2
Darum beneidet uns die halbe Welt. Sowas wünschen sich andere Länder, kriegen das aber nicht auf die Reihe. Kabarett hat in Deutschland eine lange Tradition.
Stimmt, das höre ich auch immer wieder bei meinen Reisen durch die weite Welt: "Ihr Deutschen..., seid ja nicht sehr zuverlässig und könnt keine guten Autos bauen; aber auf Euren Humor lassen wir nix kommen, da seid Ihr Weltspitze." Erst letztens wurde ich auf den Philippinen auf den Blauen Bock mit Heinz Schenk angesprochen. Der läuft da mit Untertiteln, und die Philippinos biegen sich vor Lachen.
Aber mal im Ernst: glauben Sie den Quatsch selbst, den Sie ab und an hier posten? Die halbe Welt beneidet uns um deutsches Kabarett...

Beitrag melden
manque_pierda 25.10.2012, 16:42
162. --------

Der CSU-Mann war blöd, kommt aber auf Landesebene bei langer Regierungsverantwortung häufig vor, siehe Frau Schwesig in Meck-Pomm.

Bezüglich des ÖR-Auftrages würden genau 3 Sender reichen, nämlich 3Sat, ARTE und Phoenix und das würde vielleicht 3,75 GEZ € erfordern, der Rest hat damit nichts zu tun. Millionenschwere Gottschalks (ich weiß, dass er jetzt nicht mehr da ist) Profisport für 3stellige Milionenbeträge und abgetakelte Fregatten wie Elsner oder Berben und von NDR-MDR + ARD und ZDF müssen alle gleichzeitig bei der BuPr-Wahl anwesend sein, sind die Gründe für beinahe 18 € Zwangsbeitrag monatlich. Dazu die angebliche politische Unabhängigkeit bei politischen Propagandasendungen wie Lindenstrasse, dessen Macher Geissendörfer aus seiner genuin linken Zielrichtung des Programms keinen Hehl macht und ein Programmangebot was Nachmittags von privat nur rudimentärst zu unterscheiden ist.

Man fragt sich, wie lange dies noch im 21. Jh. möglich sein wird.

Beitrag melden
spaltpilz 25.10.2012, 16:43
163. Angriff vom „ Spiegel” auf Systemjournalismus?

Verfolgt man die Berichterstattung des SPON über Eurorelevante Themen, sollte, wer im Glashaus sitzt besser nicht mit Steinen werfen......
Die vom Fleischhauer zurecht beklagte Gebührenfinanzierung lässt im Lichte dessen einen eleganten Neidartikel übrig.Nicht mehr.

Beitrag melden
kannmanauchsosehen 25.10.2012, 16:45
164.

Zitat von hajotor
... Wer glaubt denn wirklich, dass sich die Medien von einem Anruf so einschüchtern lassen? ...
Ich schon. Wenn Herr Strepp weiß, dass der Anruf nichts bringt, dann brauch er ja nicht zum Hörer zu greifen.

Und "Programmvorschlag" war von Herrn Fleischhauer auch ironisch gemeint, ... diese insistierenden Anrufe helfen schon manchmal, nur ist er eben diesmal an den Falschen (Richtigen) geraten.

Zitat von
Was hat den ein Redakteur zu befürchten, wenn er einer solchen "Bitte" nicht nachkommt?
"Diskussionen" ..., dies war wohl der Wortlaut vom Herrn Strepp. Vielleicht spielt der damit darauf an, dass Herr Dobrindt für die CSU im ZDF-Fernsehrat sitzt und manche Leute befördert werden möchten. Desweiteren muss vielleicht mal wieder über Budgets abgestimmt werden, eine neue Stellenausschreibung bewilligt, ... ich glaube, die richtigen "Tools" sind da schon vorhanden.

Beitrag melden
abseitstor 25.10.2012, 16:48
165. Anführungszeichen sind nie witzig

Zitat von endbenutzer
Wäre vielleicht noch witzig gewesen, wenn Fleischhauer dieses Wort in Anführungszeichen gesetzt hätte. Hat er aber nicht! Das lässt tief blicken.
Sondern immer feige und peinlich.

Beitrag melden
christian simons 25.10.2012, 16:48
166. Titel

Zitat von endbenutzer
Wäre vielleicht noch witzig gewesen, wenn Fleischhauer dieses Wort in Anführungszeichen gesetzt hätte. Hat er aber nicht! Das lässt tief blicken.
Aber natürlich war das ein lupenrein demokratischer Programmvorschlag.
Dass Nikolaus Brender heute nicht mehr ZDF-Chefredakteur ist, war ja seinerzeit auch nur ein brutalstmöglicher Personalvorschlag von Roland Koch. :-)

Beitrag melden
HaPeGe 25.10.2012, 16:53
167. Ach ich dachte ....

Zitat von abseitstor
Stimmt, das höre ich auch immer wieder bei meinen Reisen durch die weite Welt: "Ihr Deutschen..., seid ja nicht sehr zuverlässig und könnt keine guten Autos bauen; aber auf Euren Humor lassen wir nix kommen, da seid Ihr Weltspitze." Erst ......
Sie sind 1A-Jusrist in Bayern, und nun reisen Sie in der ganzen Welt umher, sieh mal da. Ein Reisender 1A-Jusrist, Lokalredakteur und Globetrotter. Was sind Sie noch ???

Und mal zum politischen Kabarett: Die Münchener Lach- und Schießgesellschaft unter Dieter Hildebrand war absolute Spitze, auch in der Welt. Und eines der besten Vorstellungen war "Der Abfall Bayerns".

Beitrag melden
acre 25.10.2012, 16:55
168. Zum besseren Verständnis:

Zitat von j.vantast
"Programmvorschlag"? So kann man es auch sehen. Für wie dumm hält Herr Fleischhauer die Bevölkerung eigentlich?

Herr Fleischhauer hat sich auf Aussagen diverser Medien bezogen und entsprechend kommentiert!

Beitrag melden
fleischwurstfachvorleger 25.10.2012, 16:56
169. Heute schlecht gefönt!!

Zitat von sysop
Aufregung am Lerchenberg: Der CSU-Sprecher hat einen Programmvorschlag gemacht, das gilt nun als Anschlag auf die Unabhängigkeit des ZDF. Der Mann muss seinen Posten aufgeben. Dabei verdankt sich die Existenz des Senders dem Versprechen, der Politik zu Gefallen zu sein.
Normalerweise verstehe ich ja wenigstene Ihre Tiraden - aber ich denke, dieses mal haben sie irgendetwas "komisches" geraucht.
Was wollen Sie uns denn eigentlich mitteilen?
Warum hat Dr. Sperr (wenn er denn seinen Doktortitel überhaupt rechtmäßig erworben hat), denn nun beim ZDF angerufen?
Wollte er nur mitteilen, daß er jetzt auch auf dem rechten Auge sehen kann, oder was?

Aber das haben Sie ja schon bei Wulff nicht verstanden, daß solche Anrufe bei den Medien nicht statthaft sind, auch wenn sie aus den konservativen Kreisen stammen.

Beitrag melden
Seite 17 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!