Forum: Blogs
Anruf-Affäre der CSU: Systemjournalismus

Aufregung am Lerchenberg: Der CSU-Sprecher hat einen Programmvorschlag gemacht, das gilt nun als Anschlag auf die Unabhängigkeit des ZDF. Der Mann muss seinen Posten aufgeben. Dabei verdankt sich die Existenz des Senders dem Versprechen, der Politik zu Gefallen zu sein. Fleischhauer über den Einfluss der Politik bei ZDF und ARD - SPIEGEL ONLINE

Seite 20 von 31
hlpatrick 25.10.2012, 18:31
190. Ich kanns bald nicht mehr lesen, Herr Fleischhauer...

Zitat von sysop
Aufregung am Lerchenberg: Der CSU-Sprecher hat einen Programmvorschlag gemacht, das gilt nun als Anschlag auf die Unabhängigkeit des ZDF. Der Mann muss seinen Posten aufgeben. Dabei verdankt sich die Existenz des Senders dem Versprechen, der Politik zu Gefallen zu sein.
Wieder mal (und wie immer) voll daneben (siehe Zitat "Programmvorschlag"). Wer nur mit (in diesem Falle konservativen) Scheuklappen durchs Leben läuft sollte nicht vorgeben, ein echter Journalist zu sein....

Beitrag melden
warftheinz 25.10.2012, 18:33
191. Die Union hat

das Telefon für sich entdeckt. Zwei Telefonate waren in den letzten Monaten Gesprächsthema: das von Herrn Wulff bei der BILD und das von Herrn Strepp beim ZDF. Von letzterem habe ich bis zu diesem Telefonat - wohl zu Recht - nie etwas gehört gehabt. Beide sind nun nicht mehr im Amt. Ganz anders Herr Fleischhauer: er telefoniert nicht, er googelt mutmaßlich täglich und erfolgreich nach den abwegigsten Positionen, die man öffentlich beziehen kann, ohne beim Schreiben allerdings das Risiko des Erkenntnisgewinns einzugehen. Hut ab! Einziges Fazit: Gebühren nix gut!

Beitrag melden
beschwingt 25.10.2012, 19:09
192. Der Spiegel im SPIEGEL

Zitat von hlpatrick
Wieder mal (und wie immer) voll daneben (siehe Zitat "Programmvorschlag"). Wer nur mit (in diesem Falle konservativen) Scheuklappen durchs Leben läuft sollte nicht vorgeben, ein echter Journalist zu sein....
Gute Sache, das mit dem "Programmvorschlag". Herr Fleischhauer zeigt den Empörungsexperten ein Stöckchen.... und die springen glatt drüber... Wirklich zu lustig. Leider erkennen die meisten nicht, das er so vielen von denen mit deren Rabulistik einen glasklaren Spiegel vorhält.

Beitrag melden
rw2 25.10.2012, 19:57
193. Schwarz/Gelb?

Zitat von huberwin
ARD und ZDF senden doch konservatives Fernsehen! Ist halt Schwarz Gelbes Programm! Kommt nur technisch farbig rüber, da man aus Schwarz Gelb sonst kein großes Farbenspektrum darstellen kann!
Wie die Eindrücke doch so unterschiedlich sein können: insbesondere das ARD ist schon sehr Rot angehaucht. Das spiegelt sich nahezu bei jedem Kommentar wider.

Beitrag melden
dago_d 25.10.2012, 20:00
194. Ja und Nein

Ich bin nicht ganz sicher worauf Fleischhauer hinaus möchte: soll das öffentlich-rechtliche Fernsehen abgeschafft werden?

Da bin ich dagegen. Ein paar Stunden US-Fernsehen zeigen, wohin das führen kann. Oberflächliche News, auf Sensation ausgerichtet, mit so vielen Werbepausen, dass man eine Sendung gar nicht mehr als solche wahrnimmt.

Wofür ich allerdings bin: Budget halbieren, Fokussierung auf Nachrichten und Bildung, Streichung von Unterhaltung (Musikantenstadl, hallo?).
GEZ abschaffen, Finanzierung aus Steuern mit festgelegtem Budget Inflationsausgleich.
Dazu Entfernung der ganzen Parteibuchfunktionäre.

Beitrag melden
HaPeGe 25.10.2012, 20:02
195. Ach ne !

Zitat von abseitstor
Mein Stalker. Wie schön. Bin weder Jurist noch Lokalredakteur, lebe nicht in Bayern, und habe keine Lust auf eine Dialog mit Ihnen.
Verehrter Forist, hier im SPON-Forum hat jeder (!) das Recht seine Meinung zu äußern und Beiträge zu liefern. Unabhängig davon, ob dem einen oder anderen das passt oder nicht, sofern er nicht die Regeln verletzt. Sollte Ihnen das nicht passen, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als in Zukunft zu "schweigen".

Und da Sie nun bestätigen, das Sie weder Jura studiert haben, noch ein Journalist sind und noch nicht einmal in Bayern leben, nun denn ...!

Beitrag melden
rw2 25.10.2012, 20:05
196.

Zitat von ringomeier
Herr Fleischauer, Sie sind doch auch nur ein Populist. Sie sind wohl einer von denen, die mit Dschungelcamp und Supertalent und Frauentausch ihren Fernsehabend verbringen. Immer schön auf die ÖR draufhauen, die kosten ja Geld. Oh nein, man muss bezahlen, wie schlimm. Haben Sie sich mal überlegt, was Sie für die rund 18 Euro im Monat bekommen? Rund zwei dutzend Vollzeitfernsehprogramme, über 50 Radiosender, Onlineangebote. Ein Monat Bildzeitung samt Sonntagsausgabe kostet mehr. Wollen Sie immer noch behaupten, die ÖR seien teuer? Oder sind sie ein heimlicher BLÖD-Liebhaber und RTL2-Spanner?
Wer will und braucht schon die 2 Dutzend ÖR Programme und wer braucht diese 50 ÖR Radiosender?? Was hat das noch mit dem eigentlichen Auftrag der ÖR zur Grundversorgung zu tun?? Nur keine Partei traut sich die ÖR anzugreifen und auf das Wesentliche einzuschränken.

Beitrag melden
rw2 25.10.2012, 20:16
197.

Zitat von hman2
Das mit dem "teuersten Fernsehen der Welt" ist bodenloser Quatsch, egal wer auch immer das behauptet, es ist objektiv die Unwahrheit. In der Schweiz ist die Rundfunkgebühr fast doppelt so hoch wie bei uns, der Schweizer bekommt dafür aber nur ein Bruchteil der Anzahl der Sender die wir hier haben.
Die Schweiz hat auch nur 1/10 der Einwohner und damit auch nur 1/10 der potenziellen Geldgeber. Ts ts ts...

Beitrag melden
RealityCheck 25.10.2012, 20:52
198. Plus 1200 Leute zum Inkasso?

Wenn man sich die Schieflage der deutschen Öffentlichkeit bei der Einschätzung des politischen Geschehens in der Welt ansieht, dann kann man sich fragen, wie es dazu gekommen ist. Solche Schieflagen können schicksalsentscheidend sein, so wie es vor 80 Jahren der Fall war.

Wer im Fernsehzeitalter dazu beigetragen hat, wenn nicht die entsprechenden Medien, das steht ausser Frage.

Zweifellos fehlt in Deutschland ein Sender, der sich eine objektive Nachrichtenvermittlung zur Aufgabe gemacht hat. Das ist aber so lange nicht möglich, wie die "Öffentlich-Rechtlichen" mit Hilfe einer Zwangssteuer finanziert werden. Diese Institutionen scheinen immer noch einem ursprünglichen, und damals berechtigten, Umerziehungsauftrag zu folgen, der schon längst von einer politischen Seite usurpiert und pervertiert wurde.

Ob diese Steuer - oder auch nur unfreiwillig gezahlte "Fernsehgebühren" - verfassungskonform ist, scheint bisher nicht geprüft worden zu sein.

Beitrag melden
kugelsicher99 25.10.2012, 20:53
199.

Zitat von reload2003
Deswegen versucht das "unabhängige" ZDF ... die CSU jetzt auf diese Weise anzuschmieren. Nur greift das in Bayern nicht.
Das ZDF hat also den armen CSU Mann dazu genötigt dort anzurufen und zu insistieren?
und zu den SMS an die ARD wurde er auch gezwungen?

Schon erstaunlich, wie sie die Fakten umdrehen.

Beitrag melden
Seite 20 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!