Forum: Blogs
Arbeitsmarkt: Enthusiasmus für 3,56 Euro

In der Branche der Gebäudereiniger gilt ein gesetzlicher Mindestlohn. Viele Zimmermädchen verdienen weit weniger - mit dubiosen Begründungen.

Seite 1 von 37
Rainer Helmbrecht 17.06.2009, 06:24
1. 1. Bitte geben Sie einen Titel für den Beitrag an!

Zitat von sysop
In der Branche der Gebäudereiniger gilt ein gesetzlicher Mindestlohn. Viele Zimmermädchen verdienen weit weniger - mit dubiosen Begründungen. .....
Die Betreiber dieser Hotels sind einfach nur unanständig und nutzen eine Situation aus. Man wundert sich immer, dass die Gesetzbücher immer dicker und die Gesetze so ausführlich formuliert werden, damit auch für jeden nur vorstellbaren Fall alles geregelt ist.

Solche Firmen gelten dann noch als klever und Hotelanlagen vermitteln den Eindruck von besonderer Vornehmheit, dabei handelt es sich nur um Firmen, die Rücksichtslos Notlagen ausnutzen.

Dieser Geiz und diese Rücksichtslosigkeit wird sich erst ändern, wenn diese Hütten brennen. Leider werden diese entstehenden Kosten, durch Versicherungen wieder auf die Gemeinschaft abgewälzt. Der Gesetzgeber hat auch die Aufgabe seine Bürger vor so einer Ausbeutung zu schützen. Brüssel hält sich für den Nabel der Welt und "Beschützt" den Konsumenten vor zuviel Salz im Brot, obwohl jeder Mensch sein Brot kaufen kann wo er will, aber dafür, dass jemand von seiner Arbeit leben kann, dafür macht Brüssel und natürlich die Bundesregierung, nichts.

MfG. Rainer

Beitrag melden
Nicola54 17.06.2009, 06:51
2. Liste

Und wie kann ich als Gast erfahren, ob die Mitarbeiter des Hotels, in dem ich wohne, anständig entlohnt werden? Gibt es da Listen im Internet?

Ich hätte gerne auch "Fair trade" vor meiner Haustür.

Beitrag melden
kikolo 17.06.2009, 06:53
3. logisch

wer merkel oder spd waehlt kriegt merkel und cdu csu
und die denken nicht daran gesetzlichen mindestlohn einzufuehren geschweige denn die einhaltung eines solchen gesetzes zu kontrollieren und zu nichtbedachtung bestrafen..
wer merkel waehlt kriegt merkel...

Beitrag melden
PaulNeu 17.06.2009, 06:55
4. Kriminell

3,56 Euro Stundenlohn ist schlicht und einfach kriminell. Wenn in unserem Lande so etwas möglich ist, hat die Politik versagt. Hier muss schnellstens etwas geschehen, nämlich Einführung von Mindestlöhnen, die allerdings berufsbezogen sein sollten und in Relation zum gesamten Lohnniveau stehen müssen.

Beitrag melden
herbert 17.06.2009, 07:05
5. Auff^ällig ist !!!!!!!!

Alle Parteien im Bundestag, besonders die Regierenden wiisen und kennen das Problem. Doch sie machen nichts !
Sie bedauern und reden dumme Reden über den Wettbewerb.
Besonders die christlchen Figuren in der CDU halten sich bedenklich zurück.
Die Entwicklungsministerin schickt Millionen nach Afrika, dabei könnte sie das Geld auch diesen armen Bediensteten geben. Denn das ist Afrika in Deutschland.
Leider lieben die Deutschen die Verschwiegenheit und sie nehmen alles hin. In Frankreich würde das Hotel schon brennen.

Beitrag melden
Motorpsycho 17.06.2009, 07:06
6. Darum: Allgemeingültiger Mindestlohn

Wir brauchen dringend einen allgemeingültigen, branchenunabhängigen Mindestlohn. Solche Ausreden dürfen keinen Bestand haben. Und die SPD sieht weiter zu und wundert sich, dass sie bald bei 20-X landet.

Beitrag melden
olaf t. 17.06.2009, 07:13
7. Arbeitsmarkt: Enthusiasmus für 3,56 Euro

Gott sei Dank ist doch wenigstens das Flaschen sammeln erlaubt. Für diesen Spruch müsste man dem Herrn schon recht und links..... ebenso die nette Hotelchefin warum greift hier nicht der Statt ein????? Alle wohl zu feige ????? Was haben wir doch für tolle Politiker und Gewerkschafter die sich solches gefallen lassen und auch noch darauf stolz sind was durch Hartz-IV alles möglich ist.
Wie will der Staat das jemals vor unseren Kindern recht-fertigen immer mehr Menschen wird das Leben und die Zukunft kaputt und sehr schwer gemacht. Und einige wenige raffen immer mehr Zusammen - wann stehen diese billig Arbeitskräfte mal auf und legen die Arbeit nieder und wehren sich, ob Hartz-IV mit Arbeit oder ohne - dann mal ohne Arbeit und die Billigarbeitgeber verschwinden auch wieder denn dann ist der Arbeitsminister und dessen Gefolge mal gefordert. Arm trotz arbeit kann sich Deutschland nicht leisten finde ich!!!

Beitrag melden
kanopus 17.06.2009, 07:14
8. Schande!

Outgesourct, wenn ich das schon höre! Und dann noch diese arroganten Äußerungen: "Ich hab meine Vertrag mit blablabla, der Rest interessiert mich nicht", und: "Dann ist sie zu langsam." Schande, kann man da nur sagen, Schande!

Und dann kann ich mir noch vorstellen, wenn man was in seiner 349 € Suite zu bemängeln hat, man weiss ja nichts von den Zuständen, dann heisst es: "Dafür sind wir nicht zuständig, das macht Firma soundso, die kommen erst morgen wieder. Keiner da um nochmal drüberzuwischen..."

Eines Tages wird sich das alles rächen...

Beitrag melden
Silverhair 17.06.2009, 07:24
9. Anderswo traut man sich sowas nicht mehr!

Nun, womit macht die Harz IV Partei = SPD Wahlwerbung? Das sie das beste Arbeitsplatzsystem eingeführt hat was gibt.. klar - voll im Sinne von Korrupten Arbeitnehmern.

Das es anders geht zeigen die Niederlande. Gesetzlicher Mindestlohn für ALLE. Des weiteren werden Verstöße nach Strafrecht bestraft, auch bei GmbH's und Aktiengesellschaft (Gefängnis androhung), natürlich vollumfänglichen Schadensersatz und saftige Strafzahlungen die ein vielfaches des Entzogenen Lohnes umfassen können. Ausserdem können Unternehmen schlicht ihre Gewerbeerlaubnis entzogen bekommen bei bewußten Verstößen.
Und, damit dieses Subunternehmertum nicht zu solchen "Ich hab ja keine Ahnung" führt haften Unternehmen auch für Subunternehmen und Zeitarbeitsfirmen.

Klappt seit über 10 Jahren perfekt - es traut sich keine Firma mehr auch nur den Versuch zu unternehmen da zu mogeln, weil sofort der Staatsanwalt dann in der Tür steht.

Geht doch .. liebe SPD und CDU/CSU - und SPD .. ich denke ihr braucht mal Auszeit zum Nachdenken .. 0 % bei der Bundestagswahl wünsche ich euch!

Beitrag melden
Seite 1 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!