Forum: Blogs
Armutszuwanderer: Überleben im Paradies
Djamila Grossman

Seit Rumänien und Bulgarien Teil der EU sind, kommen immer mehr Armutszuwanderer nach Deutschland. Mittellos und überfordert vom Leben im Westen sind sie skrupellosen Geschäftemachern ausgeliefert - wenn ihnen nicht Helfer wie Anwalt Tilman Clauß beistehen. Armutszuwanderer: Helfer unterstützen Einwanderer aus Südosteuropa - SPIEGEL ONLINE

Seite 7 von 31
ernstjüngerfan 12.03.2013, 10:00
60. So geht es nicht weiter

Wenn man derzeit die zügellose EU betrachtet, kann man die Regierung Orban in Ungarn durchaus verstehen, daß die Leinen mal deutlich angezogen werden. Auch wenn die EU- Leithammel toben.

Beitrag melden
20099 12.03.2013, 10:00
61.

Hauptsache das Sozialamt zahlt! Das ist die real-existierende Fachkraftzuwanderung und der ganz alltägliche Integrationswahnsinn! Einfach nur krank!

Beitrag melden
Wildes Herz 12.03.2013, 10:00
62.

Zitat von muunoy
Hierbei handelt es sich um ein ganz gewöhnliches Verbrechen oder nur Vergehen. Da ich selbst mal mit einer Frau zusammen war, die auch vorzog, vom Steuerzahler unterstützt zu werden, anstatt selbst zur arbeiten, konnte ich die Hartz IV-Szene ein wenig kennen lernen. Da gibt es unglaublich viel Missbrauch. Eine Sache, die läuft (nicht nur mit Roma und Sinti), ist halt das Untervermieten des eigenen Wohnraums, der vom Steuerzahler bezahlt wird. Wenn der Staat die Bezieher von Sozialleistungen nur ansatzweise so prüfen würde wie ich als Selbständiger von der Steuer-Stasi geprüft werde, so könnten wir alle unglaubliche Summen an Geld sparen.
Als ob ALG-II-Empfänger in Deutschland nicht ohnehin bis auf die Knochen durchleuchtet und von Ämtern, Sozialdetektiven, unangemeldeten Hausbesuchen etc. pp. gegängelt werden.

Hausbesuche: Hartz-IV-Empfänger ausspioniert - taz.de

Hartz-IV-Empfängerin aus Herne kämpft gegen Wohnungskontrolle | WAZ.de

Hartz IV: Datenschützer kritisiert unangemeldete Hausbesuche - Berlin - Tagesspiegel

Mit Hartz-IV-Kontrolleuren unterwegs: Hausbesuch bei der Bedarfsgemeinschaft - Deutschland - Politik - Handelsblatt

Beitrag melden
muunoy 12.03.2013, 10:01
63. Das gilt generell für Ausländer

Zitat von st_anja
ich habe mal einene bericht gesehen, dass diese gruppen eine menge goldschmuck usw. haben. diesen geben sie nicht an. da er privat gelagert, in den grossen familien verteilt ist, kann man diesen besitz nicht nachweisen. die mengen scheinen beachtlich. das sie aber kein einkommen haben und als mittellos scheinen, erhalten sie hIV
Sorry, aber das ist nun wirklich kein spezifisches Problem mit Sinti und Roma. Fast alle gut-situierten Ausländer, die ich in DE kenne, haben Vermögenswerte im Ausland und geben sie in DE nicht an. Das ist aber doch wohl kaum zu kritisieren. Wenn ich im Auland bin, gebe ich auch meine Vermögenswerte und damit Kapitalerträge nicht an. Die werden schließlich schon in DE besteuert. Viele Ausländer haben halt das Glück, dass in ihrer Heimat die Kapitalerträge gar nicht oder nur gering besteuert werden. Das kann man wohl kaum kritisieren.
Und das Hartz IV-Empfänger ausländischer Herrkunft das Vermögen in ihrer Heimat nicht angeben, ist doch wohl logisch. Ich kenne viele Albaner, die eigentlich gar keinen Anspruch auf Hartz IV Leistungen hätten, wenn man ihre teilweise beträchtlichen Vermögen in ihrer Heimat kennen würde.
Aber das Problem haben wir uns selbst zu zuschreiben. Wenn Empfänger von Hartz IV Leistungen genauso in die Mangel genommen werden würden wie Selbständige durch das Finanzamt, könnten wir uns unglaubliche Summen sparen.

Beitrag melden
w.uljanow 12.03.2013, 10:02
64. Rassimus pur

Zitat von sorbas2013
Für "normale" Rumänen und Bulgaren ist es sehr niederschmetternd, dass beide Länder für die sogenannte Armutszuwanderung herhalten müssen und dadurch einen negativen Stempel aufgedrückt bekommen. Normale Rumänen u. Bulgaren sind hochqualifiziert und wandern aus (zumeist nicht nach Deutschland), um im Ausland durch ARBEIT Geld zu verdienen. Die Armutszuwanderer sind zu 99,9% Zigeuner (ja Zigeuner, denn in Ro und Bg bezeichnen diese sich selbst als Cigani, Roma&Sinti ist eine typisch deutsche Gutmenschbezeichnung, um ja nicht als rechts eingestuft zu werden). Durch diese Zigeuner mit rumänischen u. bulgarischen Pässen Leiden beide Länder zu Unrecht unter einem Negativimage.
Ach so ist das, Sie erkennen also Staatsbuergern von Bulgarien und Rumaenien einfach mal wie seinerzeit die Deutschen den Juden die Staatsangehoerigkeit ab. Wahrscheinlich haben Sie auch schon eine aehnliche LOesung vor Augen oder wie? Natuerlich gehoeren bestimmt auch alle korrupten Politiker und Fleischpanscher zur Gruppe der Sinti und Roma. Soweit ich weiss sind es die ach so intelligenten Bulgaren und Rumaenen, die Sinti und Roma permanent diskrminieren und auch deshalb kommen Sie nach DE.

Beitrag melden
Driver 12.03.2013, 10:03
65. Unglaublich...

...was manche Forumsteilnehmer hier so ablassen ! Da werden Familien mit kleinen Kindern wie der letzte Dreck behandelt und von skrupellosen Geschäftemachern ausgebeutet, und die Reaktionen darauf lauten "mir kommen die Tränen" oder "so etwas" brauchen wir hier nicht.

Schämen sollten sie diejenigen, die hier sowas eintragen ! Bei Menschen von "so etwas" zu sprechen - wirklich unglaublich.

Beitrag melden
Worldwatch 12.03.2013, 10:04
66. "EU-Wachstum"

In der Prekaersozialwanderindustrie.

Beitrag melden
kunibertus 12.03.2013, 10:04
67. Wie viele

Sinti und Roma haben den solche Gutmenschen wie Claudia Roth in ihre Wohnung aufgenommen und sorgen für ihren Unterhalt? Es ist leicht, vom Steuerzahler Solidarität zu fordern, aber schwer, sie selbst zu üben.

Beitrag melden
metroid 12.03.2013, 10:05
68. Diskutieren, diskutieren

Jeder regt sich auf und wählt dann doch schwarz/rot/grün/gelb, die obwohl Deutschland schon über 2 Billionen Euro verschuldet ist und kein Ende der Neuverschudung in Sicht ist, weiterhin Zuwanderung begrüßen, obwohl schon viele deutsche mit Schulabschluss und gutem Deutsch (was bei den ganzen Zuwanderern nur bedingt vorhanden ist und nur noch mehr Probleme schafft) keine Arbeit finden oder nur prekär beschäftigt sind.

Beitrag melden
Hagen_von_Tronege 12.03.2013, 10:06
69. Betroffenheitsgesäusel vs Zynismus

Zitat von privado
{wenn das Kindergeld} ...zugunsten der steuerlichen Gleichstellung der Homo-Ehe abgeschafft wird, dann erledigt sich das Problem vermutlich von selbst.
Schluss mit dem heuchlerischen Betroffenheitsgesäusel und Schluss mit den zynischen Kommentaren - beides dient dem Erhalt des Status quo -

die Armutsmigration in die runtergekommenen deutschen Großstädte muss gestoppt werden!

Das geht nur durch qualifizierte nationale Politik - Brüssel will uns Deutsche vernichten und die regionalen Länderparlamente sind zu blöd, um an einem Strang zu ziehen.

Wo bleibt die verantwortliche Gesetzgebung?????

Beitrag melden
Seite 7 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!