Forum: Blogs
Asylpolitik: Australien will Flüchtlinge in Rettungsbooten nach Indonesien schicken
AFP

Australiens Regierung will Flüchtlinge um jeden Preis fernhalten. Premier Abbott plant offenbar den Kauf von Rettungsbooten, mit denen illegale Einwanderer aufs Meer zurückgeschickt werden sollen. Australien will Flüchtlinge in Rettungsbooten nach Indonesien schicken - SPIEGEL ONLINE

Seite 13 von 13
brasilpe 08.01.2014, 12:05
120. Frage, über die Sie nachdenken sollten:

Zitat von SNA
Das sind Menschen die hungern, Sie Unmensch.
Und was ist mit den in der Heimat der Flüchtlinge zurückgebliebenen Hungernden?
Oder glauben Sie, daß alle Hungernden auf der Flucht sind?
Wenn das passiert, dann gnade uns Gott!

Beitrag melden
eddometal 08.01.2014, 12:06
121.

ich finde auch das deutschland kein geld für flüchtlinge hat. wir müssen doch den berliner flughafen, das Hamburger theater und n riesen bahnhof in stutgart bauen, die natürlich jeder brauchen wird. von dem geld könnte man auch nur 500.000leute ernähren

Beitrag melden
privat23 08.01.2014, 12:07
122. Es ist aber

Zitat von PK2011
Die Flüchtlinge haben bei der beschriebenen Vorgehensweise eine sehr gute Chance, zurückzukommen. Natürlich muss der Plan in den betreffenden Ländern publik gemacht werden um weitere Einwanderungsversuche zu verhindern. Abgesehen davon ist eine langfristige Lösung der Problematik nur durch Aufgabe der "Geiz ist geil"-Mentalität erreichbar. Solange Menschen in den Industrieländern aber 10 EUR für ein T-Shirt oder 40 EUR für ein Kilo Fleisch als teuer betrachten, ändert sich nichts. Wer die geplanten Massnahmen kritisiert, sollte bei sich selbst anfangen.
einfacher über Menschenrechtsverletzungen zu jammern.

Beitrag melden
brasilpe 08.01.2014, 12:08
123. Erstaunlich.

Zitat von SNA
Tja, wenn wir nur die Besten hier lassen wollen, würde ich Sie als erstes wegschicken. Sie sind offensichtlich einer der Schlechtesten. Der Tag wird kommen, an dem Sie - der Sie nur durch Glück und ohne eigenen Verdienst hier und nicht dort geboren sind - das gleiche Schicksal erleiden wird. Ich wünsche Ihnen dann auch: Null Chancen.
Erstaunlich, was für Gedanken Gutmenschen so haben und hier veröffentlichen!
Wie verträgt sich das mit ihrem Gutmenschentum?

Beitrag melden
dixit 08.01.2014, 12:08
124.

Zitat von leseratte59
...nicht unbedingt eine schwarze Uniform mit Totenkopf an der Mütze tragen, um sich als Unmensch zu gerieren. Es reicht ein adretter Businessanzug und die entsprechende menschenverachtende Gesinnung - "Meine Fleischtöpfe zuerst". Das nennt man dann wohl Wohlstandsfaschismus.
Das nennt man Selbsterhaltungstrieb.

Beitrag melden
privat23 08.01.2014, 12:09
125. Da haben Sie Recht

Zitat von recht-so!!!
Dem Bericht von dansyd gebe ich vollkommen recht. Ich selber war zwei mal Berufswegen in Down under. Ich habe selbst erlebt wie dort Menschen die nichts haben oder Obdachlos sind zutiefst verachtet und gedemütigt werden von Einheimischen. Australien?? Nie wieder. Deutschland ist für mich sowohl das schönste als auch das Sozialste Land der Erde!!!
"das Sozialste Land der Erde!!!"

Nur soll es auch so bleiben.

Beitrag melden
Balschoiw 08.01.2014, 12:13
126. Asozial

was hier die Allesbesserwisser und ängstlichen Vorgartenbesitzer zum Besten geben. Logo, kein Problem, einfach mal die Flüchtlinge ins Verderben schicken. Was juckt mich das? Hauptsache ich kann mir selbst die fette Wampe kraulen und mich wild fuchtelnd auf mein Geburtsrecht berufen.
Ich war ziemlich lange in Krisenregionen unterwegs, um das deutsche Volk per UN-Mandat in Ländern zu vertreten, in denen Menschen verhungern, zu Tode gefoltert, vertrieben und einfach abgeschlachtet und für die Hunde am Straßenrand liegen gelassen werden.
Wenn ich die unsäglichen Kommentare hier lese denke ich, es wäre im Einzelfall wohl hilfreicher gewesen, jedem dieser nationaldeutschen Gottwesen mal bildlich vor Augen zu führen, was es heißt elendig zu verrecken, weil man nichts zu essen, zu trinken und zum leben hat. Ich bin sicher kein Linker, definitiv nicht, aber Menschenverachtung und Nationalstolz wiedern mich einfach nur an! Was haben die Kommentatoren für Deutschland getan, damit sie hier ein Lebensrecht haben? Vielleicht sollten wir das auch mal bewerten und diejenigen, die nur den Mund voll nehmen auch einfach rausschmeißen? Eine Bereicherung der Gesellschaft, des alltäglichen Lebens und der Bevölkerung sind solche Asozialen auf jeden Fall nicht!

Beitrag melden
sanook 08.01.2014, 12:13
127.

Zitat von brasilpe
Das Flüchtlingsschicksal habe ich hinter mir. 1945. Offenbar haben Sie nicht die geringste Ahnung, wovon Sie reden.
Tja, da seien Sie mal froh das sie nicht nach Australien flüchten mussten. Wobei Ihnen ja die Sprüche der "Westdeutschen" bekannt sein dürften, die damals auch vielfach forderten das dieses Ostpack sich dahin scheren soll wo es hingehört.

Beitrag melden
heureka- 08.01.2014, 12:13
128. Das offensichtliche übersehen.

Ich bin wohnhaft in der Schweiz. Über politische Diskriminierungen welche die Masseneinwanderung betreffen kann ich also ein Liedchen singen. Allerdings finde ich, dass in sämtlichen Einwanderungsländern am eigentlichen Thema vorbei Diskutiert wird! Indem man die Migration mit aller Macht verhindern will und die Flüchtlinge wieder zurückschickt werden KEINE Probleme gelöst. Das Rad wird sich weiter drehen und die Menschen aus dritt Welt Ländern werden weiterhin versuchen in ein Industrieland zu kommen damit sie ein Menschenwürdigeres Dasein haben und ihren Kindern eine Change auf eine bessere Zukunft geben können. Die Einwanderungsprobleme werden nur gelöst, in dem man den Grund für die Emigration findet und ihn ausmerzt. Menschen werden weiterhin flüchten solange sie in ihrem Heimatland verfolgt, bekriegt, krank, hungrig, arbeitslos, arm und ohne Zukunftsaussichten sind! Wir sollten endlich aufhören Million in die Flüchtlingshilfe und andere unsinnigen Hilfsprojekte zu pumpen und stattdessen mit dem Geld versuchen die jeweiligen Länder so zu unterstützen, dass sie zu einem gesunden, wirtschaftlich erfolgreichem Staat mutieren. Staaten in denen die Menschen nicht mehr für einen Hungerlohn schuften müssen. Aber ja, leider wird so was nicht möglich sein, da unser Wohlstand nur darum funktioniert, dass auf der anderen Seite der Erdkugel einige Menschen ein unwürdiges Leben führen…. Lieber häufen wir immer mehr Güter an. Errichten eine Mauer um unser Land die alle anderen aussperren soll anstatt zu schauen, dass die Menschen die Nichts haben und gezwungen sind ihr Land zu verlassen ein bisschen mehr haben!

Beitrag melden
ScaryJow 08.01.2014, 12:15
129. Warum?

Warum die Australier mit den Flüchtlingen nicht warm werden, erklärt der 1975 aus Saigon als Boat People nach Australien geflohene Tienh Man so:

"Ich wurde gefangen genommen, zwei Tage bevor Saigon fiel. Ich kam in ein Konzentrationslager, dort gab es nur harte Arbeit. Auch wenn es Bildungseinrichtung genannt wurde - es gab keine Bildung. Wir sind damals gerne in jedes freie Land gegangen, nach Thailand oder Malaysia, wir waren dankbar für alles, für ganz einfaches Essen, alles war ein Gottesgeschenk. Die heutigen sogenannten Asylsuchenden wollen zu viel, sie fordern zu viel, sie brennen ihre Unterkünfte nieder. Und das verstärkt die Ablehnung und Angst der Australier."

http://www.deutschlandradiokultur.de/migration-immer-der-reihe-nach.979.de.html?dram:article_id=268548

Beitrag melden
Seite 13 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!