Forum: Blogs
Asylpolitik: Australien will Flüchtlinge in Rettungsbooten nach Indonesien schicken
AFP

Australiens Regierung will Flüchtlinge um jeden Preis fernhalten. Premier Abbott plant offenbar den Kauf von Rettungsbooten, mit denen illegale Einwanderer aufs Meer zurückgeschickt werden sollen. Australien will Flüchtlinge in Rettungsbooten nach Indonesien schicken - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 13
m-zuehlsdorf 08.01.2014, 09:38
10. Vorbildhaft konsequent

Hilfe vorort und Aufspüren der Schlepperbanden hat Priorität . Auch Europa sollte so handeln-zurückschicken!
Australien hat eine mnimale Bevölkerungsdichte. Wir die höchste in Europa. Warum sollten wir ständig Wirtschaftsflüchlinge aufnehmen ?

Beitrag melden
Paul Lenz 08.01.2014, 09:39
11. @ holyfetzer86

Ich weiß nicht, woher Sie die Unverschämtheit hernehmen, Ihre Meinung für die der Mehrheit zu halten. Die letzte Wahl hat doch gezeigt, dass nur völlig unbedeutende Parteien Ihre menschenfeindlichen Parolen unterstützen.

Beitrag melden
analyse 08.01.2014, 09:40
12. So handeln eben die klassischen Einwanderungsländer,

die uns immer wieder als Vorbild hingestellt wurden ! Deutschland ist doch ein Einwanderungfsland,tönte es iummer wieder vorwurfsvoll ! Daß USA,Kanada,Australien Neuseeland über Jahrzehnte nur gewünschte Facgkräfte einwandern ließ,wurde verschwiegen ! Seehofer und die CSU werden Beschimpft und diffamiert nur weil sie gegen Mißbrauch unseres Sozialsystems sind. Mit der Argumentation die meisten Rumänen und Bulgaren wären doch gut ausgebildet und würden in die Sozialkassen einzahlen:die hat die CSU aber willkommen geheißen ! So wird von vielen Medien die Wahrheit verdreht und gegen die CSU gehetzt !°(für die Empörer:damit habe ich nicht die australische Vorgehensweise bewertet )

Beitrag melden
karl puttnik 08.01.2014, 09:40
13. Ich weiß ...

Zitat von sysop
Australiens Regierung will Flüchtlinge um jeden Preis fernhalten. Premier Abbott plant offenbar den Kauf von Rettungsbooten, mit denen illegale Einwanderer aufs Meer zurückgeschickt werden sollen.
... ich wäre einer von denen, die sich hier und da übers große Wasser schleusen lassen, um ihr eines und einziges Leben in Ruhm und Reichtum unter denjenigen Menschen verbringen zu dürfen, deren Vorfahren schon einen nicht so geringen Anteil daran hatten, dass es auch heute noch eine so große Dritteweltmalaise gibt. Wie arrogant sind wir eigentlich in unserer kapitalistischen Erfolgshemisphäre ...

Beitrag melden
hotte69 08.01.2014, 09:41
14. Zynisch

unglaublich , Menschen wieder auf das Meer hinaus zu schicken - menschenverachtend !

Beitrag melden
floersche 08.01.2014, 09:42
15.

Zitat von dergog
Finde ich eine gute Idee. Dieses Land hat trotz seiner großen Ausmaße nur sehr wenig Platz. Daher kann es nur sehr wenig Leute überhaupt aufnehmen. Wie jedes vernünftige Land muss es daher bestrebt sein, nur die Besten in's Land zu lassen. Armutsflüchtinge würden das sensible Gebilde dieses Staates schnell durch einander bringen und alle am Ende verarmen lassen. Andere Länder sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Wenn es sich nämlich rum spricht, dass die Chancen tatsächlich null sind, werden sie die horrenden Gebühren für einen Transport lieber für etwas vernünftigeres ausgeben.

ich bin mir nicht sicher, was ich ekelhafter und perverser finden soll: diese idee der austr. regierung oder ihr posting!

Beitrag melden
bigappleeater 08.01.2014, 09:42
16. unverständlich

kann dansyd nur zustimmen. Geld, aussehen und die eigene karre zählen. als ich nach Australien gekommen bin, dachte ich was für ein multikulturelles Land, so viel Kulturen nebeneinander. doch dann hat sich das Bild langsam gewandelt, beginnend bei Asiaten, die nur 15 dollar die Stunde verdienen, bloss weil sie nicht «weiss» sind, bis zu solchen abartigkeiten. die scheinen hier ein bisschen sich selber den Kopf verdreht haben auch dieser hässlichen Insel...

Beitrag melden
SNA 08.01.2014, 09:44
17. unholy

Zitat von holyfetzer86
Wie ich mir eine solche Durchsetzungsfähigkeit auch für deutsche und europäische Politiker wünsche. Die MEHRHEIT der Bürger würde es ihnen dankbar. Politiker sind nicht den Schreihälsen aus Politik und Medien verpflichtet, sondern den Wählern! Und hier herrscht eigentlich Einigkeit!
Ich gehöre nicht zu Ihrer angeblichen Mehrheit. Und ich würde mich schämen, mit Ihnen in einem Atemzug genannt zu werden. Hoffentlich ereilt Sie bald ein Flüchtlingsschicksal.

Beitrag melden
Was_sein_muß_muß_sein 08.01.2014, 09:44
18. vorbildhaft !

Das ist absolut vorbildhaft ! Da könnte sich Deutschland mal eine Scheibe abschneiden und nicht jeden Taugenichts bei uns ins Land lassen. Vorallem gehören diejenigen, die in Deutschland Randale machen und z.B. unschuldige Menschen zusammenschlagen ebenfalls sofort in ein Boot und zurück wo sie her gekommen sind.

Beitrag melden
paul.45888 08.01.2014, 09:45
19. Klar

Nur so funktioniert's. Alle Achtung.

Beitrag melden
Seite 2 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!