Forum: Blogs
Atomruine Fukushima: Experten starten riskante Bergung von Brennstäben
DPA/ Tepco

Mehr als 1500 hochradioaktive Brennstäbe lagern noch in einem Abklingbecken im havarierten Atomkraftwerk Fukushima. Nun beginnt die Betreiberfirma Tepco mit der Bergung. Die heikle Operation wird wohl bis Ende 2014 dauern und gilt als technische Herausforderung. Fukushima: Bergung von Brennstäben aus Reaktor 4 hat begonnen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 25
jadota 18.11.2013, 10:17
1. W?

Wetten daß Tepco wieder versagt?

Beitrag melden
Der_zu_spät_geborene 18.11.2013, 10:20
2. Wenn man Fairewinds.com ....

... glaubt, dann löst TEPCO die Probleme nicht wirklich.
Jeder Atombefürworter sollte sich die Ausführungen von Arnold Gunderson, der 20+ Jahre sich genau mit dieser Problematik (Brennelemente/Abklngbecken) befasst hat, genau anhören.
Sollte jetzt ein weiteres starkes Beben kommen, wirds "lustig"...

Beitrag melden
Reiner_Habitus 18.11.2013, 10:24
3.

Zitat von sysop
Mehr als 1500 hochradioaktive Brennstäbe lagern noch in einem Abklingbecken im havarierten Atomkraftwerk Fukushima. Nun beginnt die Betreiberfirma Tepco mit der Bergung. Die heikle Operation wird wohl bis Ende 2014 dauern und gilt als technische Herausforderung.
Man kann denen nur viel Glück wünschen.

Zur Erinnerung. Ein einzelner Brennstab wiegt ca 50 kg. Ist 4,5 Meter Lang und die tragende Hülle ist gerade mal 0,6 mm dick. Will sagen das ding kann man nicht an einem Ende alleine anheben und Hochziehen, da es ansonsten schon durch sein Eigengewicht bricht.

Daher sind die Dinger eigentlich normalerweise in Kassetten untergebracht, die zum Teil beschädigt sein dürften. Man muss also den kram vorsichtig rausziehen.


Technisch ist das alles andere als leicht und Lichtjahre von dem Entfernt wie man mit solchen Materialien umzugehen pflegt.......

Beitrag melden
ferdi111 18.11.2013, 10:26
4. Da gibt...

es nicht viel zu diskutieren!

Beitrag melden
pmax 18.11.2013, 10:26
5. .

Wenn man bedenkt, wie viele Fehler schon gemacht wurden, kann es einem mulmig werden, dass Japan diese Aufgabe allein übernimmt. Mein Vertrauen in deren Fähigkeiten halten sich mittlerweile in Grenzen.
Ich sehe das eigentlich eher als internationales Projekt, weil wir alle von den Folgen eines abermals schlechten Krisenmanagements betroffen sein werden.

Beitrag melden
wird_licht 18.11.2013, 10:29
6. Auf Messers Schneide

Nun geht es also los. Der Ablauf der Umlagerung der Brennstäbe wird über die Zukunft der Menschheit entscheiden. Wird man wie in den letzten Wochen von ein paar Beben der Stärke 5 aufwärts überrascht und der Pool kippt war es das mit der Umlagerung und mit der Nordhalbkugel der Erde - vorerst, bis der Rest folgt. Wie wahrscheinlich ist es wohl, daß ein Jahr lang alles gut geht und jeder der Brennstäbe geborgen werden kann, zumal lange nicht alle intakt sind?
Ich für meinen Teil sage jetzt schon "Danke" an unsere vorherigen Generationen für so viel Ignoranz und Idiotie AKWs überhaupt zu bauen, SFPs in die oberen Stockwerken zu setzen und den ganzen Müll ihren Nachkommen zu überlassen. Stück für Stück schafft die Welt sich immer mehr No-Go-Zonen bis nichts mehr über ist. Wir haben es uns wohl nicht anders verdient.
Wie schon so häufig gesagt wurde: Schickt jedem Atomkraft-Befürworter ein Stück Brennstab nach Hause und überlasst ihm, wie er diesen ein paar Tausend Jahre sicher lagert - dann will keiner mehr etwas mit dieser Technologie zu tun haben.

Beitrag melden
docstein 18.11.2013, 10:31
7. Brennelemente oder Brennstäbe?

Sicherlich sind Brennelemente gemeint, nicht Brennstäbe. Ein Brennelement besteht aus vielen (je nach Typ deutlich mehr als 100) Brennstäben. Ein Brennstab ist so dick wie der kleine Finger eines Erwachsenen. Einen Behälter nur mit 22 Brennstäben zu befüllen, wäre etwas zu wenig...

Beitrag melden
wadenzwicker 18.11.2013, 10:31
8. Welche

Gibt es solche dort überhaupt? Bisher gab es bei TEPCO nur Armleuchter!

Beitrag melden
wird_licht 18.11.2013, 10:34
9. Verbrauchte Brennstäbe?

Laut Tepco hat das ganze Abklingbecken nur noch die Power um einen Fön anzutreiben. Wieso macht man dann aber diesen ganzen Aufriss und wieso ist es wohl doch gefährlicher als man Glauben machen möchte?
Einer der es wissen muß sagte mal: "Stellen Sie sich vor, Sie stehen auf der Mittellinie eines Fußballfeldes. Im Tor der gegnerischen Mannschaft steht EIN verbrauchter Brennstab, dessen Abschirmung jetzt hochgezogen wird. Sie dürfen jetzt zu Ihrem eigenen Tor rennen, werden es aber nicht mehr lebend erreichen. So verbraucht und ungefährlich sind diese Brennstäbe."

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!