Forum: Blogs
Aufstand im Bistum: Limburger planen Zukunft ohne Tebartz-van Elst
DPA

Der Protest gegen Franz-Peter Tebartz-van Elst hat seine engsten Mitarbeiter erfasst. Im Ordinariat herrscht Ratlosigkeit, Entscheidungen sind blockiert: Soll ein Gesangbuch mit einem Vorwort des Limburger Bischofs noch gedruckt werden? Auch ohne ein Verdikt des Vatikans scheint Tebartz' Zukunft düster. Skandal um Bischof Tebartz-van Elst: Bistum Limburg will Krisenstab - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 10
ein-berliner 21.10.2013, 12:09
1. Ist doch wirklich nicht so schwer

Zitat von sysop
Der Protest gegen Franz-Peter Tebartz-van Elst hat seine engsten Mitarbeiter erfasst. Im Ordinariat herrscht Ratlosigkeit, Entscheidungen sind blockiert: Soll ein Gesangbuch mit einem Vorwort des Limburger Bischofs noch gedruckt werden? Auch ohne ein Verdikt des Vatikans scheint Tebartz' Zukunft düster.
Der arme Bischof bekommt in Rom Kirchenasyl und das Thema ist vom Tisch. Wo also ist das Problem?

Beitrag melden
Hilfskraft 21.10.2013, 12:13
2. Lol

das können sie ja gerne, die Limburger.
Nur, diesen Bau werden sie noch in 100 Jahren vor der Nase haben.
Der Mann hat sich und der kath. Kirche ungefragt ein Denkmal gesetzt.
Hoffentlich brennt sich das in unsere Festplatten ein und setzt endlich erfolgreiche Bemühungen um die endgültige Trennung von Kirche und Staat in Gang.
Wir Bürger können nicht zwei Herren dienen.
Zu oberst den Popen (die tun nix für´s Geld) und dann murkselt nebenher auch noch eine Murksel herum.

Beitrag melden
citi2010 21.10.2013, 12:14
3.

Lasst ihn doch wenigstens ein Jährchen oder so in seinem Prachtbau wohnen. Das wäre wirklich zu gemein, ihm das jetzt zu versemmeln - nur weil er ein alter Halodri und Bling Bling Bischof ist.

Das meine ich übrigens Ernst. Ein bisschen Freude sollte er doch haben bevor er in Kalkutta seinen Dienst antritt.

Beitrag melden
CortoM 21.10.2013, 12:14
4. Hoffentlich ist die Kuh bald durchs Dorf durch

Als ob es keine dringenderen Probleme auf der Welt gibt als ein sch.... Gesangsbuch? Also wirklich Spon!

Beitrag melden
niska 21.10.2013, 12:15
5.

Zitat von ein-berliner
Der arme Bischof bekommt in Rom Kirchenasyl und das Thema ist vom Tisch. Wo also ist das Problem?
Keines. Und notfalls sind bestimmt auch die Klosterrouten noch aktiv...
Man sollte es nicht übertreiben. Eine Versetzung in die dritte Welt zur inneren moralischen Reinigung könnte funktionieren. Ob mit Mitra oder ohne Mitra.

Beitrag melden
monolithos 21.10.2013, 12:19
6. Alternative zur RKK

Es könnte doch so einfach sein: Zum Glück gibt es in Deutschland ja noch eine andere große christliche Kirche. Wer nicht damit einverstanden ist, dass TVE die katholische Tradition des Zusammenraffens und Schäfchenausblutens in die moderne Zeit hinüberrettet (selbst auf den Papst ist seit Franziskus in dieser Hinsicht kein Verlass mehr), der kann ja gern wechseln. Man muss noch nicht mal seinen Gott dafür aufgeben.

Beitrag melden
michaelXXLF 21.10.2013, 12:21
7.

Es wird jeden Tag deutlicher, worum es Herrn TvE wirklich geht: Um sich selbst.

Beitrag melden
Ludwigsburger 21.10.2013, 12:23
8. Mal eine Frage zur Miete:

Andere Bischöffe zahlen Miete für Ihre Dienstwohnung! Müsste TvE das auch machen? Oder hat der so geschickt vorab verhandelt, dass er kostenlos wohnen darf? Eine Mietwwohnung im Millionenbereich hat nämlich logischerweise auch eine entsprechende Miete zur Folge. Bei 2 Mio. € Erstellungskosten sollten das locker 60 T€ im Jahr sein, oder?

Beitrag melden
j.vantast 21.10.2013, 12:23
9. Oh je

Zitat von CortoM
Als ob es keine dringenderen Probleme auf der Welt gibt als ein sch.... Gesangsbuch? Also wirklich Spon!
Als wenn es in dieser Sache nur um ein Gesangsbuch ginge.
Man kann das selektive Lesen auch übertreiben.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!