Forum: Blogs
Ausländerquote bei der SPD: Vorwärts, Migranten!

Nach der Frauen- kommt jetzt die Ausländerquote. Die SPD ist den ersten Schritt auf diesem neuen Feld der Gleichberechtigung gegangen: Künftig müssen 15 Prozent der Führungskräfte über eine "Migrationsgeschichte" verfügen. Das Problem: Wie stellt man fest, wer ein Migrant ist? Ausländerquote bei der SPD: Vorwärts, Migranten! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Seite 11 von 13
nochmehrunsinn 13.12.2011, 12:37
100. Alles Bullshit

Nach der Völkerwanderung sind wird doch alle irgendwie Migranten!Hier geht es nicht um Quoten sondern neue Wähler ;-)

Beitrag melden
gestandeneFrau 13.12.2011, 12:53
101. Natürlich

Zitat von rennflosse
Trifft eine Frau auf einen männlichen Mitbewerber mit Migrationshintergrund, wer bekommt den Posten dann?
die Frau, sie hat die Frauenquote auf ihrer Seite.

Das sollte so nicht sein, es sollte das Leistungsvermögen mal wieder in den Vordergrund gerückt werden.

Beitrag melden
gestandeneFrau 13.12.2011, 13:05
102. Den

Zitat von Robert_Rostock
Touche! Der Beschluss heißt doch nichts anderes als: Wer in der SPD Karriere machen will, eine Führungsposition anstrebt, braucht ab jetzt eine Ahnentafel, einen "Ariernachweis". Nur halt mit umgekehrten Vorzeichen. Und das kann es irgendwie .....
nennt man dann Quotenmigrantimport. Aber der könnte sich ja dann wieder diskriminiert fühlen, da unfreiwillig umgesetzt.

Beitrag melden
Hannowald 13.12.2011, 13:11
103.

Zitat von rennflosse
Trifft eine Frau auf einen männlichen Mitbewerber mit Migrationshintergrund, wer bekommt den Posten dann?
Aber nicht zu toppen ist die lesbische , behinderte Schwarzafrikanerin jüdischen Glaubens.

Beitrag melden
superbiti 13.12.2011, 13:11
104. ---

Zitat von rennflosse
Trifft eine Frau auf einen männlichen Mitbewerber mit Migrationshintergrund, wer bekommt den Posten dann?
in diesem falle bleibt zu klären, ob und wer von beiden homosexuell ist. ist doch klar, oder nicht?

Beitrag melden
gestandeneFrau 13.12.2011, 13:11
105. Aber

Zitat von mitten-in-bayern
Als Mann und ausschließlich mir bekannten deutschen Vorfahren hab ich also mit Sicherheit in der SPD keine echte Mitwirkungsmöglichkeit mehr. Denn die Jusos und die Arbeitsgemeinschaften fordern ja auch ihren Tribut.. Pech gehabt, muss ich mir mal die Deutsche Männerpartei ausdenken?
bitte dann auch an die Frauenquote denken.

Beitrag melden
gibbonnobbig 13.12.2011, 13:14
106. weitere Quote

Zitat von betty.ford
wie kommen Sie von nicht-deutschstämmigen in führungspositionen auf hühnerreißende wölfe und vergiftete babynahrung? gehts Ihnen nicht gut?
Die Quote
15% Nicht-Witzeversteher unter Komödianten
fehlt noch

Beitrag melden
betty.ford 13.12.2011, 13:30
107. ..

Zitat von gibbonnobbig
Die Quote 15% Nicht-Witzeversteher unter Komödianten fehlt noch
Sie meinen 'komiker'.

Beitrag melden
Incredibleois 13.12.2011, 13:35
108. Beißreflex

Danke Herr Fleischhauer,
dass sie uns mal wieder einen typisch rechtskonservativen Beißreflex demonstrieren.
Man muss offenbar nur das Wort "Migrant" in einem Artikel erwähnen und schon wird eimerweise Gehässigkeit ausgeschüttet. Von umgekehrten Ariernachweisen bis hin zum Vergleich Migranten in der SPD-Führung entsprächen Alkohol in Babynahrung ist diesmal alles dabei.
Schön mal wieder vorgeführt zu bekommen zu welchen Absurditäten sich manch einer hingerissen fühlt, nur um mal irgendwo Dampf abzulassen...

Beitrag melden
daydreamnation 13.12.2011, 13:43
109. Überwachungsstaat, wir kommen!

Zitat von superbiti
in diesem falle bleibt zu klären, ob und wer von beiden homosexuell ist. ist doch klar, oder nicht?
Ich nehme an, das muss man sich dann auch bescheinigen lassen. Das ist Massenüberwachung unter dem Deckmantel der Minderheitenförderung.

Beitrag melden
Seite 11 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!