Forum: Blogs
Ausschreitungen bei Merkel-Besuch: Regierung empört sich über Riexinger-Auftritt in A
AP

Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen. Riexinger nach Auftritt bei Demonstration in Athen in Kritik - SPIEGEL ONLINE

Seite 14 von 53
conny2 10.10.2012, 09:24
130. Was erwartet man denn von den Linken?

Zitat von sysop
Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.
Doch nicht etwa, dass sie brav zu sein und den Mund zu halten hätten? Wenn Merkel ihren Standpunkt in Griechenland vortragen kann, kann es Riexinger auch. Und jede/r an seinem Platz: Merkel im Clubsessel im Salon und Riexinger auf der Straße. Wo ist das Problem?

Beitrag melden
wählerin 10.10.2012, 09:24
131. 30 Mio € aus der Portokasse

Herr Riexinger hat recht, der Steuerzahler wird unentwegt zur Kasse gebeten. Um sich in ein rechtes Licht zu rücken, werden mal eben 30 Mio verschenkt. Dieses Geld wird versenkt und bei uns hungern Kinder.Es reicht Frau Kanzlerin.

Beitrag melden
juergenwolfgang 10.10.2012, 09:25
132. wir tauschen sozialistisches Verhalten gegen...

Zitat von freigeist1964
das ist doch ein typisch sozialistisches Verhalten. Man verschenkt dss, was einem nicht gehört! Es ist mir übrigens ein Rätsel, wie Herr Rixinger behaupten kann, im Namen des deutschen Steuerzahlers zu demonstrieren. Was will er denn? Will er die Zahlungen ....?
Wir tauschen den Begriff sozialistisches Verhalten in Merkelsches Verhalten. Denn wer verschleudert aktuell unsere Steuergelder??
Wer macht Schulden trotz Steuereinnahmen in noch nie dagewesener Höhe?
Wer zahlt die Zeche in Deutschland und wer hat es dem Bürger eingebrockt?
Wer fördert Altersarmut und präkäre Arbeitsverhltnisse in D? Wer beutet den Bürger und Mittelständler aus?
Man sieht doch aktuell wer reicher wird!! Unsere MMilliardäre sind reicher geworden!
Tolle Arbeit Frau Merkel!!
Unsere Regierung bestehend aus CDU und FDP gehört in den Lokus!
Aber ich befürchte das wir alle wieder sehen werden 2013 in einer GROKO
Unds das Spiel geht dann mit SPD munter weiter!!
Bis zum bitteren Ende!

Beitrag melden
euronensammler99 10.10.2012, 09:25
133.

Zitat von felisconcolor
Linken was tun wollten. Warum organisieren sie nicht eine Demonstration der deutschen Steuerzahler in Deutschland? Was meiner Meinung schon längst überfällig ist. So ist das nur Effekthascherei. wobei das vollkommen verpufft wäre wenn ihn niemand beachtet hätte. So hat man einem einzelnen, der sich anmasst für viele zu sprechen, eine Bühne gegeben um sein kleines Ego zu streicheln.
Stell dir vor: Es ist Demo und keiner geht hin. Es mangelt nicht an Aufrufen. Denke bloß an Occupy. Es mangelt nicht an Verständnis. Es mangelt an Leuten mit Mut und politischen Bewusstsein, mit Arsch in der Hose. Wo soll es auch herkommen, in der Republik der Unions- und Bilddemokraten.

Beitrag melden
friedrich_eckard 10.10.2012, 09:25
134. kein Titel!

Bernd Riexinger konnte, anders als ursprünglich geplant, wegen eines Demonstrationsverbotes nicht zu den Protestierenden sprechen. Sein Redemanuskript ist hier 09.10.2012: Riexingers nicht gehaltene Rede (neues-deutschland.de) dokumentiert.

Beitrag melden
chrome_koran 10.10.2012, 09:26
135.

Zitat von brido
Ist er in der Regierung? Das geht ihnen gar nichts an.
"Ihnen"? Kennen Sie, in diesem Zusammenhang, "Anna Blume" von Kurt Schwitters?

Zitat von brido
Würden sie die Wahlen gewinnen wäre zumindest ein Neuanfang in Europa möglich. Sie steuern dorthin.
Sie meinen: eine Wiederaufnahme des 1989 gescheiterten sozialistisch-kommunistischen Experiments?
Wie jung sind Sie eigentlich, 15?

Beitrag melden
skruffi 10.10.2012, 09:26
136. Solidarität

Zitat von sysop
Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.
Dass Schwarz-Geld hier wieder einen perfiden Aufschrei inszeniertpasst ins Schema. Es wird zwar von Solidarität mit Griechenland
(wobei die Regierung gemeint ist) geredet, aber wenn die LinkeSolidarität mit den eigentlich betroffenen griechischen Menschen
demonstriert, wie die neokonservative Keule rausgeholt. Schwachsinn.
Mir wird übel.
Von den ganzen Rettungsmilliarden, die Griechenland bekommt, hatder griechische Arbeiter, Familie etc. nichts, niente, von. Die dienen
alleine dazu, dass die griechische Regierung ihre Schulden an dieGläubiger tilgen kann.
Die Griechen an sich werden doch geknechtet. Ich war oft genugin Griechenland. Bei den Preisen da und den nun immer mehr abge-
senkten Löhnen kann nur Armut rauskommen. Dass ist die Vorstufe
der Knechtschaft die auch hier nicht ausgeschlossen ist, sieheLeiharbeit, siehe Rentenarmut etc.Die Leute hier merken das nur nicht.
Man hätte vor zwei Jahren einen gewaltigen Schnitt machen sollen.Schlimm, aber weit besser als das, was jetzt passiert (auch für die
Griechen selbst und für den deutschen Steuerzahler).
Also, ihr Bankenretter und Förderer des Großkapitalismus von der
FDP/CDU/SPD. Solidarität nur gegenüber den Regierenden, nicht
aber gegenüber den Betroffenen? Meinungsfreiheit nur in Bezug
auf Mohammed-Karrikaturen, nicht gegen Knechtschaft der Arbeit
(er)?

Beitrag melden
genia249 10.10.2012, 09:26
137. optional

Meine Hochachtung Herr Riexinger!

Beitrag melden
trackerdog 10.10.2012, 09:29
138. Schon richtig

Die Anti-Merkel-Demonstrationen sollte es auch hier geben.
Das aber die LINKE den deutschen Steuerzahler schützen möchte, ist natürlich Unsinn.
Im Gegenteil, die Linken sind Internationalisten und würden lieber heute wie morgen Deutschland in einem europäischen Superstaat aufgehen sehen.
Das würde de facto bedeuten, dass wir für die Schulden aller bisherigen EU-Staaten aufkommen müßten, womit die Linken gar kein Problem haben.
Linken-Chef Riexinger will nur die Banken kastrieren - was gar nicht so schlecht ist - aber letztlich auch das Geld aller Bürger einsammeln, um dann nach guter sozialistischer Manier an die Projekte zu verteilen, die seiner Vorstellung entsprechen.
Das Endergebnis wird das Gleiche sein:
Die Leute werden entmündigt und verarmen!

Beitrag melden
andre_jordan 10.10.2012, 09:29
139. Ist doch nicht neu!

Um Aufmerksamkeit zu erregen, ist einem (Inter-) Nazi jedes Mittel recht.

Heute: Anbiederung!

Beitrag melden
Seite 14 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!