Forum: Blogs
Ausschreitungen bei Merkel-Besuch: Regierung empört sich über Riexinger-Auftritt in A
AP

Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen. Riexinger nach Auftritt bei Demonstration in Athen in Kritik - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 53
dani216 10.10.2012, 07:52
10. Gestern protestiert er mit Griechen

Zitat von sysop
Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.
gegen Deutschland und schwadroniert so einen Unfug, er täte das für den deutschen Steuerzahler. Was macht er nächste Woche? Mit gewalttätigen Muslimen Botschaften anzünden zum Schutze der Religion? Es ist unglaublich, was für Politiker wir uns in Deutschland leisten.

Beitrag melden
shokaku 10.10.2012, 07:52
11. Captain Obvious strikes again

Zitat von sysop
Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt.
Ein Linksextremer billigt Gewalt. Das ist ja mal ganz was Neues. Echte Blitzmerker bei schwarz-gelb.

Beitrag melden
Thomas Mank 10.10.2012, 07:52
12. Ich bin Steuerzahler

... und zahle weiß Gott genug Steuern. Ich möchte nicht, dass Herr Riexinger für mich in andere Länder fährt und sich ein paar schöne Revolutionsstunden macht.

Beitrag melden
viperhyper 10.10.2012, 07:53
13.

Zitat von sysop
Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt.
Dieser Satz hat schon einen sehr undemokratischen Style, denn ich glaube nicht das der große Teil der Demonstranten randalieren wird. Daher kann man ja nur inhaltlich das Ungemach zu erkennen sein, das ein dt. Politiker mit Europäern demonstriert und dies soll dann Pfui sein.

Beitrag melden
Lektorat Berlin 10.10.2012, 07:55
14. Na toll!

Zitat von sysop
Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.
Wenn vor lauter Verzweiflung, weil es nichts Wählbares mehr in diesem Land gibt, erste, zaghafte, behutsame Gedanken, die Linke als Protest zu wählen, um die Multikolor-Einheitsfraktion einmal an Ihre Aufgabe (die Interessen der Bevölkerung DIESES Landes zu vertreten ) aufkamen, so sind sie jetzt perdü.
Quod errat demonstrandum.
Wo Die Linke draufsteht, ist eben doch nur SED drin...
Linke: Ist kontraproduktiv, was Ihr hier macht. Damit stärkt Ihr nur Braun. Solltet Ihr eigentlich schon gemerkt haben.
Ein Blick ins Geschichtsbuch kann helfen.

Beitrag melden
hubertrudnick1 10.10.2012, 07:55
15. Zu hoch gekocht

Zitat von sysop
Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.
Es wird alles viel zu sehr hochgekocht, man sollte weniger auf die Proteste schauen, sondern sich viel mehr Gedanken machen wie man das System der EU verändern könnte.
Griechenland und all die anderen finanziell schwachen Länder sind doch nur mit das Ergebnis einer falschen EU Politik, man hat weniger Intersse an den Ländern, als das die Geschäfte für einige wenige gut laufen und gerade darin liegt der Wurm.
HR

Beitrag melden
cicatriz 10.10.2012, 07:57
16. Der anständige Teil der BRD

Riexinger steht für den anständigen Teil der BRD. Er hat begriffen, dass es gerade die deutsche Wirtschaft war, die diese Verwerfungen geschaffen hat, indem sie knechtschaftsartige Arbeitsverhältnisse zum Skandallohn millionenfach befeuert hat, woraufhin bei uns die Schere zwischen arm und reich noch weiter auseinander ging als je zuvor.Deutsche Unternehmer fressen sich an den Kindern der Armen quasi fett.
Dies hat gleichzeitig zu einem extremen wirtschaftlichen Ungleichgewicht in der Euro-Zone geführt, von dem aber die nutzlosen Reichen beider Länder sogar noch profitieren, der Rest aber ins Elend geführt wird.
Wenigstens Riexinger hat das getan, was jeder Deutsche hätte tun müssen: Solidarität mit den einfachen Leuten zu üben.
Danke Dir.

Beitrag melden
sololaverdad 10.10.2012, 07:59
17.

Könnte mir mal einer der sonst im SPON Forum so zahlreich vertretenen Altkommunisten, Berufsrevolutionären und Ex-NVA Offzieren erklären, wie denn nun die Position der Linken in der Griechenlandfrage ist?
Propagieren sie die Umverteilung von oben (D) nach unten (GR)? Unterstützung der und Solidarität mit den Schwächeren?
Aber warum ist Riexinger dann für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen? "Für" bedeutet doch weniger Geld für die Griechen. Noch weniger als 30 Millionen? Hat er das seinen Mitdemonstranten auch erklärt? Hat er gesagt, der deutsche Steuerzahlung will Euch nicht retten, seht zu wie Ihr alleine klar kommt?

Beitrag melden
kainkommentar 10.10.2012, 08:00
18. Lippenbekenntnis?

Zitat von sysop
Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen.

Nun ich hoffe, Merkels Bekenntnis zum Verbleib Griechenlands im Euro ist so ehrlich gemeint wie das eines Sportdirektors zum Verbleib des Trainers in der Bundesliga: Meist fliegt der Trainer wenige Tage später raus.

Beitrag melden
alettoria 10.10.2012, 08:02
19. Er hat doch nur...

... sein Mandat erfüllt! Genau dafür haben ihm die Bürger ihre Stimme gegeben. Guter Auftritt, Herr Riexinger! Mich wundert, dass die schwarz-gelben nicht das Wort "Nestbeschmutzer" in den Mund genommen haben, aber das klang dann doch zu sehr nach "alten" Zeiten? ;-)

Beitrag melden
Seite 2 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!