Forum: Blogs
Ausschreitungen bei Merkel-Besuch: Regierung empört sich über Riexinger-Auftritt in A
AP

Mit scharfen Worten attackiert Schwarz-Gelb Linken-Chef Riexinger für seine Teilnahme an den Protesten gegen die Kanzlerin in Griechenland. Sein Auftritt sei "beispiellos und empörend", er billige Gewalt. Riexinger verteidigt sich: Er sei für den deutschen Steuerzahler auf die Straße gegangen. Riexinger nach Auftritt bei Demonstration in Athen in Kritik - SPIEGEL ONLINE

Seite 43 von 53
Rosbaud 10.10.2012, 12:57
420. Klar erkannt

Zitat von Bondurant
Kommen Sie, hier ist nicht der Ort für Witze.
Richtig, hier ist der Ort, um Vorurteile einzubetonieren, nicht wahr?

Beitrag melden
y0urselfishment. 10.10.2012, 12:59
421.

Zitat von Kurt2.1
Ich verbitte es mir, dass irgendjemand aus dieser "Partei" ungefragt irgendetwas für mich als Steuerzahler tut. Am Ende behauptet sein Parteigenosse Gysi auch noch, er habe für mich seinerzeit Milosevic besucht etc.
Aber das all die anderen Politiker Ihre Steuer UNGEFRAGT in andere Länder schicken und es nicht in Deutschland (wo es mindestens genau so benötigt wird) stecken, DASS ist für Sie okay? (Vielleicht sind Sie aber ja auch gar nicht betroffen ...)
Die politische Gesinnung hatte bei dieser Aktion überhaupt nicht SO eine große Rolle, seine Tat sollte eine andere Aussage haben: Deutsche Politiker regieren über unseren Kopf hinweg.
Außerdem: Wen interessiert es, was SIE sich verbitten? Sicher nicht unsere Politiker. Sensationelles Statement!

Beitrag melden
marcaurel1957 10.10.2012, 13:03
422.

Zitat von Ylex
Mit Ihrem Beitrag formulieren Sie in grandioser Klarheit nicht nur die Mehrheitsmeinung, sondern Sie liefern auch die Erklärung dafür ab, weshalb sich in der deutschen Politik nichts bewegen kann – weil nämlich die kleinkarierten Bürger die Politik im Grunde als Form der Verwaltung verstehen, und nicht als lebendige Demokratie. .....
Ich fomuliere meine Meinung, wenn dies die mehrheitsmeinung ist, umso besser.
Man kann sicher über Merkel und Steinbrück unterschiedliche Meinungen haben, aber halten Sie Ihre "Ausführungen" auch nur im geringsten für fundiert und seriös?

Mir ist egal, ob die Linke in Griechenland für soziale Grechtigkeit demonstriert, solange die Griechen dies sich leisten können, fein nur zu. Solange dies nicht der Fall ist und von Europa Geld verlangt wird, sollten wir da ein Mitspracherecht haben.
Wir haben eine Schuldenkrise, die ausschließlich auf Disziplinlosikeit beim Geldausgeben zurückzuführen ist. Verantwortungslose Politiker, leichtsinnige Banker und gierige Bürger sind die Schuldigen.
Griechenland hat mehr Geld ausgegeben als es hatte, dafür sind die Griechen veranwortlich und sonst niemand.

Ok, wir sollten helfen, dies wird uns Geld kosten, solange dies notwendig ist, muss Griechenland die Sparpolitik und den Souveränitätsverlust akzeptieren

Beitrag melden
y0urselfishment. 10.10.2012, 13:03
423.

Zitat von bertholdböckchen
Populismus um jeden Preis. Die Linke findet augenscheinlich keinerlei Themen mehr, die sie passend zur anstehenden Bundestagswahl besetzen könnte. Sich mit Protestierenden zu solidarisieren, die gegen Korruption und Schattenwirtschaft demonstrieren, ist eine Sache. Sich mit den Gegnern der Geberländer, die Griechenland retten wollen, zu solidarisieren eine andere. Schlimm wird die ganze Angelegenheit, wenn Herr Riexinger seine Aktion auf Kosten der deutschen Steuerzahler unternommen hat.
Wen interessiert denn ob seine Reise vom deutschen Steuerzahler übernommen wird? Schließlich ist er Politiker und sicher war seine Reise günstiger als die von Merkel. Außerdem werden ja auch die Griechen u.A. vom deutschen Steuerzahler gerettet. (Aber maßgeblich ist ja die Reise unseres linken Politikers Riexinger)
Und die EU als "Geberländer" zu bezeichnen finde ich auch äußerst fragwürdig. Wieviel da wirklich hintersteckt, wissen selbst Sie nicht und ich denke, dass die, die entschlossen haben zu geben, sicher nicht aus eigener Tasche geben.

Beitrag melden
garfield 10.10.2012, 13:05
424.

Zitat von habgenugvondenlügen
Solch eine dämlich verblödende Anmerkung - und dann als Scheinfrage formuliert - findet man Gott sei Dank - ganz selten im SPON-Forum. Der deutsche Steuerzahler .....
Gott sei Dank. Das Offensichtliche ist also doch noch bekannt. Ich hatte mich auch schon darüber amüsiert, dass sich hier Einige ausgerechnet über die falschen Reisekosten beschweren, die sie angeblich mit ihren Steuergeldern bezahlen. Jaja, so ist er, der gemeine Konservative und Claqueur der Neoliberalen. Hintergrundwissen Null, aber die ihm von den einschlägigen Medien vorgeblasenen Parolen nachplappern.
Aber vermutlich wird jetzt ein ganz Schlauer doch noch rausfinden, dass vielleicht doch ein paar Steuerpfennige dabei sind, die die LINKE über die Parteienfinanzierung bekommt (nicht dass man ihm jetzt eine undemokratische Ungleichbehandlung der Parteien vorwerfen könnte). Dann soll derjenige mal nachrechnen, in welcher der beiden Reisen mehr von seinen Steuergroschen steckt.

Beitrag melden
andrews45 10.10.2012, 13:08
425.

Zitat von Fischkopp-Cop
Sie haben Recht.
Gut. Denn nur das zählt. :-)

Zitat von Fischkopp-Cop
Ein um Aufmerksamkeit heischender Auftritt eines bedeutungslosen Politikers einer bedeutungslosen, extremistischen Partei.
Ach wissen's, mir ist schnurzpiepegal was Sie da in den Auftritt hineindeuten. Die Tatsache bleibt bestehen. Kostenlose PR für die Linke. *lach*

Beitrag melden
peter_1974 10.10.2012, 13:08
426.

Zitat von etone
Er ist offensichtlich einer der wenigen, die keine Ressentiments zwischen Deutschen und Griechen schürt. Dieser Auftritt zusammen mit dem Chef der grössten Oppositionspartei Griechenlands verdient Respekt.
Was genau verdient Respekt daran, als solidarischer Spender aufzutreten und das Geld anderer Leute zu versprechen?

Beitrag melden
Kurt2.1 10.10.2012, 13:08
427. #391

Zitat von andrews45
Ich verbitte mir, dass Ihre Kanzlerin (meine ist es nicht, ich lehne diese Person ab) meine Steuergelder bedingungslos den Banken und griechischen.....
Ihr Beitrag ist eine einzige Offenbarung! Wo soll man anfangen, wenn dem Gesprächspartner der Unterschied zwischen einem gewählten Politiker mit Richtlinienkompetenz und einem nicht autorisierten Reisenden mit übersteigertem Selbstwertgefühl nicht klar ist?

P.S. Frau Merkel ist auch Ihre Kanzlerin, ob es Ihnen passt oder nicht.
Sie grillt auch für Sie, ebenso, ob es Ihnen passt oder nicht.
Um Sie noch fröhlicher zu stimmen: Dasselbe gilt für Schröder und auch für Kohl.

Beitrag melden
franko_potente 10.10.2012, 13:09
428.

Zitat von bluehlaender
Anti-DEUTSCH verhält sich Riexinger nicht, wenn er gegen die allgegenwärtige Linie der Finanzindustrie und ihrer Handlanger demonstriert
richitg, nur wollen, wie man hier liest, die deutschen Steuerzahler das nciht hören. Man fühlt sich mal wieder überlegen und ach so schlau. War 1990 auch schon so.

Beitrag melden
Rosbaud 10.10.2012, 13:14
429. Chapeau!

Zitat von Ylex
Grandiose Klarheit. Mit Ihrem Beitrag formulieren Sie in grandioser Klarheit nicht nur die Mehrheitsmeinung, sondern Sie liefern auch die Erklärung dafür ab, weshalb sich in der deutschen Politik nichts bewegen kann – weil nämlich die kleinkarierten Bürger die Politik im Grunde als Form der Verwaltung verstehen, und nicht als lebendige Demokratie. Diese Bürger wollen ihre Ruhe haben, sie sind autoritätshörig, sie haben immer vor allem Angst, vor den Kommunisten, vor den Terroristen, bloß nicht vor den Kapitalisten. Merkel ist die Personifizierung des Mitte-Breis, Steinbrück ist die politische Verkörperung der Unschärfe-Relation: Je genauer man ein Objekt beobachtet desto mehr verschwimmt es. Der Linke hat in Athen für soziale Gerechtigkeit demonstriert, er hat für die Masse der kleinen Leute dort und hier demonstriert – er hat Deutschland und Griechenland damit einen Dienst erwiesen. Im Gegensatz zu den Machtpolitikern, die ihren Länder über eine andauernde Fehlverteilung des Kapitals unermesslichen Schaden zufügen. Die Europa-Krise ist hauptsächlich eine Finanzmarktkrise und eine Verteilungskrise, sie ist nicht hauptsächlich auf südeuropäische Disziplinlosigkeit im Geldausgeben zurückzuführen. Wäre Griechenland nicht mit Euros geflutet worden, dann hätten die Griechen auch nicht im Geld schwimmen können.
Wunderbarer Beitrag! Riexinger hat mehr zum Ansehen Deutschlands beigetragen, als unsere gesamte austeritätsumnachtete, semichauvinistische Politelite es je schaffen wird. Der reflexhafte, dumpfe Antikommunismus, der sich hier im Forum Bahn bricht, zeigt nur, dass seinerzeit der Klumpfuß ganze Arbeit geleistet hat.

Beitrag melden
Seite 43 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!