Forum: Blogs
Auszeichnung: Norwegischer Rundfunk meldet Friedensnobelpreis für EU
Getty Images

Die Meldung ist nicht bestätigt, aber die Quelle ist vertrauenswürdig: Laut dem norwegischen Sender NRK geht der Friedensnobelpreis 2012 an die Europäische Union. Offiziell wird der Preisträger um elf Uhr in Oslo bekanntgegeben. Friedensnobelpreis geht an EU - SPIEGEL ONLINE

Seite 7 von 42
greece2012 12.10.2012, 11:13
60. Ja - zu Recht!

Egal, wie viel man über die EU meckern kann - es war eine gute Entscheidung, die auch eine Verpflichtugn für uns alle ist, mehr für ein Zusammenleben in der EU zu tun.

Beitrag melden
Klopsdrops 12.10.2012, 11:13
61.

Naja. Ein paar Nationalisten hier im Forum werden wieder ihre Häme ausschütten, aber darauf sollte man nicht hören.

Bei aller Kritik an der EU hat sie doch etwas geschafft, was es in Europa in den letzten 2.000 Jahren noch nie gegeben hat:
Seit 1945 hat es quasi keinen Krieg mehr in Europa gegeben. Das sind mittlerweile nun schon fast 70 Jahre. Das ist einmalig in der Geschichte Europas. Selbst nach dem Ende des Kalten Krieges hat es die EU ermöglicht, dass ehemals verfeindete Lager (Westeuropa und Osteuropa) zusammengerückt sind und unter dem Dach der EU mittlerweile nun auch schon wieder über 10 Jahre friedliche zusammenarbeiten.

Die EU hat den Friedensnobelpreis wahrlich mehr als verdient. Auf die Kommentare einiger unverbesserlicher, geschichtsvergessener Nationalisten hier im Forum sollte man einfach pfeifen.

Beitrag melden
themistokles 12.10.2012, 11:13
62.

Zitat von Haarspalter
Die EU hat mit dem Frieden in Europa garnichts zu tun.
Selbstverständlich. Nur sie und alle anderen hier setzen halt EU und den europäischen Gedanken mit dem EURO bzw. mit der Wirtschaftszone EU gleich.

Beitrag melden
rhenanusius 12.10.2012, 11:13
63. Besorgniserregend

In weiser Voraussicht haben die Granden in Oslo entschieden.
Mich besorgt die Entscheidung, um nicht zu sagen sie ängstigt mich.
Zeigt sie doch welche Gefahren am Horizont durch auftretenten Nationalismus und Chauvinismus herandrohen.
Eines hat das Nobelkomitee jedenfalls erreicht:
Nie zuvor hat mich eine Verkündung des Friedensnobelpreises so nachdenklich gestimmt.
Respekt!

Beitrag melden
onecomment 12.10.2012, 11:14
64.

Zitat von TangoGolf
Mein erster Gedanke: lächerlich! Man hätte der EU den Preis vielleicht noch vor 10, 15 Jahren verleihen können. Heute ist sie nur noch ein überblähter Wasserkopf, der mehr unfrieden generiert, als alles andere. Der Gedanke eines geeinten Europas schwindet doch Tag für Tag und mit jedem Euro, der hier gezahlt werden soll und dort fehlt...
Sie verlieren irgendwie den Blick darauf, dass die EU bzw die Währungsfgemeinschaft sich,in einer von Außen ausgelösten Krise, untereinander solidarisch verhalten.
Früher hätte man mit Protektionismus reagiert und man wäre wieder in den Krieg gezogen. So lange ist dieser Teil der Geschichte noch nicht entfernt, als das man ihn vergessen könnte. Noch nie in der bekannten Geschichte des Kontinents hat es in 60 Jahren so wenig Krieg und soviel Frieden gegeben.

Ich bin allerdings nicht der Meinung, dass Nobelpreise nicht an Institutionen verliehen werden soll.

Beitrag melden
hundogonzalez 12.10.2012, 11:14
65.

Zitat von chagall1985
Länder die über Jahrhunderte Krieg gegeneinander geführt haben, die teilweise bis vor 20 Jahren noch Feinde waren oder drohten sich gegenseitig auszulöschen als Teil einer Partei. Und diese Vereinigen sich unter einer Verfassung und unter Idealen und Prinzipien und stehen sich gegenseitig bei.
Dem schließe ich mich vollumfänglich an. Eine sinnvolle Entscheidung, auch wenn diverse Foristen das wieder einmal nicht erkennen. Genau diese Menschen sind der Grund, weswegen eben jene Konflikte in der Vergangenheit entstanden.

Beitrag melden
Nonoyesno 12.10.2012, 11:14
66. Preisgeld

Das Preisgeld sollte dann fairerweise an alle Unionsbürger ausgekehrt werden. Bei 502,5 Mio. Unionsbürgern und 930.000 EUR macht das ungefähr 1,9 Cent pro Nase. Die stehen mir zu!

Beitrag melden
16n64 12.10.2012, 11:14
67. Nobelpreisträger?

Als EU Bürger darf ich mich also ab sofort Nobelpreisträger nennen?

Beitrag melden
SächsischerGoldmann 12.10.2012, 11:14
68. Mit dem Preisgeld

wird der ESM locker auf einige Milliarden mehr gehebelt

Beitrag melden
Hans58 12.10.2012, 11:14
69.

Zitat von ..........
Die EU ist ein Konstruk des Kapitals und das führt uns das Kapital jeden Tag vors Auge. Es werden staendig Banken gerettet und nicht die Menschen!
Si tacuisses und suchen Sie mal das Internet z.B. nach ATALANTA ab!

Beitrag melden
Seite 7 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!