Forum: Blogs
Bayerische Justiz: Landgericht lehnt Wiederaufnahme im Fall Mollath ab
DPA

Die bayerische Justiz bleibt hart: Der Fall Gustl Mollath wird nicht neu verhandelt, das hat das Landgericht Regensburg entschieden. Die Wiederaufnahmeanträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft wurden abgelehnt. Fall Gustl Mollath: Wiederaufnahmeantrag abgelehnt - SPIEGEL ONLINE

Seite 24 von 67
magnus8 24.07.2013, 12:30
230. Blamabel. Und sehr beunruhigend.

Auch wenn mit der Entscheidung so zu rechnen war:
Die Regensburger Justiz blamiert sich unfassbar.
Peinlich, peinigend und absolut beunruhigend auf solche Weise vor Augen geführt zu bekommen, was in unserem "Rechtsstaat" möglich ist.
Wie lange wird "das Volk" bei solchen Verrücktheiten noch still bleiben?
Zumindest ist die Sache jetzt ein Thema, das das ganze Land erreicht hat.

Beitrag melden
Das Grauen 24.07.2013, 12:30
231. @RenegadeOtis: Zu kurz gedacht.

Zitat von RenegadeOtis
Ockhams Rasiermesser: "Und wenn keine [Rechtsbeugung] vorliegt?" - wesentlich einfachere Begründung, als eine Geheimhaltung von Fehlern, die das Gericht um jeden Preis zur Vermeidung von Aufdeckung durchhält.
Eine derartige Folge von rein zufälligen Fehlern, die alle zu Ungunsten des Angeklagten erfolgten, ist sehr unwahrscheinlich und daher eben gerade NICHT die einfachere Begründung! Wenn Ihnen das nicht klar ist, sollten Sie Nachhilfe in Wahrscheinlichkeitsberechnung nehmen.

Beitrag melden
Kapaun 24.07.2013, 12:30
232.

Zitat von Ainu
Das Urteil gegen Mollath wurde ja wohl seinerzeit 'im Namen des Volkes' verhängt. Wenn sich ein Gericht nun aber diese Aussage anmaßt, d.h. das Volk ist mit dem Urteil nicht einverstanden, dann muss es doch Möglichkeiten geben, einen solchen Schuldspruch zu revidieren........
Nein, es bleibt die Revision. Und die werden vermutlich beide Antragsteller einlegen. Aber angesichts der Rechtslage sollten sie sich dann wohl bessere Gründe einfallen lassen ...

Beitrag melden
nano-thermit 24.07.2013, 12:31
233. Würde der Fall...

..neu aufgerollt, müsste dann den aussagen des Herrn mollats geglaubt werden. Es ist eh schon mehr oder weniger erwiesen dass er vielen Leuten ein Problem bereiten würde, denn er kennt die Wahrheit. Justiz, Politik und das Geld werden ihn also sicherlich nicht gehen lassen. Er muss eingesetzt bleiben und notfalls geselbstmordet werden.

Beitrag melden
l.augenstein 24.07.2013, 12:31
234.

Zitat von Wolfegt Hamburg
Da haben wohl etliche Spezis und Amigos beschlossen, dass alles rechtens war. Was für eine verkommene Justiz in diesem Bundesland.
Das blöde Geschwafel hier in den Beiträgen über die angeblichen "bayerischen Verhältnisse" sagt viel über die Beitragsschreiber aus.
Hier gerade so getan, als ob das ein bayerisches Problem wäre! Das kommt über in D vor, das sollten Sie sich merken.
In Deutschland gibt es an den Gerichten folgenden, beängstigenden Spruch: Vor Gericht und auf hoher See sind Sie in Gottes Hand!
Leider!

Beitrag melden
menschzweiterklasse 24.07.2013, 12:32
235. Und wo ist jetzt der Unterschied?

Regelmäßig gibt es große Empörung über die Behandlung von Kritikern in Russland. Und bei uns? Wenns gewissen Leuten nicht passt, wird man weggesperrt. Ganz eiskalt werden fundamentale Grundrechte mit Füßen getreten.

Beitrag melden
schneemaus 24.07.2013, 12:32
236. Erst den Richterspruch genau lesen!

Es ging bei dem vorgetragenen Sachverhalt nicht um das damalige Urteil - womöglich hat der damalige Richter auch überzogen. Hier ging es jetzt darum, ob die Gründe stichhaltig sind, eine Wiederaufnahme zu zulassen - ein unbequemes Urteil ist kein Grund dazu! Ich kenne keine einzige Argumentation in diesem Fall, kann deshalb auch schlecht behaupten, dass es hier "nicht mit rechten Dingen" zugegangen sein kann. Richter sind in unserem Land unabhängig, das muss man akzeptieren. Zu behaupten, alle Richter in Bayern klüngeln mit der Politik (insbesondere mit der CSU) ist einfach nur billige Polemik!

Beitrag melden
RenegadeOtis 24.07.2013, 12:33
237.

Zitat von sunny_crocket
Das ist gar nicht auszuhalten! Was man diesem Mann schon an Unrecht angetan hat und es weiter tut. Lasst den Mann doch endlich frei! Man braucht kein Psychologe zu sein, um beurteilen zu können, dass der Mann bei klarem Verstand ist. Ihn einmal beim Interview gesehen zu haben reicht völlig.
Mit Ted Bundy und John Holmes konnte man sich sehr eloquent und angeregt auch über hochkomplexe Themen unterhalten. Da braucht man kein Psychologe sein um zu beurteilen zu können, dass diese Männer bei klarem Verstand sind.

Beitrag melden
captain 24.07.2013, 12:33
238.

Zitat von kontaktlinsensuppe
Wenn alle Personen, die ihre Frauen schlagen und/oder Autoreifen zerstechen zwangsweise für Jahre in Psychiatrien weggeschlossen würden, verschwände wahrscheinlich ein Drittel der bundesrepublikanischen Bevölkerung für Jahre in eben diesen...
...und das aber zurecht. Leider verschweigen zu viele Opfer ihr Leid.

Beitrag melden
hjka 24.07.2013, 12:33
239. warum steckt man nicht einfach dies scheinheiligen Richter

Zitat von sysop
Die bayerische Justiz bleibt hart: Der Fall Gustl Mollath wird nicht neu verhandelt, das hat das Landgericht Regensburg entschieden. Die Wiederaufnahmeanträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft wurden abgelehnt.
in die Klappse. Dann könnten Sie mal darüber sinnieren was sie so alles falsch gemacht haben in ihrem erbärmlichen Leben

Beitrag melden
Seite 24 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!