Forum: Blogs
Bayerische Justiz: Landgericht lehnt Wiederaufnahme im Fall Mollath ab
DPA

Die bayerische Justiz bleibt hart: Der Fall Gustl Mollath wird nicht neu verhandelt, das hat das Landgericht Regensburg entschieden. Die Wiederaufnahmeanträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft wurden abgelehnt. Fall Gustl Mollath: Wiederaufnahmeantrag abgelehnt - SPIEGEL ONLINE

Seite 48 von 67
oannes 24.07.2013, 14:42
470. Neue Theorie:

Die Richter haben den bayerischen Amig-Saustall satt und wollen erreichen, dass die CSU abgewählt wird.

Beitrag melden
Das Grauen 24.07.2013, 14:43
471. @Steve Holmes Lächerlich.

Zitat von Steve Holmes
Das konnte ich der Urteilsbegründung nicht entnehmen.
Diese Urteilsbegründung wurde doch selbst in der revidierten (abgeschwächten) Version der Wiederaufnahmeantrags der Staatsanwaltschaft auseinandergenommen! Wesentliche Kernpunkte waren die nicht hinreichend geprüfte Glaubwürdigkeit der Hauptbelastungszeugin Petra Mollath, die nicht erkannte Fragwürdigkeit des Gutachtens, das Frau Mollath einbrachte, sowie die mangelhafte Beweislage bei den Sachbeschädigungen:
http://strate.net/de/dokumentation/M...2013-03-18.pdf

Bitte holen Sie doch bei Ihrer Lektüre erstmal auf, anstelle längst widerlegte Positionen zu vertreten!

Beitrag melden
espressoli 24.07.2013, 14:45
472. Rechtsanspruch...

Zitat von skeptiker6
... das wäre ich auch, wenn man mir so übel mitgespielt hätte!
In Deutschland kann keiner verurteilt werden, für "Taten", die er weder angekündigt noch begangen hat... Gustl Mollath muss wohl irgendwann raus gelassen werden....

Beitrag melden
kuac 24.07.2013, 14:46
473.

Zitat von oannes
Neue Theorie, Die Richter haben den bayerischen Amig-Saustall satt und wollen erreichen, dass die CSU abgewählt wird.
Oder, neues System: Im Zweifel für den Staatsanwalt.

Beitrag melden
eifelwissen 24.07.2013, 14:46
474. Regensburger Unholde

Viele Verschwoerungstheorien Anti-Deutsch, Anti-Bayern sind bloedsinnig, leider symptomatisch. Jedoch: was hier Juristen anmerken ueber nicht vorhandene zur Rechenschaft ziehen Moeglichkeit eines Richters, hier muss endlich reformiert werden. Eine SCHANDE ist dieses Regensburger Gericht! Aber die Gerechtigkeit wird kommen. Und die, die unendliche Schuld auf sich geladen haben, werden ihrer Strafe nicht entgehen. In Gedanken bin ich bei Herrn Mollath. Respekt vor der Kraft dieses Mannes!! Moege die Beschwerde Wirkung zeigen! Und Zulassung.

Beitrag melden
biobayer 24.07.2013, 14:48
475. Unfehlbarkeit

Zitat von heinz4444
2 Berufsgruppen die Unfehlbar sind,Juristen und der Papst,beim Papst bin ich mir aber nicht ganz sicher.
Achso, also deshalb hat G. Mollath seine über 100-seitige Anzeige an den Vatikan zu Hd. Seiner Heiligkeit, Papst Johannes Paul II., geschickt,
sowie an den verst. Altbundespräsidenten Theodor Heuss und Herrn Westerwelle.

Beitrag melden
Blaumilchvor 24.07.2013, 14:48
476. Mitverantwortlich

Zitat von Merkelfan
99,9 Prozent, derjenigen die hier posten, haben kaum Sachkenntnis über den Fall. Sie nehmen das für bare Münze, was ihnen die GM-Befürworter als "wahr" verkaufen. Die Mühe, mal zu schauen, ob seine Frau vielleicht nicht ganz Unrecht hat, machen sie sich nicht. Ich sage: Richtiges Urteil und da es juristisch begründet ist, gibt es daran auch nichts zu zweifeln. Bringen sie doch mal einen Beweis, dass er das alles NICHT getan hat. Also.
Ein Wiederufnahmeverfahren mein Herr, ist ja auch noch lange kein Freispruch. Er gibt Herrn Mollath jedoch die Möglichkeit frei zu kommen, sollten Fachgutachter (wenn denn mal jemand Herrn Mollath persönlich begutachtet) zu dem Schluss kommen, dass er nicht in die Anstalt gehört. Sie als passionierter Obrigkeitsanbeter können solche Gedanken natürlich nicht nachvollziehen. Da fragt man sich schon ob`s am Verstand liegt oder an den Genen?! Ich wünsche Ihnen, sollten Sie zufällig einmal in eine solche verzweifelte Lage geraden wie Herr Mollath nicht, dass Sie in einer Zelle vergammeln werden sondern das sich Menschen dafür einsetzen, dass Sie wie in diesem Fall (wo eben nict alles klar ist) eine zweite Chnace bekommen wieder Fuß in dieser Gesellschaft zu fassen. Das kann ja auch unter Auflagen vorgenommen werden! Das die Richter hier anders entschieden haben könnte auch bedeutet, dass bei einem Wiederaufnahmeverfahren Dinge zu Tage tretten könnten, die ein noch seltsameres Licht auf unsere bayerische Justiz werfen würden. Sogar wenn Herr Mollath tatsächlich seine Frau geschlagen und Reifen zerstochen hat, sollte ihm diese Chance nicht verweigert werden! Es geht ja letztendlich erstmal um eine Prüfung und das gemeine Volk denkt hier anders als Sie oder unsere Richter. Durch diese Entscheidung der Richter wird der Schleier nicht transpareter, ganz im Gegenteil! Das Wiederaufnahmeverfahre hätte Klarheit bringen können zu einigen Ungereimtheiten in diesem Fall, auch für die Bürger hier in Bayern. Deshalb ist das Urteil des Landgerichtes nicht nachvollziehbar und auch nicht zu akzeptieren, allein schon dem gesellschaftlichen Frieden geschuldet. Hier ist noch nicht das letzte Wort gesprochen!

Zu Ihnen! Durch Ihre Verweigerung Herrn Mollath dieses Wiederaufnahmeverfahren zu billigen, machen Sie sich mitverantwortlich, evtl. für ein Fehlurteil, dass ist Ihnen hoffentlich auch klar!

Beitrag melden
HeinrichMatten 24.07.2013, 14:49
477. Es liegt auch an uns

Zitat von Battlemonk
Der Forist hat doch recht hätte er graffitis gemalt statt reifen zu zerstechen hätte er niemandem das leben gefährdet und wäre auch nicht in der Psychiatrie
Es gibt ja sehr viele Mitstreiter, die der Meinung sind, dass Herr Mollath nicht in der Psychiatrie sitzt, weil er seine damalige Ehefrau verletzt und Reifen beschädigt hat, sondern weil er von Geldverschiebungen berichtet hat, die nicht offenbar werden sollten.
Es liegt auch an uns, herauszufinden, ob hier möglicherweise nur 'Rechtsstaat' gespielt wird und hintenrum verwerfliche Interessen verfolgt werden.

Beitrag melden
HeinrichMatten 24.07.2013, 14:55
478. Es nimmt sich nichts

Zitat von kuac
Auch in einer Demokratie darf niemand zuviel über die Klüngelei zwischen den Banken und Politik wissen. So einer lebt gefährlich.
Der Klüngel aber auch...

Beitrag melden
principezinho 24.07.2013, 14:55
479. Alle die sich nicht auskennen...

Zitat von docbernie
Mein Rechtsempfinden ist mit dem Urteil des Landgerichts nicht vereinbar.
... sollten mal ganz Still sein. Haben Sie die Entscheidung und die Gründe gelesen? Haben Sie die Urteil und Gutachten gelesen? Nein? Dann sollten Sie sich doch mit Urteil Ihrerseits hier zurückhalten, sowie alle, auf die dies ebenso zutrifft.

Für Rechtsfehler und Verfahrensfehler ist ein Revisionsverfahren zuständig. Dafür muss man aber das Rechtsmittel der Revision einlegen und zwar binnen 1 Woche nach Verkündung des Urteils §341 StPO.
Eine Wiederaufnahme ist nur dann möglich, wenn einer der Gründe aus §359 Nr. 1-6 StPO vorliegt. Und dies hat das LG Regensburg geprüft und für nicht ausreichend befunden. Und dagegen ist wieder die Beschwerde zulässig.
Alle, die den Fall nur aus der Presse kennen und somit über keine oder gar keine relevanten Informationen in der Sache verfügen und nur mal wieder auf den bösen Staat und die bösen Gerichte einschlagen wollen und denken, dass alle Richter und Staatsanwälte und alle Minister und JVA-Bedienstete in einem globalen Komplott verstrickt sind, sollten mal die Füße still halten.

Beitrag melden
Seite 48 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!