Forum: Blogs
Bayerische Justiz: Landgericht lehnt Wiederaufnahme im Fall Mollath ab
DPA

Die bayerische Justiz bleibt hart: Der Fall Gustl Mollath wird nicht neu verhandelt, das hat das Landgericht Regensburg entschieden. Die Wiederaufnahmeanträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft wurden abgelehnt. Fall Gustl Mollath: Wiederaufnahmeantrag abgelehnt - SPIEGEL ONLINE

Seite 49 von 67
daryl.f 24.07.2013, 14:56
480. Erst wenn die Sache verjährt sein wird..

Es geht um Zeitschinden – sonst nichts. Irgendetwas soll verjähren, damit die Bande unbescholten davon kommt. Freiheitsberaubung ist da noch einer der humaneren Methoden dieser skrupellosen Zeitgenossen, die in dem bayrischen Sumpf des illegalen Geldtransfers in die Schweiz seinerzeit beteiligt waren.
Danach werden sie denn Mann laufen lassen.
Diese Kaltschnäuzigkeit und die Arroganz spiegelt nur die dortigen Amigo-Machtstrukturen. Und das nicht nur in Bayern.

Beitrag melden
condor99 24.07.2013, 14:57
481. optional

Das Urteil ist völlig korrekt und richtig man muss die Verrückten und die gesunden getrennt halten. Die Frage ist nur auf welche Seite vom Gitter gehört. Wenn es wenig Verrückte gibt ist es einfacher diese einzusperren. Ist aber das Verhältnis umgekehrt dann geht es auch andersrum.
Wiederaufnahme wegen Verfahrensmängeln und zweifelhafter Gutachten wo kommen wir da hin wenn das Schule macht.

Beitrag melden
Schleswig 24.07.2013, 14:57
482. Was für ein Zynismus

Zitat von sysop
Die bayerische Justiz bleibt hart: Der Fall Gustl Mollath wird nicht neu verhandelt, das hat das Landgericht Regensburg entschieden. Die Wiederaufnahmeanträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft wurden abgelehnt.
Allein die Begründung kann einen vom Hocker hauen. Also so was.
Wenn sie ein bisschen helfen wollen gegen solche Urteile vorzugehen:
openPetition „Gerechtigkeit und Freiheit für Gustl Mollath!“ und die Petition unterzeichnen

Beitrag melden
Blaumilchvor 24.07.2013, 15:01
483. Ok

Zitat von principezinho
...Alle, die den Fall nur aus der Presse kennen und somit über keine oder gar keine relevanten Informationen in der Sache verfügen und nur mal wieder auf den bösen Staat und die bösen Gerichte einschlagen wollen und denken, dass alle Richter und Staatsanwälte und alle Minister und JVA-Bedienstete in einem globalen Komplott verstrickt sind, sollten mal die Füße still halten.
Pauschal kann man das sicher nicht sagen, sind ja nicht alle Richter, Staatsanwälte und JVA-Bedienstete in der CSU!

Beitrag melden
Spiegelwahr 24.07.2013, 15:02
484. Das Einzige

Das Einzige, was helfen würde, wär, wenn ein Menge Leute in Bayer wegen diesen Fall ihren Posten, ihren Privilegie und ihre Macht verlieren würden. Es ist Zeit bei der nächsten Wahl darüber nachzudenken, warum es in Bayer eine Justiz gibt, die so eine Verbiegung des Rechtsystem zulässt und warum die herrschenden Politiker von Seehofer angefangen bis zum Regionalfürsten diese Rechtbeugung befördert und Beihilfe zum Unrecht leisten. Man muss von Vorsatz ausgehen, denn es nicht der Erste Fall von schreiender Ungerechtigkeit. Fast wünschte ich, dass Höness hinter Gitter kommt, damit endlich mal Recht gesprochen in Bayern wird, wenn man die Trickserei mit der Verjährung erfährt. Nur persönlich gönne ich Höness seine Freiheit. Wähl diesemal richtig, möchte man den Wähler zurufen, damit die furchtbare Justiz in Bayern endlich mal in die Schranken gewiesen wird.

Beitrag melden
sater 24.07.2013, 15:05
485.

hiermit gewähre ich allen "vom bayrischen rechtsystem verfolgten" asyl,
weit weit nördlich der main(eid) grenze.....im saterland

nebenbei bewundere ich herrn mollath, ich, in seiner situation, wäre schon längst im strafvollzug, diese ungerechtigkeit über jahre zu ertragen ohne durchzudrehen ist in meinen augen eine herausragende leistung.
die bayrische justiz.....schon immer eher berüchtigt als berühmt, zeigt hier ihre wahre fratze

Beitrag melden
Steve Holmes 24.07.2013, 15:06
486.

Zitat von megagorn
Im Regensburger Dom einen Protestsong unangemeldet aufführen und dabei Kirche, CSU, Sport und sonstigen Bayern Filz in den Schmutz ziehen. Wäre auf das Urteil gespannt.
Als juristischer Laie würde ich darauf tippen dass sie zumindest für Hausfriedensbruch verurteilt würden.

Beitrag melden
Steve Holmes 24.07.2013, 15:07
487.

Zitat von kuac
Ja sicher unaufgeregt, weil es ja nicht einem selbst getroffen hat.
Deswegen verstehe ich ja auch die Aufregung mancher hier nicht.

Beitrag melden
unitwit 24.07.2013, 15:08
488.

Zitat von principezinho
... sollten mal ganz Still sein. Haben Sie die Entscheidung und die Gründe gelesen? Haben Sie die Urteil und Gutachten gelesen? Nein? Dann sollten Sie sich doch mit Urteil Ihrerseits hier zurückhalten,.....
Grüße nach Regensburg (und umzu)!

Beitrag melden
Steve Holmes 24.07.2013, 15:09
489.

Zitat von Das Grauen
Diese Urteilsbegründung wurde doch selbst in der revidierten (abgeschwächten) Version der Wiederaufnahmeantrags der Staatsanwaltschaft auseinandergenommen! ......
Das Gericht kam jetzt zu dem Schluss dass das Gutachten das Frau Mollath eingereicht hat nicht fragwürdig war.

Beitrag melden
Seite 49 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!