Forum: Blogs
Berlin: Polizei ermittelt wegen Anti-Schwaben-Schmiererei

In Berlin entgleist der Ton gegenüber Zugezogenen aus Baden-Württemberg. "Kauft nicht bei Schwab'n" hat jetzt ein Unbekannter im Szeneviertel Prenzlauer Berg an eine Hauswand geschmiert. Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit spricht von einer "unsäglichen Aktion". Spätzlekrieg in Berlin: Empörung über Anti-Schwaben-Schmiererei - SPIEGEL ONLINE

Seite 39 von 47
patrixxx 05.05.2013, 23:06
380. Mal ein Vorschlag zur Versöhnung

Wie wärs denn wenn die Bäcker in Pb ihre Backwaren künftig mehrsprachig betiteln. Dann kann der Berliner dort Schrippen kaufen, der Schwabe Wecken und der Rest Brötchen.
Und mal nur so nebenbei, Eisbein schmeckt auch mit Spätzle und Maultaschen mit Bouletten.

Beitrag melden
ein-dummer-junge 05.05.2013, 23:17
381. @ systembolaget

warum soll da Neid aufkommen? Sind doch selber Schuld wenn Sie sich den Tag mit arbeit versauen. Die koennten aber auch im Schwabenland arbeiten gehen.

Beitrag melden
mz009 05.05.2013, 23:17
382. deutsche über deutsche

Wenn man sich die Beiträge hier durchliest sollten die deutschen nicht nur aus dem euro austreten sonder auch alle Bundesländer verfreistaatlichen.

Beitrag melden
deathmetalfoehn 05.05.2013, 23:19
383. optional

Hm, das Zugezogenenbashing kommt doch reichlich provinziell - um nicht zu sagen: spießig - daher. Das kollidiert gehörig mit der sorgsam gepflegten Berliner Selbstwahrnehmung. Wie viele in Vergangenheit und Gegenwart in Berlin wirkende Künstler sind eigentlich in Berlin als echte Berliner geboren? Es dürften nicht so viele sein, die Mehrheit sind "Schwaben" (im Sinne von: "Zugezogene"). Tja...

PS: Der "Oberberliner" Thierse ist in Breslau geboren & in Eisenach aufgewachsen. Auch wieder so ein Witz...

Beitrag melden
marex 05.05.2013, 23:23
384.

Ich bin in fünfter Generation Prenzlauer Berger ... und dieser war immer ein ARBEITERBEZIRK! Wenn irgendwelche Leute meinen uns als arbeitsscheu, dumm und intolerant zu bezeichnen , beleidigen sie nicht nur mich, sondern auch meine Vorfahren, welche sicher nicht eines davon waren. Niemand hat um eure "Hilfe" gebeten! Bleibt doch einfach in eurem sicheren, sauberen, reichen, freundlichen Schwaben ... oder fehlt da doch etwas was euch hier her zieht?
Alle anderen sind herzlich willkommen!
Und bitte, nicht immer die Politik, die von meist nicht Berlinern in Berlin gemacht wird, als Blaupause für versagen hernehmen ... von mir aus kann der ganze Apparat nach Stuttgart umziehen, dann haben die den schwarzen Peter.

Beitrag melden
habnichviel 05.05.2013, 23:23
385. Im Ländle ist jetzt schon........

der letzte Platz vermarktet und es funktioniert ausgezeichnet. Da kann ich mir gut vorstellen, daß die zu kurz gekommenen Schwaben ihrer Heimat den Rücken kehren und ihr Glück woanders, in diesem Falle in Berlin suchen. Kann auch die Berliner verstehen mit ihren "wehret den Anfängen". Denn die Invasion der Schwaben könnte der Berliner Bausubstanz gelten. Da werden aus einer Wohnung gleich drei gemacht, aber jede fast zum Preis der einen vermarktet. Das würde mir auch stinken.

Beitrag melden
Claudius99 05.05.2013, 23:23
386. was soll die hetze?

Alberne Aktion und alberne Reaktion. Ich bin in Schwaben geboren, meine Eltern kommen aus Westfalen. Mein Bruder wohnt in Baden und ich mittlerweile in Bayern. Ich kenne sehr nette Schwaben, sparsame Berliner, herzliche Bayern und freundliche Badner. Aber auch spießige Stuttgarter, hetzende Karlsruher und unfreundliche Münchner. Und jetzt? Der Mensch machts, nicht die Herkunft. Wer das heute noch nicht begriffen hat und hier nen Kommentar in die eine oder andere Richtung abgibt, tut mir leid und zeigt damit nur seinen eigenen beschränkten Horizont.

Beitrag melden
iffid 05.05.2013, 23:24
387. Lächerlich

Es ist einfach nur lächerlich und spricht wirklich für sich, welchen Krieg die vermeintlich kleinkarierten-Spiesser-"Schwaben" und die weltoffenen-Hipster-"Urberliner" hier im Forum und dort in Prenzlauer Berg liefern. Dass sich ein Stadtteil infrastrukturell umformt und eine soziale Umschichtung stattfindet ist gerade bei einer solch dynamischen Stadt wie Berlin kein Wunder. Das passiert überall auf der Welt. Montmartre in Paris ist auch lange nicht mehr die Heimat der Bohéme. Eine ganz normale Stadtdynamik. Und daran sind weder die Schwaben noch die Berliner Schuld. Es passiert einfach. Ein neuer "Prenzlauer Berg" entsteht bestimmt gerade irgendwo anders in Berlin....

Beitrag melden
deistergeist 05.05.2013, 23:25
388. Andere Länder - andere Sitten

Vor etlichen Jahren ist mein Sohn samt Familie ( alles echte Niedersachsen ) nach Ba-Wü gezogen ( Ortenaukreis ). Mehrmals im Jahr bin ich dort zu Besuch und ich muss sagen: Mir gefallen die Menschen und ihre Mentalität. Früher musste ich teilweise nachfragen, weil ich damals mit dem Dialekt nicht wirklich klar kam. Mein Gegenüber war jedesmal sehr hilfsbereit, ich hatte nie das Gefühl, dass die mich für einen Volliddi halten. Verg. Jahr verlangte ich in einer Bäckerei ein Korbbrot, für mich als Hannoveranerin ein völlig normaler Vorgang. Die Verkäuferin fragte nach, ich wiederholte meine Bitte - dann schaltete sich der Kunde hinter mir ein und das Chaos war kompl. Er fragte: " Oh, Sie haben eine neue Brotsorte?" Verkäuferin: " Nein, haben wir nicht." Kunde: " Aber die Dame möchte doch ein Korbbrot, dass hatten Sie bisher nicht." Verkäuferin: " Diese Brotsorte kenne ich nicht, die Dame kommt wohl aus dem Ausland." Ich: " Na ja, Niedersachsen ist fast Ausland - aber irgendwie doch nicht wirklich." Badenser und Schwabe finde ich gut :-)

Beitrag melden
percino 05.05.2013, 23:26
389. Koennen nicht mal

Schwaben schreiben.Was soll denn das Apostroph?

Beitrag melden
Seite 39 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!