Forum: Blogs
Beschneidungs-Debatte: Weiden am Männerleiden

Verstehe einer die Erregungskurven der westlichen Welt: Die Beschneidung kleiner Männer lässt die Kommentatoren in die Tasten hauen, aber die Verbrechen, die überall auf der Welt an Frauen begangen werden, lässt sie kalt. Sibylle Berg über Beschneidung und die Empörung der Deutschen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 81
spatenheimer 21.07.2012, 11:14
1.

Aha. Weil in Afrika Frauen beschnitten werden, darf man sich nicht darüber aufregen, dass die Bundesregierung die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen legalisieren will. Das macht natürlich Sinn, Frau Berg.

Beitrag melden
Septic 21.07.2012, 11:16
2.

So ein Unsinn - Beschneidungsgegner sind gegen jede Art von Verstümmelung von Kindern. Egal welches Geschlecht. Sorry, aber das war ein ziemlich trauriger Versuch die Mißglückte Glosse vom letzten Mal mit einer Attacke gegen die eigenen Leser schönzureden. Enttäuschend.

Beitrag melden
Ober_Gumbo 21.07.2012, 11:18
3. Leider gilt in Afrika nicht das GG

Zitat von sysop
Verstehe einer die Erregungskurven der westlichen Welt: Die Beschneidung kleiner Männer lässt die Kommentatoren in die Tasten hauen, aber die Verbrechen, die überall auf der Welt an Frauen begangen werden, lässt sie kalt.
Unsere Wertegemeinschaft kann die Herumschnippelei an Kinderpimmeln nicht akzeptieren.

In anderen Regionen der Welt gibt es aber andere Auffassungen, die nicht durch unser GG begrenzt werden. Und am deutschen Gutmenschwesen soll eben nicht die Welt genesen.

Beitrag melden
GeorgJoachim 21.07.2012, 11:18
4.

Reflexartiges Abspulen feministischer Themen macht in dieser Debatte nichts besser, in der die Leiden männlicher Wesen wohl eher ein wohlfeiler Vorwand zum Angriff auf Traditionen und Religionen sind als glaubwürdige Motive.

Beitrag melden
eldani 21.07.2012, 11:19
5. ach so

Zitat von sysop
Verstehe einer die Erregungskurven der westlichen Welt: Die Beschneidung kleiner Männer lässt die Kommentatoren in die Tasten hauen, aber die Verbrechen, die überall auf der Welt an Frauen begangen werden, lässt sie kalt.
wenn ich sehe, was man als Individuum hier in deutschland erreichen kann, dann brauch ich mir keine Sorgen zu machen, was anderswo passiert, ... man kann doch schon die hirnrissigen Entscheidungen hier fast nicht ändern, ... was soll ich mir dann nen Kopp über Afrika oder China oder sonstwas machen?

Beitrag melden
verinet 21.07.2012, 11:19
6.

Zitat von sysop
Verstehe einer die Erregungskurven der westlichen Welt: Die Beschneidung kleiner Männer lässt die Kommentatoren in die Tasten hauen, aber die Verbrechen, die überall auf der Welt an Frauen begangen werden, lässt sie kalt.
Die Autorin hat keine Meinung zur Beschneidungsdebatte findet aber irgendwie das die Aufregung hier im Verhältnis zu viel größerem Leid in der Welt übertrieben ist mit dieser Logik dürften wir aber praktisch über keinerlei Misstände hierzulande mehr diskutieren.

Beitrag melden
RobinB 21.07.2012, 11:20
7.

Klingt so, als ob nur Frauen schützenswerte Rechte hätten. Männliche Babys werden fast schon anklagend als “kleine Männer“ bezeichnet. Also ich weiß nicht.

Anscheinend kann man in Deutschland gut Geld verdienen, indem man seine unreflektierte Meinung in nicht einmal sonderlich geschliffener Form zum besten gibt. Klingt für mich wie in schlechter Laune mit Hang-Over verfasst. Stress mit dem Freund?

Beitrag melden
mneisen 21.07.2012, 11:21
8.

Liebe Frau Berg, ich denke auch, dass die Aufregung um die Frage von "Zipfel ab oder nicht" ein kleines bisschen übertrieben ist. Nichtsdestotrotz hat uns das Kölner Gericht in seiner Weisheit ein Urteil beschert, dass für mindestens zwei religiöse Gemeinschaften hierzulande - und damit auch für Millionen Menschen in Deutschland! - ein echtes Problem darstellt. Und genau darin liegt auch der Grund dafür, dass jetzt so intensiv diskutiert wird: Dieses Problem findet hier, direkt bei uns, vor unserer Haustür statt. Es ist kein - aus deutscher Perspektive! - eher abstraktes Problem, das irgendwo, tausende Kilometer entfernt stattfindet.

Die Probleme des Nachbarn, die Geschichten in meiner Straße und meinem Stadtteil waren schon immer interessanter und wichtiger als die Geschichten irgendeines Dorfes am anderen Ende der Welt.

So bitter das auch sein mag: Das ist menschlich.

Beitrag melden
Christiane Schneider 21.07.2012, 11:21
9. Erst nachdenken.

Zitat von sysop
Verstehe einer die Erregungskurven der westlichen Welt: Die Beschneidung kleiner Männer lässt die Kommentatoren in die Tasten hauen, aber die Verbrechen, die überall auf der Welt an Frauen begangen werden, lässt sie kalt.
Wenn Sie was für die Frauen erreichen wollen, dann müssen sie gegen die männlcihe Beschneidung argumentieren.
Beide sind wesensverwandt und man tut den Frauen keinen Gefallen, wenn man die männliche Beschneidung relativiert od.verharmlost.

Beitrag melden
Seite 1 von 81
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!