Forum: Blogs
Bestseller aus dem Jenseits: Erzähl mir was vom Regenbogenpferd
Corbis

Wie das Paradies aussieht? Und die Hölle? Fragen Sie den Onkel Doktor! Der Neurologe Eben Alexander hat seine eigene Nahtod-Erfahrung beschrieben. Sein Buch ist in den USA ein Bestseller, erscheint nun in Deutschland - und ist Teil einer neuen Welle von christlichen Reiseberichten ins Jenseits. Nahtod-Bücher: Blick in die Ewigkeit von Eben Alexander - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 47
zdophers 07.03.2013, 09:35
1. Diesbezüglich

gibt es nur ein gutes, seriöses und dementsprechend ausgesprochenes Buch über die jenseitige Welt.

Mark Twain - Käptn Stormfields abenteuerliche Himmelsreise. Nach seinen eigenen Erzählungen und Aufzeichungen. (Captain Stormfield's visit to heaven)

Alles andere ist Makulatur!

Beitrag melden
max-mustermann 07.03.2013, 09:40
2.

Zitat von sysop
Wie das Paradies aussieht? Und die Hölle? Fragen Sie den Onkel Doktor! Der Neurologe Eben Alexander hat seine eigene Nahtod-Erfahrung beschrieben. Sein Buch ist in den USA ein Bestseller, erscheint nun in Deutschland - und ist Teil einer neuen Welle von christlichen Reiseberichten ins Jenseits.
Schon toll solche "Erlebnisse" vor allem wenn mann genügend Dumme findet die einem glauben und das Buch kaufen. Denn auch bei unseren angeblich ach so gläubigen Menschen geht es letztlich nur um Money, Money, Money.

Beitrag melden
Koozebane 07.03.2013, 09:41
3. ?

Zitat von
Er behauptet, sein Gehirn habe keine messbare Aktivität mehr gezeigt.
Was für einen Unsinn der Mann da verzapft.

Laut seiner Behauptung war er nicht an Maschinen angeschlossen. Wie hat er dann geatmet? Ohne messbare Hirnaktivität atmet der Mensch nicht.

Sollte er hierbei gelogen haben und doch an Maschinen angeschlossen gewesen sein, wäre auch das Blödsinn, weil in den USA bei vollständigem Hirntod die Maschinen ausgestellt werden.

Beitrag melden
McUtty 07.03.2013, 09:41
4. Vor Buchkauf: Erst nachdenken

Vor Buchkauf: Erst nachdenken und/oder GWUP befragen. Der ganze Christenunsinn und Gott und so ist nur Ausdruck neuronaler Prozesse. Ja, die Evolution ist erfinderisch und bewahrt uns mit Glaube vor der unvorstellbarkeit der eigenen Nichtexistenz.
Ich empfehle das Buch von Pfrof. nick Strasman: DMT - das Molekül des Bewußtseins

Beitrag melden
koprolith 07.03.2013, 09:42
5. Ächz...

...auch toll: "Die 100 schönsten Seelenwanderwege", 2008, DuMont, 19,80.-

Beitrag melden
heinzjürgenneu 07.03.2013, 09:43
6. Frakn Patalong

Milder Sakrasmus eines besser Wissenden?

Beitrag melden
cato-der-ältere 07.03.2013, 09:47
7. Spooky USA

Die USA werden einem immer unheimlicher. Das Bild einer modernen, gebildeten Nation, die fest auf dem Boden des Lebens steht ist mehr als fragwürdig.
Dabei ist Offenheit für die Tatsache dass unsere Alltagsrealität nicht alles ist, nicht per se schräg.
Aber seriöse Antworten auf letzte Fragen und wenn's sein muss auch ungewöhnliche Erfahrungen, geben die Mystik, der Buddhismus und Advaita schon seit Jahrtausenden. Da braucht niemand diese Bestseller.

Beitrag melden
M. Thomas 07.03.2013, 09:55
8. Traurig,

wenn jetzt selbst der Tod zu klingender Münze, zu Hype, Fun, Konsum und Spaß gemacht wird und damit verkommt. Man fragt sich, wann das in 3D verfilmt wird und wieviel Teenager sich in den Strick stürzen, weil das "Jenseits so geil kommt".
Koozebane drückt exakt aus, was auch ich denke: unhaltbarer Unfug ist das - hier soll Kohle gemacht und anscheinend eine Menge neuer Gläubige gekeilt werden, mehr nicht.

Beitrag melden
jayram 07.03.2013, 09:57
9. Scharlatane

gibt es leider immer wieder und viele fallen darauf rein. Das ist gut für die Verkaufszahlen. Das ultimative Durchlaufen aller gespeicherten Inhalte unseres Gehirns ist doch keine Reise in eine andere Welt. Es gibt nur ein Leben und danach ist es vorbei, also liebe Zeitgenossen, nutzt und genießt jeden Euch verbleibenden Tag.

Beitrag melden
Seite 1 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!