Forum: Blogs
Beziehungen zu Trumps USA: Merkel rechnet mit dem Schlimmsten
AP

Reift Donald Trump doch noch zum Staatsmann? Im Kanzleramt wachsen die Zweifel, Angela Merkel richtet sich auf eine Eiszeit im transatlantischen Verhältnis ein. Und sie fürchtet den Charakter des künftigen US-Präsidenten.

Seite 1 von 15
jujo 24.12.2016, 07:50
1. ...

Mir ist auch nicht wohl, aber was ist das Schlimmste?

Beitrag melden
hwdtrier 24.12.2016, 08:07
2. Wie wär es mit einer

Politik für Deutschland und seine Bürger.

Beitrag melden
mediendienst 24.12.2016, 08:11
3. Sie ist halt die ideale Kanzlerin.

Wenn sie mehr als nur verwalten muss – Rückzug ins Schneckenhaus. Andere vorschicken.

Wenn es ernst in der Welt wird – zuerst einmal nicht verstehen. Dann sich eine schöne Rede schreiben lassen und diese stockend vom Blatt ablesen. Danach einmal nichts tun und unternehmen. Still halten. Vielleicht verziehen sich die dunklen Wolken von selber?

Wenn sich Chancen ergeben, sich Türen öffnen. Wie ein deutschsprachiger Russischer Präsident, dessen Sprache sie dazu noch spricht - es von Anfang an gründlich vermasseln. Weil sie den Typus nicht begreift. Was natürlich eine ideale Berufsbeschreibung für eine Kanzlerin ist: nur mit denen zu können, die wie sie selber sind. Deshalb auch nur solche Leute in ihrer Nähe dulden. Und deshalb die ganze, eigene Mannschaft so ausrichten, dass ihr gesamtes Team die Welt nicht mehr versteht. Nicht nur sie nicht, sondern auch gleich der gesamte CDU-Teil der Regierung.

Jetzt kommt mit Trump einer, der nicht dogmatisch ist, kein Ideologe. Einer, mit dem man reden kann, der zuhört und der – aber nur bei guten Argumenten! - sich auch überzeugen lässt. Und was macht Merkel als allererstes? Sie gibt die rechthaberische Deutsche und erklärt ihm mal schriftlich, wie Demokratie zu funktionieren hat. Als Deutsche einem Amerikaner. Lächerlich. Aber es gibt uns einen Vorgeschmack darauf, wie unsere Beziehung zu den USA werden: Merkel wird so viel vermasseln, wie sie selber nur vermasseln kann.

Ein Glück nur, dass die deutsche Wirtschaft eine eigene Macht darstellt. Unabhängig von einer völlig überforderten Kanzlerin. Die deutsche Wirtschaft wird das Gespräch mit den USA und auch mit dem Staat von Trump offen halten. Die deutsche Wirtschaft wird unser Verhältnis zu den USA retten. Trotz dieser Kanzlerin. Die einfach nicht das Format, die Persönlichkeit hat, ein Land zu leiten.

Wieso gibt es immer noch so viele, die sie 2017 wieder als Kanzlerin sehen wollen? Beschäftigt euch mehr mit ihr. Dann werdet ihr begreifen, dass die Dame völlig ungeeignet ist. Zu lang an der Macht und betriebsblind geworden, völlig unflexibel, unfähig eine andere Welt zu verstehen, als die eigene. Sie vereint alle Eigenschaften in sich, die Deutschland heute, in der heutigen Welt, in seinem Kanzler nicht brauchen kann.

Beitrag melden
w.diverso 24.12.2016, 08:19
4. Sehr bezeichnend für Trump ist dieser Tweet:

"Vladimir Putin said today about Hillary and Dems: "In my opinion, it is humiliating. One must be able to lose with dignity." So true!"

Diese Verknüpfung von der Aussage des russischen Präsidenten mit seiner Konkurrentin, zeigt was ihm wirklich wichtig ist. Er stellt eine Person die Amerika mit Atomwaffen bedroht über eine loyale (loyal zum eigenen Land) amerikanische Politikerin. Also wird er auch seine anderen persönlichen Interessen über die seines Landes stellen.

Beitrag melden
bowlweevils 24.12.2016, 08:29
5. was ist das Schlimmste?

Atomangriff auf Pakistan, beginnend WW3
China ist der Gewinner

Beitrag melden
hwdtrier 24.12.2016, 08:30
6. Trump hat alle

Voraussetzungen ein so guter Präsident zu werden wie Reagan.

Beitrag melden
syn4ptic 24.12.2016, 08:30
7.

Zitat von alex300
Sie erwartet nur die Abrechnung. Und zwar zu Recht. Es reicht sich zu erinnern, was und in welchem Ton sie und ihre Clique über Don im Vorwahlkampf so alles gesagt hatte. Wie sie ihn zu belehren versuchte nach seinem Erdrutschsieg. Das wird er ihr kaum je verzeihen. Keiner würde so etwas verzeihen. Ich habe den Eindruck, Frau M. Hat gar keine Ahnung, wie man sich in der Politik benimmt.
Leider weiß Sie sehr wohl wie man politisch tätig ist. Ob Ihre Umfragewerte nun etwas arg optimistisch sind oder nicht sei erst einmal dahingestellt, aber nichtsdestotrotz sind diese immer noch erschreckend hoch. Merkel hat noch nie, außer zu Beginn der Flüchtlingskrise, etwas gezeigt, das man "klare Kante" nennen könnte. Selbst bei diesem einen Mal, waren es viele allgemeine Behauptungen und Aussagen ohne irgendeinen konkreten Bezug zur Situation (z. B. Pläne, Vorschläge, Ideen, Annehmen der Kritik). Nein, die Flüchtlingswellen kamen auch nicht überraschend. Das ist eine billige Ausrede. Experten warnen seit Jahren vor Massenmigration - die Regierung hat schlicht verpennt für diese Fälle einer Krisensituation entsprechend vorzusorgen und zu planen.

Merkel scheint eine ziemlich gute Rhetorikerin zu sein. Eine Stunde Ansprache und danach hat sie eigentlich inhaltlich nichts gesagt, auf das man sie einmal festnageln könnte oder das irgendwie konkret wäre. Trotzdem jubeln anschließend viele. Weshalb eigentlich genau? Bejubelt man hier die Phrasen, die nur dazu dienen keine direkte Antwort geben zu müssen? Das mit Angela Merkel grenzt schon fast an Personenkult mit Fanverhalten. Egal was sie macht, einigen ist es immer recht - ungeachtet dessen wie kurzsichtig und "flexibel" ihr Regierungsstil sein mag.

Ich hoffe ehrlich, dass wir (und mir mittlerweile relativ egal wie) Leute wie Merkel und v. a. auch de Maziere mit seinem Wahrheitsministerium schnellstens loswerden. Ich wundere mich schon seit Tagen, was wohl mit der BILD passieren wird, wenn dieses Ministerium tatäschlich Realität werden sollte... :-)

Beitrag melden
andreas.meyer333 24.12.2016, 08:31
8. Und weiter geht sie, die Anti-Trump Propaganda

In der Zwischenzeit will das deutsche Regime ein Wahrheitsministerium einrichten.

Beitrag melden
thequickeningishappening 24.12.2016, 08:41
9. Frau Merkel hat alles richtig gemacht um

11 Jahre an der Macht zu bleiben; sonst faellt Mir aber nichts mehr ein! Das Wahlvolk kann Sie nicht abwaehlen aber vielleicht helfen ja ein paar nette Worte von Herrn Trump?

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!