Forum: Blogs
Beziehungen zu Trumps USA: Merkel rechnet mit dem Schlimmsten
AP

Reift Donald Trump doch noch zum Staatsmann? Im Kanzleramt wachsen die Zweifel, Angela Merkel richtet sich auf eine Eiszeit im transatlantischen Verhältnis ein. Und sie fürchtet den Charakter des künftigen US-Präsidenten.

Seite 8 von 15
Luscinia007 24.12.2016, 12:34
70.

Zitat von paulkramer
Putin stellt für die USA keine Bedrohung dar, ob mit oder ohne Atomwaffen. Die Clinton steht für Krieg, das hat sie des öfteren in der Vergangenheit bereits nachdrücklich bewiesen und sprach auch schon davon, gegen Russland ggf. einen atomaren Erstschlag zu führen. Ob das als loyales Stehen zu ihrem Staat zählt, da habe ich so meine Zweifel. Vor dem posten Hirn einschalten, das hilft.
Belegen Sie diese aberwitzige Behauptung. Aber bitte mit seriösen Quellen und nicht mit den verlogenen Fake News-Schleudern aus dem Internet.
Es ist Trump, der belegbar mit dem Gedanken spielt, Atomwaffen einzusetzen, auch in Europa, und sich um solche philosophischen Spitzfindigkeiten wie Erst- oder Zwiitschlag, Angriff oder Verteidigung, gar keine Gedanken macht.
http://www.huffingtonpost.de/2016/03/31/trump-atomwaffeneinsatz_n_9581478.html

Beitrag melden
sale2 24.12.2016, 12:34
71. Danke,

Zitat von Luscinia007
Ich möchte hiern ich oberlehrerhaft erscheinen, aber ein einigermachen grammatikalisch korrekter Satz mit hiesiger gebräuchlicher Wortstellung wäre für die inhaltliche Verständlicheit Ihres Posts schon hilfreich. Auf dudengerechte Rechtschreibung habe ich hier noch nie bestanden. Es böte sich an, an einem Integrationskurs mit angeschlossenem Deutschunterricht teilzunehmen.
you made my day.
Aber wie soll man auch gegen diese schreibende Übermacht aus dem Osten ankommen,ausser mit Humor.Schönes Fest
mfg

Beitrag melden
ebenfalls.hofnarr 24.12.2016, 12:39
72. nicht zu früh freuen

ich schlage vor erst einmal Trump richtig im Amt zu sehen und schauen was passieren wird.
Denn warum will Trump tatsächlich Präsident werden, doch nicht wegen der leidigen Tagespolitik. Hat er auch selber zugegeben. Nein viel wahrscheinlicher ist es seinen Klan kennedy-/bushmäßig in die Politik zu hieven und sein Businessnetzwerk international zu veredeln. Und dicke Scheiben davon seinen Wallsteetspezies abzugeben wegen der Wiederwahl in 4 Jahren. Faktisch wird nicht viel passieren weil er keine Ahnung von Politik hat. Es werden sich vielmehr Leute aus den hinteren Reihen profilieren wollen und da kommen dann die richtigen Spinner ans Licht gekrochen.

Beitrag melden
Ishibashi 24.12.2016, 12:42
73. müllerthomas

"Der Anteil der jungen Männer (18 bis einschließlich 34 Jahre) liegt für 2015 nicht bei 70, sondern bei 39 Prozent"
Wenn ihre obige Aussage stimmen sollte hat der Spiegel aber falsch recherchiert. Die 70 % stammen aus einem SPON Artikel: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-warum-vor-allem-maenner-nach-deutschland-kommen-a-1051755.html.
Ihr Fehler ist, dass sie wie viele Journalisten nicht das Verhältnis von Frauen zu Männer betrachten sondern die Kinder (auch männliche Kinder und Jugendliche) unberechtigterweise den Frauen zuschlagen.

Beitrag melden
Luscinia007 24.12.2016, 12:45
74.

Zitat von Kasimir_Finsterbold
Warum hat Frau Merkel Angst? Weil sie mit der Wahrheit konfrontiert wird, mit jemandem der ihr zeigen wird, wie man ordentliche Politik macht. Merkel weiß genau, wenn Trump mit seiner Politik erfolgreich sein sollte, dann sind sie und ihre Konsorten weg vom Fenster. Für immer. Wenn man es so will hat Merkel mit dem Anschauen dieses Videos ihrem eigenen politischen Tod ins Auge geblickt.
Was Merkel vor Augen hatte, war ein Egomane, ein Serienlügner, Rassist und Frauenfeind, wenn nicht gar Psychopath, der demnächst über den Einsatz des amerikanischen Atomwaffenarsenals entscheiden kann. Da kann einem schon angst und bang werden.
Und Merkel hat wahrlich Erfahrung darin, mit durchgeknallten Diktatoren umzugehen.
Aber ich bin sicher, Merkel kriegt auch Trump in den Griff. Gerade sie, erfahren, zurückhaltend, überlegt, uneitel, ist geradezu prädestiniert, Deutschland, Europa und die Welt durch die unwägbaren vier Trumpjahre zu steuern.

Beitrag melden
Luscinia007 24.12.2016, 12:49
75.

Zitat von Kasimir_Finsterbold
Sollte Trump wenigstens die Hälfte von dem wahrmachen können, was er angekündigt hat, dann wird er mindestens so gut wie Reagan. Sollte Trump hingegen sogar annähernd alles von dem wahrmachen können, was er angekündigt hat, dann wird er der beste US-Präsident seit Lincoln!
Sollte Trump am 21. Januar 2017 zurücktreten, könnte er es im Ranking der US-Präsidenten noch in die Liga von GWB schaffen. Aber nur, wenn man ihm bis dahin sein Handy wegnimmt und er es schafft, dass wenigstens die Häfte von dem, was er sagt, keine Lüge ist.

Beitrag melden
Luscinia007 24.12.2016, 12:52
76.

Zitat von gerd33
Zitat Frau Merkel: "Deutschland und die USA seien durch Werte verbunden, mit Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht. Auf der Basis dieser Werte biete sie dem künftigen amerikanischen Präsidenten eine Zusammenarbeit an." Seltsam: Merkel holt in Scharen Menschen ins Land, denen Werte wie Demokratie, Freiheit und Respekt vor dem Recht eher fremd sind. "Merkel sprach mit Trump wie eine Bewährungshelferin, die ihren Schützling wieder auf den rechten Weg führen will" Ist ungefähr so, als ob der Dorfkaplan dem Papst sagt, wie er sich zu benehmen hat.
Wurde Merkel für ihre Politik nicht immer als amerikahörig verschrieen?
Jetzt setzt sie klare Kante, und es ist auch nicht recht :(

Beitrag melden
Luscinia007 24.12.2016, 12:55
77.

Zitat von frank57
um seine Meinung so oft veröffentlicht zu sehen wie ein Herr "muellerthomas"? Muss man Haus- und Hofschreiber für diese Lügenkanzlerin sein? Das Schimpfwort für die Presse und die ÖR- Medien scheint schon seine Berechtigung zu haben!
Sie bringen da was durcheinander. Es gibt die "Presse" wie SPON, die schreiben Artikel. Und es gibt "Foristen" wie "müllerthomas", die schreiben Forumsbeiträge.
Und die haben nichts miteinander zu tun.

Beitrag melden
epicur 24.12.2016, 12:55
78. Geschlechtsteil

was kann man von einem Menschen erwarten der öffentlich mit de Größe seines Geschlechtsteiles prahlt.

Was kann man erwarten von einem Menschen der sagt er könne folgenlos jemanden erschießen.

Was kann man vom einem Pussygrabber erwarten.

Rassismus und Misogynismus.

Putin jubelt. Er ist auch ein Frauenhasser. Er mag auch Untertanen.
Davon gibt hier auch genug.

Beitrag melden
dbade101 24.12.2016, 12:59
79. Merkel?

Zitat von j.erojo
Was interessiert uns Trump, wenn das eigene Haus brennt? Frau Merkel sollte erst mal vor der eigenen Tür kehren! Sonst haben wir "das Schlimmste" bald hier in Deutschland!
Haben Sie Ursache und Wirkung immer noch nicht ausgemacht? Lesen Sie einfach auch mal was anderes als den SPON. Zum Beispiel die Welt oder die faz, dann wüssten auch Sie, dass man sich die Hose nicht mit der Kneifzange zumacht. Ich fass es nicht!

Beitrag melden
Seite 8 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!