Forum: Blogs
Bilanz des Blitz-Marathons: Polizei erwischt 83.000 Temposünder
DPA

Es war eine beispiellose Massenkontrolle: Beim ersten bundesweiten Blitz-Marathon hat die Polizei an 8500 Kontrollpunkten die Geschwindigkeit gemessen. Obwohl die Aktion bekannt war, wurden mehr als 83.000 Autofahrer erwischt. Bilanz des Blitz-Marathons - SPIEGEL ONLINE

Seite 10 von 28
eknoes 11.10.2013, 14:46
90. ...

Zitat von Fraktale_Dimension
Meine Liebe, führen sie mal wieder einen Realitätscheck durch. Und ich meine damit nicht "ihre Meinung".
Das "mein Lieber" war nicht abschätzig gemeint, eher etwas jovial, wenn Sie verstehen.
I.Ü. deckt sich "meine Meinung" mit der alltäglichen Realität. Meine Berufsbedingten 50.000 KM p.a. sind gleichsam Langzeitstudien. Was sich dbzgl. auf deutschen Straßen abspielt, ist weltweit einzigartig.

Ihr "meine Liebe" lässt mich i.Ü. in Erwägung ziehen, mich demnächst eines Chromosomentests zu unterziehen (schmunzel...)

Beitrag melden
olli47 11.10.2013, 14:46
91. @Alex8

Das haben Sie sehr schön beschrieben. Dem ist nichts hinzuzufügen

Beitrag melden
paradigm 11.10.2013, 14:46
92. Die Kommentare entsprechend den Erwartungen

Eigentlich braucht SpOn zu dem Themenbereich "Geschwindigkeitsbegrenzung" und "Tempokontrollen" keine neuen Foren mehr aufmachen bzw. Beiträge akzeptieren. Einfach die tausenden alten Beiträge wieder in zufälliger Reihenfolge im Minutentakt hinzufügen, kommt dann aufs Gleiche raus. Die Mehrheit motzt über die "Gängelei" und den "obrigkeitstreuen Michel", ein paar wenige versuchen kläglich dagegenzuhalten.

Ich geb es hiermit endgültig auf, den Zu-Schnell-Fahrern ("Raser" ist ja so ein besetztes Wort) zu erklären, dass nicht die Kontrollen/Bußgelder/etc. das Problem sind, sondern diejenigen die meinen sich nicht an die Regeln halten zu müssen. Ein letztes Mal: Wenn jemand meint, ein Gesetz oder eine Vorschrift sei unsinnig und sollte geändert werden, bitte, tut was dafür, dass es sich ändert, aber bis es sich ändert hat man sich einfach dran zu halten. Und wer meint die Polizei oder die Ordnungsämter würden "Abzocken", naja, es stehen ja überall schon nett Warnschilder rum (diese rot umrandeten Schilder mit Zahlen drin). Punkt, Ende der Diskussion (für mich).

Beitrag melden
rofldub 11.10.2013, 14:47
93.

Zitat von idealist100
Und wer neue Winterreifen aufgezogen hat und noch kein neueres Fahrzeug zum umstellen der Tachoanzeige auf Winterräder hat ist 2- 3 km/h schneller wie Tachoanzeige. Also mit neuen Winterrädern ja nicht 5 km/h schneller wie gestattet fahren, kostet Geld.
Da die Tachoanzeige aber eh immer zu viel anzeigt, war er ja nur schneller als sonst, aber noch immer langsamer als der Tacho teilweise angezeigt hat.

Beitrag melden
jueho47 11.10.2013, 14:47
94. Titel

Zitat von Kilmister_L.
Nachdem Seehofers Test-Ballon für eine Maut gestartet ist, werden vermutlich auch andere/speziell deutsche Gesetze der Freiheit ausgemerzt. Ich mach mal den Propheten und behaupte: Wenn nicht in dieser; spätestens in der nächsten Legislaturperiode wird die flächendeckende MAUT FÜR ALLE und ein Tempo-Limit 120Km/h verabschiedet. Da beneiden uns VIELE Ausländer um besagte Freiheiten und der züchtige deutsche wird sich mal wieder beschneiden lassen. Irre.
Am traurigsten über ein Tempolimit dürften die Ausländer sein (insbesondere Schweizer), die nach Deutschland auf die Autobahn fahren, um hier mit ihren Audis mal so richtig die Sau rauszulassen.

Beitrag melden
fiutare 11.10.2013, 14:53
95.

Zitat von sysop
Es war eine beispiellose Massenkontrolle: Beim ersten bundesweiten Blitz-Marathon hat die Polizei an 8500 Kontrollpunkten die Geschwindigkeit gemessen. Obwohl die Aktion bekannt war, wurden mehr als 83.000 Autofahrer erwischt.
Da haben unsere Wegelagerer mit dem Regen um die Wette geweint. Nur 83.000 Raser von über 3 Millionen. Wie gigantisch - ähm - wenig. Schade schade. Und von diesen 83.000 wahrscheinlich 82.940, die nur im Verwarnungsbereich lagen - sprich: Die an sinnlosen 80km/h-Beschränkungen 5km/h darüber waren, weil sie nicht andauernd auf den Tacho gestarrt haben.

Tja. Das Weihnachtsgeld ist noch nicht gerettet. Ich plädiere für eine Wiederholung dieser Aktion.

Beitrag melden
neanderspezi 11.10.2013, 14:54
96. Vermutlich war an diesem speziellen Tag die ganze Polizistenbelegschaft ausgelastet

"Wer heute zu schnell fährt, ist ein Idiot", die ganze Aktion war also ein Intelligenz-Check auf deutschen Straßen und das Resultat wird als Pisa-Studie für Geschwindigkeitsliebhaber betrachtet. Was für Intelligenzbolzen sind eigentlich solche Geschwindigkeitsübertreter, die an anderen Tagen ein Geblitztwerden herausfordern? Parallel zu dieser groß angekündigten weitgefächerten Blitzaktion könnten die Organisatoren dieser Autofahrer-Intelligenzprüfung einen nicht angekündigten Blitz-Marathon veranstalten, um herauszufinden, wo noch Intelligenzen am Steuer in Restbeständen anzutreffen sind. Auch für Statistiken würde ein solcher Parallelvergleich einiges an Information hergeben, sowohl was Autofahrer, als auch was die Organisatoren eines solchen Marathons betrifft und an Intelligenz kann man landesweit eigentlich nie genug haben. Und was an solchen Prüfungstagen an Gelder zusätzlich reinkommt macht die Angelegenheit noch schmackhafter.

Beitrag melden
jensfx 11.10.2013, 14:55
97. An die INTERPRETIERER

Es steht auch drinn das jeder 36. Autofahrer erwischt wurde bei 10 pro messstelle dürften dann pro messstelle 360 autos : ergo alle 4 min ist ein auto pro messstelle vorbeigekommen. dann musste der anteil der feldwege recht hoch sein .
Da bleiben jede menge Fragen bei den Datenangaben.

Beitrag melden
burghard42 11.10.2013, 14:55
98. Nun ja,

Zitat von pressefreiheit2
Sie können sich glücklich schätzen, daß Sie über so viele freie Zeit verfügen. Aber Sie haben sich sicher nicht bei der Polizei beschwert, daß Sie zu schnell gefahren sind und nicht geblitzt wurden, oder?
bei 24Stunden Einsatzzeit, ca 85oo Meßstellen bedeutet dies
ca 2 Stunden Wartezeit auf einen Temposünder.
So kann auch Steuergeld auch verschwendet werden.
Besser wäre doch kontinuierliche Überprüfungen an Schwerpunktstellen:
Schulen, Kindergärten ,Unfallschwerpunkte......

Beitrag melden
fiutare 11.10.2013, 14:57
99.

Zitat von Whitejack
83.000 Treffer. Wenn ein Drittel 15€, ein Drittel 25€ und der Rest im Schnitt 50-100€ löhnt, haben Sie die Kosten wieder drinnen.
Das glauben Sie doch selbst nicht. Der Anteil derer, die über 50.-€ bezahlen, liegt im Promillebereich.

Beitrag melden
Seite 10 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!