Forum: Blogs
Bizarre Mumie: Das Alien-Rätsel aus der Atacama-Wüste
Sirius Documentary

Wurde in der chilenischen Atacama-Wüste die Leiche eines Außerirdischen entdeckt? Zwei renommierte Wissenschaftler haben die bizarr geformte, nur 13 Zentimeter große Mumie jetzt untersucht. Das Ergebnis ist eine Enttäuschung für Alien-Gläubige - und schockierend für die Forscher. Kein Außerirdischer: Forscher enträtseln Mumie Ata - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 41
Pfaffenwinkel 10.05.2013, 13:26
10. Offene Fragen

Es bleiben so viele Fragen unbeantwortet, dass sich das Gerücht des Aliens weiter halten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exil-berliner 10.05.2013, 13:27
11. Ich bin nicht gläubig / konservativ aber..

Es ist ein Zeichen von Respektlosigkeit gegenüber dem missgebildeten Kind, seinen Eltern und sogar gegenüber seiner Ureltern dass der Leichnam (Skelett) dieses Wesens bis heute durch fremde Hände wandert.
Jeder der schonmal selbst Mutter/Vater geworden ist und eine Geburt erlebt hat sollte sich daran zurück erinnern an diesen Moment des Glücks und Wunder des Lebens.
Ich bin nicht gläubig auch wenn meine Worte an einen Geistlichen erinnern, aber sogar! ein Typ wie ich begreift, dass es nicht in Ordnung ist wenn so mit verstorbenen umgegangen wird. Und das diese Untersuchung noch über ein sensations gieriges Crowd Funding (eigentlich gedacht für Internet Startups) durchgeführt wurde, Schande für die Menschheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kl1678 10.05.2013, 13:32
12. gene-shopping

Zitat von Ontologix II
Die Evolution verlangt von Frauen, frische Gene in die Gruppe zu bringen. Das nennt man gene-shopping. Was liegt da näher, als sich mit einem Außerirdischen zu paaren, nachdem die irdischen Gen-Gefilde abgegrast sind.
In Anbetracht der Größe des Universums und der vermuteten Zahl außerirdischer Lebensformen, ist es eigentlich nur erstaunlich, dass dies nicht häufiger vorkommt. Vielleicht ein Effekt des Feminismus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mogamboguru 10.05.2013, 13:32
13. Presse

Auch vor 30, 40 Jahren gab's schon Zeitungen, Fernsehen und Radio - selbst in der peruanischen Atacama-Wüste.
Ein so kleiner lebender Mensch wäre auch damals schon eine Weltsensation gewesen.

Aber Zip, Nada, Zilch.
Da steckt m.E. viel mehr dahinter, als uns heute erzählt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whocaresbutyou 10.05.2013, 13:32
14. sie sind üüüüberall !

Zitat von HaioForler
So muß es gewesen sein. Wie oft passiert es, dass der Vater sich nach der Schwangerschaft aus dem galaktischen Staub macht und auf Alpha Centauri entschwindet?
so selten kann diese Phänomen nicht sein...

Wenn ich mich bei uns in der Firma umgucke, glaube ich kaum, dass diese Gestalten alle rein menschlichem Erbgut entstammen... ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quatschknochen 10.05.2013, 13:33
15. Verspäteter Aprilscherz

Das klingt mir alles arg nach einer "Räuberpistole" und "Alienente"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ytsejam 10.05.2013, 13:34
16. Nachgeschaut und …

Ich würde mal schätzen: übersehen. Kann bei der enormen Körpergröße ja schon mal passieren. ;)

Zitat von glen13
"Den erstaunlichsten Befund - Nolan nennt ihn "schockierend" - machte Lachman jedoch, als er in einer Kniefuge Epiphysenkerne identifizierte. Das sind Knochenkerne, die sich erst im Lauf der Kindheit herausbilden. Demnach wäre der kugelschreiberkleine Mensch nicht etwa tot oder sterbend zur Welt gekommen, sondern sechs bis acht Jahre alt geworden." Ein 13 cm großer Mensch lebt 6 - 8 Jahre? Und das soll ganz normal sein? Wie soll das funktionieren und warum hat das keiner gemerkt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantenbein 10.05.2013, 13:34
17. Forscher lösen Alien-Rätsel?

Wirklich gelöst ist das Rätsel - zumindest nach der Lektüre des Artikels - für mich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasHub 10.05.2013, 13:35
18. optional

Erstaunlich dass es immer noch UFO Gläubige gibt, wenn man bedenkt wie weit der nächste Stern entfernt, wie selten Planeten mit bewohnbarem Ökosystem, wie unwahrscheinlich die Entstehung einer hochtechnologischen Art ist, die ebenfalls ein Bestreben besitzt zu expandieren ohne Sinn und Verstand. Und selbst wenn um den Nachbarstern ein ähnlich blauer Planet kreist mit intelligenten Lebewesen, die zu uns reisen können und alle Technologie der Welt haben, warum sollten Sie dann nicht einfach hierherkommen und uns platt machen unsern Planeten terraformen und für sich bewohnbar machen, ich meine was hält sie davon ab? Die Tatsache sprechen doch dafür dass Aliens ein Hirngespinst der Menschen ist ähnlich wie Gott und dass beide absolut keine Rolle für das tägliche Leben spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testthewest 10.05.2013, 13:35
19.

Zitat von stalkingwolf
Sex mit einem Ausserirdischen Kann nur die die einzige Lösung sein :-)
Sex mit Ausserirdischen trägt genausowenig zur Lösung der Probleme bei wie Alkohol.
Deshalb ist davon Abstand zu nehmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 41