Forum: Blogs
Bizarre Mumie: Das Alien-Rätsel aus der Atacama-Wüste
Sirius Documentary

Wurde in der chilenischen Atacama-Wüste die Leiche eines Außerirdischen entdeckt? Zwei renommierte Wissenschaftler haben die bizarr geformte, nur 13 Zentimeter große Mumie jetzt untersucht. Das Ergebnis ist eine Enttäuschung für Alien-Gläubige - und schockierend für die Forscher. Kein Außerirdischer: Forscher enträtseln Mumie Ata - SPIEGEL ONLINE

Seite 5 von 41
desireless 10.05.2013, 13:58
40. Typisch Mensch

Wenn Menschen 200-300 kilo wiegen ist das alles normal. Aber kaum ist einer mal winzig, glauben alle gleich an Außerirdische.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 10.05.2013, 13:58
41. Wunderbar

Zitat von sanfelipe
Selbstverständlich ist es ein Mensch. Kann ja nur ein Mensch sein...... Das sieht man doch! Statt zu sagen, dass sie keine Ahnung haben was es ist, wird hilflos versucht es zum Menschen zu machen.
Wer braucht schon wissenschaftliche Kapazitäten wenn wir sanfelipe aus dem SPON Forum haben, der jeden Zweifel mit geübtem Auge beseitigen kann!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LJA 10.05.2013, 13:58
42. Wie schon

Zitat von Palisander
...Warum tut sich diese Welt eigentlich so schwer zu akzeptieren das es eventuell noch andere Lebensformen jenseits unseres Planeten geben könnte? Die Beobachtungen und Beweise sind erdrückend. Wieder einmal sorgt die Mainstream Presse dafür ein Thema totschweigen welches die Bürger bewegt. Es ist doch schon seltsam das es überhaupt hier auftaucht und sogar im oberen Bereich des SPON. Und wenn jetzt wieder einer von Verschwörung fasselt dann fehlen mir jegliche Argumente. Denn damit ist man ja automatisch ein Idiot in dieser Welt, gel?
von einem anderen Forumsteilnehmer dargelegt, kann es allein schon aufgrund der gewaltigen Entfernungen keine Außerirdischen auf der Erde geben.
Das ist allgemein wissenschaft anerkannt und meine Freunde aus dem Andromeda-Nebel meinen das auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roller 10.05.2013, 13:58
43.

Zitat von stalkingwolf
Kann nur die die einzige Lösung sein :-)
Wenn Ausserirdische oder Kornkreise das Thema sind, dann spaltet sich die Gesellschaft.
Die eine Gruppe kann dann gar nicht mehr mit der anderen darueber reden.
Ich kenne das aus eigener Erfahrung.
Ich bin durch Zufall auf ein paar spektakulaere Fotos gestossen, die ich aber leider nicht veroeffentlichen darf, weil der Fotograf angst vor Problemen hat.
Ich darf sie aber Freunden und Bekannten zeigen und habe dann meine Studien dazu gemacht.
Bisher habe ich damit nur eine Person in Erstaunen versetzen koennen, weil sie sich mit Digitalfotos auskennt und sofort gesehen hat, dass die Bilder echt sind.
Viele wollen sich aber die Bilder gar nicht erst ansehen und fast alle sind unglaeubig.
Behaupte ich jedoch, dass ich die Bilder selber mit Fotoshop gefaked habe, glaubt mir das jeder sofort.
Die Bilder sind dann so gut von mir gefaked, dass keiner es mehr erkennen kann.
Wenn ich dann hinterher erzaehle, dass die Bilder wirklich echt sind und ich gerade mal den PC anmachen kann und gar nicht so ein Programm habe, bin ich erst recht unten durch.
Am Gesicht kann man dann ablesen:
" So einer sind Sie also?
Das haette ich jetzt aber nicht von Ihnen gedacht".
Auf den Bildern ist ein quallenfoermiges UFO zu sehen, ca. 60cm im Durchmesser , was meiner Meinung nach ein unbekanntes Lebewesen aus dem Meer ist und nicht von einem anderen Stern kommt.
Jeder , der heute an Aliens glaubt, ist fuer fast alle der einfaeltige Esoteriker.
Dabei wird jeder Statistiker ihn Recht geben, denn bei 1000000000 Galxien mit jeweils wieder 1000000000 Sternen und noch einmal ca. 10 mal mehr Planeten, ist die Wahrscheinlichkeit dass es noch viele aehnliche Erden mit Leben gibt ,sehr hoch.
Trotzdem wird man ueber ihn schmunzeln und ihn nicht Ernst nehmen.
Das passt alles nicht, da muss man abblocken, damit das Weltbild erhalten bleibt.
Dazu gehoeren auch die Kornkreise, die unmoeglich von Menschen gemacht sein koennen.
Auch hier im Fórum kommen solche Beitraege meistens nicht durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiba80 10.05.2013, 14:01
44. 3D Laserdrucker

...fördern doch wirklich erstaunliches.

Das DAS da unecht ist, hätte ich als 10Jähriger schon erkannt. Erkennt jeder, der mal ne mumifizierte Maus aus dem Keller entfernt hat. Allein die Fingerglieder...LOL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 10.05.2013, 14:01
45.

Zitat von Stelzi
Lass mich derjenige sein, der dir mit absoluter Sicherheit versichert, dass auf dieser Welt unglaublich oft unglaubliche Dinge geschehen, von denen weder du, ich oder "man" etwas merkt - zuweilen auch niemals nie!
Danke Stelzi! Das bringt mich philosophisch weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lug&trug 10.05.2013, 14:01
46.

Zitat von Palisander
Warum tut sich diese Welt eigentlich so schwer zu akzeptieren das es eventuell noch andere Lebensformen jenseits unseres Planeten geben könnte?
Damit tun sich die meisten gar nicht so schwer. Irgendwo da draußen schwirren sich ein paar Mikroben o.ä. rum.
Nur dass solche Lebensformen hier auftauchen sollen, damit tun sich die allesmeisten seriösen Wissenschaftler -- zurecht! -- schwer.

Und es tut ja hier auch nichts zur Sache, da die Mumie ja offenbar zweifelsfrei menschlich (also irdisch) ist -- es wurde jedenfalls keine nicht-menschliche DNA identifiziert.

Zitat von Palisander
Die Beobachtungen und Beweise sind erdrückend. Wieder einmal sorgt die Mainstream Presse dafür ein Thema totschweigen welches die Bürger bewegt. Es ist doch schon seltsam das es überhaupt hier auftaucht und sogar im oberen Bereich des SPON.
Sie widersprechen sich selbst. Wie kann es gleichzeitig totgeschwiegenund von SPON gehypet werden?

Zitat von Palisander
Und wenn jetzt wieder einer von Verschwörung fasselt dann fehlen mir jegliche Argumente. Denn damit ist man ja automatisch ein Idiot in dieser Welt, gel?
Schon irgendwie, aber das ist kein Grund zur Beunruhigung: es glauben auch Milliarden von Menschen an einen oder mehrere Götter. Rational sein ist für viele langweilig, schätze ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditolin 10.05.2013, 14:05
47. Perfekte Raumfahrer Form

Sollten jemals Raumfahrer gezüchtet werden, würde man wohl diese Form wählen: winzig, mit genug Platz für das Gehirn.
Schade, dass die natürliche Evolution immer wieder von dumpfen Kleingeistern behindert wird, die alles Andersartige zerstören. Vielleicht deshalb das Loch im Hinterkopf: der kleine Mensch wurde möglicherweise erschlagen, weil er aufgrund seiner Außerlichkeiten für einen Dämon gehalten wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd_laurer 10.05.2013, 14:07
48.

Zitat von Ontologix II
Die Evolution verlangt von Frauen, frische Gene in die Gruppe zu bringen. Das nennt man gene-shopping. Was liegt da näher, als sich mit einem Außerirdischen zu paaren, nachdem die irdischen Gen-Gefilde abgegrast sind.
Dann hätte aber jede zweite Großstadt-Frau über 30 ein außeridisches Kind. Oder mehrere...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hummel1 10.05.2013, 14:07
49. Flüchtig!

Ob man den Vater auf, wo kam er noch gleich her, ach Alpha Centaurie noch belangen kann? Wer weiß wie alt die Kerlchen auf ihrem Heimatplaneten werden. Alimente für 6 Jahre wären über den Daumen gepeilt summa summarum. . . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 41