Forum: Blogs
Britische Geheimprotokolle: Kohl wollte offenbar jeden zweiten Türken loswerden
DPA

Als Kohl 1982 Kanzler wurde, soll er einen radikalen Plan gehabt haben: Er wollte die Zahl der in Deutschland lebenden Türken binnen vier Jahren um 50 Prozent verringern. Das belegen vertrauliche Dokumente der britischen Regierung. Kohl wollte jeden zweiten Türken in Deutschland loswerden - SPIEGEL ONLINE

Seite 3 von 37
Hilfskraft 01.08.2013, 17:35
20. was soll das denn nun?

Rückkehrprämie war damals das Zauberwort.
Na und?
Warum müssen wir uns denn jetzt mit dem ollen Kohl beschäftigen?

Beitrag melden
Stabhalter 01.08.2013, 17:35
21. no no

Zitat von Soilets
Ist das jetzt ein Skandal oder sowas in der Art?
hätte er es gemacht,aber er hat nie was gemacht,ausser Spendengelder verschleiert,da war er Hirsch,aber ansonsten eine glatte Nulpe aus Oggersheim mit üppiger Pension.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 01.08.2013, 17:37
22.

Zitat von marinusvanderlubbe
ich habe schmidt und kohl schon immer für ausländerfeindlich gehalten dieses ausmaß überrascht aber doch. ziemlich nahe an der volksverhetzung was die zwei sauberen herren da losgelassen haben. man sollte dringend darüber nachdenken sowohl helmut schmidt als auch kohl so einige auszeichnungen abzunehmen. widerlich!
Schlimmer finde ich persönlich, dass solche Pläne verdammt werden, ohne dass jemand vorher auch nur nachdenken darf, ob und inwieweit sie sinnig oder gerechtfertigt seien.
Der politische Konsens ist ja, dass jede Form von Zuwanderung toll ist, und Zuwanderer total nette Menschen und wenn das irgendwann mal nicht so wäre, hätte der Staat selbst Schuld wegen seiner Integrationspolitik.

Geben wir bloß nicht den Ausländern Schuld an irgendwas! Böse Worte über Ausländer haben uns schließlich ins Dritte Reich gebracht. Ich dachte zwar immer, dass man damit ungerechtfertigte böse Worte meint, aber egal...

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 01.08.2013, 17:38
23. Ironie des Schicksals ist,

dass ausgerechnet Kohls Schwiegertochter Türkin ist.

Beitrag melden
doc_dawson 01.08.2013, 17:38
24. Erstaunlich...

In seiner Ausprägung sind die Pläne von damals sicher unhaltbar und purer Populismus. Um so erstaunlicher aber, dass die Probleme die in Kreisen türkisch stämmiger Mitbürger heute bisweilen gibt schon damals als solche erkannt wurden und klar gegenüber anderen Migrantengruppen identifiziert wurden. 30 Jahre sind vergangen und noch immer können solche Probleme nicht offen diskutiert werden, geschweige denn ist ein Lösungsansatz in Sicht.

Beitrag melden
90-grad 01.08.2013, 17:40
25. Nun

Zitat von sysop
Als Kohl 1982 Kanzler wurde, soll er einen radikalen Plan gehabt haben: Er wollte die Zahl der in Deutschland lebenden Türken binnen vier Jahren um 50 Prozent verringern. Das belegen vertrauliche Dokumente der britischen Regierung.
Tuerkische Mitbuerger in D, gerne!

Turkei in der EU, besser nicht!

In 10 Jahren vielleicht eine Ueberlegung wert.

Beitrag melden
stefan1904 01.08.2013, 17:40
26. Parteiübegreifender Konsens (mit Ausnahme der Grünen)

Das wundert mich gar nicht. Günter Wallraff hat in den 80er Jahren sehr schön das Menschenbild des SPD-Politikers Vogels entlarvt, der türkische Gastarbeiter in einem AKW verheizt hätte ohne mit der Wimper zu zucken.

Beitrag melden
tellerrand 01.08.2013, 17:41
27. Das passt ja...

Habe heute gerade mit einem Kommilitonen darüber gesprochen. Er selbst stammt aus Afghanistan. Als ich darüber sprach, dass ich vorvergangene Woche in Ankara gewesen bin und überrascht über die westliche Einstellung der Menschen war (Frauen tragen dort kaum Kopftücher), sagte er mir, dass die Türkei froh war, jene Türken aus dem armen Osten des Landes loszuwerden.

Zitat von marinusvanderlubbe
ich habe schmidt und kohl schon immer für ausländerfeindlich gehalten dieses ausmaß überrascht aber doch. ziemlich nahe an der volksverhetzung was die zwei sauberen herren da losgelassen haben.[...] widerlich!
War das jetzt auch Volksverhetzung/ ausländerfeindlich von der Türkei?

Beitrag melden
scharfekante 01.08.2013, 17:41
28. und jetzt ...

hat Kohl eine türkische Schwiegerfamilie.

Beitrag melden
daslästermaul 01.08.2013, 17:41
29. Ladenhüter !

Zitat von sysop
Als Kohl 1982 Kanzler wurde, soll er einen radikalen Plan gehabt haben: Er wollte die Zahl der in Deutschland lebenden Türken binnen vier Jahren um 50 Prozent verringern. Das belegen vertrauliche Dokumente der britischen Regierung.
uns es ist mal wieder Sommer; hat der Spiegel den wirklich nichts besseres zu tun, als sich mit alten Ladenhütern aus der Ära Kohl zu beschäftigen ??!.

Beitrag melden
Seite 3 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!