Forum: Blogs
Britische Sexgang: Vergewaltiger brandmarkte Zwölfjährige mit seinen Initialen

Ihre Opfer waren noch Kinder, als sie Sexsklaven wurden: In London müssen sich neun Männer vor dem Strafgerichtshof wegen Zwangsprostitution und Vergewaltigung verantworten. Nun sagen die Mädchen gegen ihre mutmaßlichen Peiniger aus - und schildern grausame Details. Vergewaltigungsprozess: Neun Männer in London angeklagt - SPIEGEL ONLINE

Seite 4 von 4
dantes 23.02.2013, 19:24
30.

Zitat von suvadee
Schon allein dieser eine Vorfall würde jegliche Sexismus-Debatte rechtfertigen....msten = männlichsten Stellen zu demütigen? Zur Vorsorge: Ich ächte alle Arten von Quälerei, ganz egal von wem und gegen wen begangen!
-Die systematische Vergewaltigung, Folterung und Freiheitsberaubung junger Mädchen auf die gleichen Ursachen zurückzuführen die Rainer Brüderle im Suff sexistische Sprüche klopfen lassen halte ich für äußerst fragwürdig und herabwürdigend für die Opfer.
-Einen spekulativ-ominösen Angriff auf das "Frau-Sein" zu beschwören hilft niemandem weiter (die intimste Stelle ist auch die weiblichste? Ist das identitätsstiftende Gynäkologie?), es wurde kein diffus-esoterischer Begriff geschädigt, sondern ganz konkrete Menschen.
-Natürlich gibt es Frauen die gezielt Männer in Machtsituationen sexuell erniedrigen. Goggel Sie mal Lynndie England und Abu Ghraib.

Beitrag melden
rakatak 23.02.2013, 19:31
31.

Zitat von Atomkrafteimer
(...) Die Todesstrafe hat nachweislich keinen Abschreckungseffekt,
Senkt aber die Rückfallquote ...

Zitat von Atomkrafteimer
... kostet den Steuerzahler mehr als lebenslange Haft
Das müssten Sie uns mal vorrechnen.

Zitat von Atomkrafteimer
und macht die Tat weder ungeschehen noch verbessert es den seelischen Zustand der Opfer. (...)
Harte Strafen die die Täter leiden lassen, verbessern sehr wohl den seelischen Zustand der Opfer. Was glauben Sie, wie z.B. den Angehörigen von Frau Steenkamp zu Mute ist, dass Pistorius draußen in Freiheit herum marschiert? Opfer erwarten eine gerechte, hart urteilende Justiz und keine Kuschelveranstaltung, die das Wohlbefinden des Angeklagten im Auge hat.

Ich bin trotzdem, alles in allem, ein Gegner der Todesstrafe.

Beitrag melden
piiter 23.02.2013, 19:55
32.

Zitat von AusVersehen
... Es ist oft besser an das Gute im Menschen zu glauben und diese schrecklichen Dinge als seltene Ausnahmen anzusehen, denn sonst wird man selber verrückt.
Der Mensch ist von Natur aus böse.
Nur die Zivilisation zähmt da wilde Tier in ihm.
Wenn die Zivilisierung nicht funktioniert, muß die Zivilisation vor dem Tier geschützt werden. ...

Im Übrigen. Sind die ganzen Sextouristen, sowohl Männlein als auch Weiblein irgendwie besser? Auch diese nutzen die wirtschaftliche Notlage, sei es in Thailand oder in Kenia schamlos aus.

Beitrag melden
querdenker1.0 23.02.2013, 20:36
33. Britische Sexgang

Zitat von sysop
Ihre Opfer waren noch Kinder, als sie Sexsklaven wurden: In London müssen sich neun Männer vor dem Strafgerichtshof wegen Zwangsprostitution und Vergewaltigung verantworten. Nun sagen die Mädchen gegen ihre mutmaßlichen Peiniger aus - und schildern grausame Details.
Ich wünsche mir, daß diese gepeinigten Mädchen für den Rest ihres Lebens nur noch Frieden und Liebe erfahren!

Beitrag melden
pixie48 23.02.2013, 21:22
34. Seelische Krueppel

Zitat von hbommy
Die betroffenen Mädchen und Frauen sind durch diese Straftaten so gut wie tot. Es bedeutet nämlich, dass sie für den Rest ihres Lebens als seelische Krüppel dahin vegetieren werden. Ich denke, nur die wenigsten von ihnen werden es schaffen, danach weiter leben zu können. Eine Resozialisierung dieser Verbrecher kann ich mir nicht vorstellen. Deshalb geht nur Wegsperren mit anschließender Sicherungsverwahrung. hbommy
Vor 60 Jahren wurde ich im Alter von fuenf Jahren von drei Maennern vergewaltigt und von dort an lebendig tot. Damals bekam ich 7 Jahre lang Schlafmittel verabreicht; das haette reichen sollen, meinte der Arzt. Mein Selbstbewusstsein war derart zerstort, dass ich nicht merkte, dass mich mein Ehemann mishandelte und misbrauchte. Erst vor gut einem Jahr und nach einem totalen Zusammenbruch, hat mich ein besonders guter Freund psychologischer Behandlung zugefuehrt, sodass ich nach einem Jahr Behandlung endlich das Vehaeltnis zu meinem Ehemann verlassen konnte. Ich bin immer noch suizidgefaehrdet und von "in Ordnung" kann keine Rede sein. Ja, ich kann bestaetigen, mein Leben endete mit der Vergewaltigung. Die Taeter? nun denen geschah nichts; schliesslich gehoerten sie den US-Befreiern an - diese konnten ja nichts falsch machen.

Beitrag melden
mulcahy@gmx.at 23.02.2013, 21:26
35.

Zitat von piiter
Der Mensch ist von Natur aus böse. Nur die Zivilisation zähmt da wilde Tier in ihm. Wenn die Zivilisierung nicht funktioniert, muß die Zivilisation vor dem Tier geschützt werden. ... Im Übrigen. Sind die ganzen Sextouristen, sowohl Männlein als auch Weiblein irgendwie besser? Auch diese nutzen die wirtschaftliche Notlage, sei es in Thailand oder in Kenia schamlos aus.
sie wissen aber schon, dass man für sextourismus zumindest in deutschland angeklagt werden kann, ob eu weit, das weiss ich leider nicht.

Beitrag melden
mulcahy@gmx.at 23.02.2013, 21:28
36.

Zitat von querdenker1.0
Ich wünsche mir, daß diese gepeinigten Mädchen für den Rest ihres Lebens nur noch Frieden und Liebe erfahren!
das auch. aber auch gerechtigkeit.

Beitrag melden
c++ 23.02.2013, 21:35
37.

Zitat von piiter
Im Übrigen. Sind die ganzen Sextouristen, sowohl Männlein als auch Weiblein irgendwie besser? Auch diese nutzen die wirtschaftliche Notlage, sei es in Thailand oder in Kenia schamlos aus.
Ich gehe mal davon aus, das keine Frau sich gerne verkauft. Aber es ist schon ein Unterschied, ob man Kinder (wo auch immer) vergewaltigt und sexuell ausbeutet werden oder Frauen aus wirtschaftlicher Not (oder um Karriere zu machen) ihren Körper verkaufen.
Man sollte nicht alles relativieren und verharmlosen.

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!