Forum: Blogs
Bürgerkrieg in Mali: Islamisten zerstören Weltkulturerbe in Timbuktu
AFP

Bewaffnete Islamisten haben in Timbuktu die Macht übernommen und die einheimischen Tuareg-Rebellen aus der Stadt im Norden Malis vertrieben. Jetzt beginnen die Besatzer, Mausoleen und Friedhöfe zu zerstören. Sie verwüsteten auch das Grab eines Heiligen, das zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Timbuktu: Islamisten zerstören Weltkulturerbe - SPIEGEL ONLINE

Seite 39 von 53
meergans 01.07.2012, 08:44
380.

Zitat von jajo76
Man kann Religionen nicht "ächten" oder "verbieten", das wäre ähnlich erfolgversprechend wie Pornographie zu verbieten. Man kann aber das Vakuum im Schädel der Leute mit sinnvollerem auffüllen als religiösen Platitüden, die zu allem legitimieren, wenn es nur im Namen Gottes geschieht. Aufklärung und Bildung kann und soll Religion nicht ersetzen (letztere kann auch ein wertvoller ethischer Leitfaden sein) - in einer aufgeklärten Gesellschaft stutzen sie sie aber auf ein Format zurecht, damit sie nicht dazu dienen kann, Menschen zu willfährigen und mörderischen Marionetten ganz anderer Interessen zu machen.
Das klappt bei den meisten Religionen mehr oder weniger.
Beim Islam aber nicht, weil er im Kern Adrenalinbewirtschaftung
bedeutet und agressionsfreundlich ist.
Koranlektüre hilft.
Der heilige Koran ist das vollkommen unbezweifelbare,
strafbewehrte Wort des allmächtigen Gottes und ein Muslim
hat das bei Strafe des Höllenfeuers, neben sehr drastischen irdischen
Strafen !, zu glauben.

Beitrag melden
höfats gratwanderung 01.07.2012, 08:46
381. die Quelle kann ich nicht mehr angeben,

Zitat von auch_nicht_von_gestern
Irrtum, zuschauen und auf Einsicht warten hilft nicht. Wir müssen uns im eigenen Land wieder auf die Werte der Aufklärung besinnen und diese mit aller Konsequenz durchsetzen. D.h Trennung von Staat und Religion - keine Zugeständnisse an "religiöse Eigenheiten" - z.B. Schulpflicht gilt auch für Mädchen im Sport und Schwimmunterricht, kein Religionsunterricht (katholisch, evangelisch, islamisch, indianisch ...) in staatlichen Schulen -Kopftuch und Verschleierungsverbot - entfernen aller Kruzifixe aus öffentlichen Räumen - Aberkennung der Staatsbürgerschaft und Abschiebung muß auch 5 Generationen rückwirkend möglich sein Mit jedem Zugeständnis an "religiöse Eigenheiten" fordern auch die eingesessenen Fundamentalisten mehr Macht. Und der Einfluß der Kirche auf die Politik ist nicht mehr Hinnehmbar.
aber vor ca. 20 Jahren schon habe ich einen Aufsatz gelesen, in dem gesagt wurde, dass die westliche Humanität ihn ( den Westen) auch umbringen würde. Langsam glaube ich es.

Beitrag melden
astromerit 01.07.2012, 08:48
382. astromerit

Auf der Insel Zypern haben türkische Islamisten mehrere Kirchen zerstört, zu Tierbehausungen umfunktioniert oder zu Moscheen gemacht. Die Moslems verlangen Toleranz, die sie selbst nicht zeigen wollen oder können!

Beitrag melden
mikeortner8 01.07.2012, 08:50
383.

Der Islam ist die größte Beleidigung für Allah ! Kein Gott ist so ungerecht wie der Islam ihn darstellt! Kein gesunder Menschenverstand kann den Islam/Koran, gut heißen .
Festzustellen ist, das nur mit mehr Wissen über den Islam, wir dagegen Steuern können .

Beitrag melden
Zenturio.Aerobus 01.07.2012, 08:50
384. Beleidigend

Zitat von ergenekon25
Hier haben Zig Millionen Menschen "geschwiegen", als versucht wurde, ganze Rassen und Glaubensgemeinschaften auszuradieren.
Ah ja, und Schuld ist vererbbar?

P.S.: Ich wundere mich, dass die Forenaufsicht Ihren beleidigenden Tonfall hier toleriert.

Beitrag melden
querulant_99 01.07.2012, 08:53
385.

Zitat von Daiki
Islamisten zerstören ein erbe des Islam?
Ja, was sollte daran so ungewöhnlich sein?
Auch bei uns schlugen im Dreißigjährigen Krieg Christen unterschiedlicher Glaubensrichtung sich gegenseitig die Köpfe ein. Warum sollte ein Weltkulturerbe geschützt werden, wenn es um Machterhalt geht?

Beitrag melden
Zenturio.Aerobus 01.07.2012, 09:24
386. Rente

Zitat von wschwarz
die Kinder der Einwanderer, für die heute Geld gezahlt wird, werden morgen unsere Renten erarbeiten....
Da bin ich jetzt schon gespannt, wieviel Rente ich dann bekomme.

Beitrag melden
Schwede2 01.07.2012, 09:28
387. Wenige Monate nach Bamiyan geschah 9/11.

Zitat von sysop
Bewaffnete Islamisten haben in Timbuktu die Macht übernommen und die einheimischen Tuareg-Rebellen aus der Stadt im Norden Malis vertrieben. Jetzt beginnen die Besatzer, Mausoleen und Friedhöfe zu zerstören. Sie verwüsteten auch das Grab eines Heiligen, das zum Unesco-Weltkulturerbe gehört.
Nachdem die Welt die Augen vor der Zerstörung der Buddha-Statuen in Bamiyan verschlossen hielt, schließlich ging es ja nicht um ein Ölfeld, erfolgten die Anschläge im September 2001 auf die USA.

Schauen wir doch gemeinsam auch diesmal weg. Mal sehen, wen's dann erwischt.

Dass die westliche Welt doppelzüngig ist, fällt ihr mal wieder auf die eigenen Füsse. Und das wird, - mal wieder -, weh tun.

Beitrag melden
wschwarz 01.07.2012, 09:37
388. Gegenfrage

Zitat von gast2011
gemäss simon23 liest die polizei mit. krass! ich stell die frage trotzdem. wie kann es sein, dass über eine milliarde moslems sich nicht gegen diese fanatiker durchsetzen können?! wie kann es sein, dass diese fanatiker immer mehr oberhand gewinnen? wie kann es sein, dass tagtäglich menschen durch terror dieser fanatiker ums leben kommen ohne dass sich der moslem wehrt?
wie kann es sein, dass 327.054.866 Bewohner der Euro-Zone sich nicht gegen diese Politiker durchsetzen können? Wie kann es sein, dass die Finanzmärkte immer mehr oberhands gewinnen? Wie kann es sein, dasstagtäglich Menschen durch diese Finanzpolitik verarmen und kein EUROPÄER sich dagegen wehrt?

Beitrag melden
marcshit 01.07.2012, 09:56
389.

Zitat von gast2011
wie kann es sein, dass über eine milliarde moslems sich nicht gegen diese fanatiker durchsetzen können?! wie kann es sein, dass diese fanatiker immer mehr oberhand gewinnen? wie kann es sein, dass tagtäglich menschen durch terror dieser fanatiker ums leben kommen ohne dass sich der moslem wehrt?
Was für eine -sorry- bescheuerte Frage!

Warum habe sie nicht die Anschläge von Oslo verhindert? Könnte ich auch fragen.

Und was bitte hat denn der Moslem mit den Terroristen zu tun?

Zumal es "den Moslem" garnicht gibt. Da gibs hunderte Strömungen die nichts miteinander zu tun haben.

Außerdem, die meisten Opfer von Islamischen Terroristen sind Moslems! Auch in Mali wurden islamische Kulturgüter zerstört, keine christlichen!

Die Moslems dort, haben sich gegen die Radikalen gewehrt..mit den entsprechenden Folgen.

Beitrag melden
Seite 39 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!