Forum: Blogs
Bürgerkrieg in Syrien: BND prognostiziert Vormarsch der Assad-Armee
REUTERS

Der deutsche Auslandsgeheimdienst revidiert seine Einschätzung der Lage in Syrien radikal. Noch 2012 hatte der BND ein schnelles Ende des Assad-Regimes prognostiziert. Die neue Analyse: Das staatliche Militär ist stabiler denn je, die Rebellenbewegung hingegen zerfasert. Syrien: BND rechnet mit Offensive der Assad-Truppen im Bürgerkrieg - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 28
spatenheimer 22.05.2013, 06:30
1.

Zitat von sysop
Der deutsche Auslandsgeheimdienst revidiert seine Einschätzung der Lage in Syrien radikal. Noch 2012 hatte der BND ein schnelles Ende des Assad-Regimes prognostiziert. Die neue Analyse: Das staatliche Militär ist stabiler denn je, die Rebellenbewegung hingegen zerfasert.
Wow, wenn man sich diese ausgefeilten Analysen anschaut, waren unsere Steuergelder ja wirklich super angelegt.

Beitrag melden
copperfish 22.05.2013, 06:43
2. jeder

Zitat von sysop
Der deutsche Auslandsgeheimdienst revidiert seine Einschätzung der Lage in Syrien radikal. Noch 2012 hatte der BND ein schnelles Ende des Assad-Regimes prognostiziert. Die neue Analyse: Das staatliche Militär ist stabiler denn je, die Rebellenbewegung hingegen zerfasert.
Hat, bis auf wenige Islamisten, fast jeder hier im Forum gewusst.
Man sollte sich halt doch nicht auf die deutsche Einheit"presse" verlassen.
Kein Wunder, dass die Terroristen als letzten Strohhalm Giftgas einsetzten, um ein Eingreifen des verblödeten Westens zu provozieren.

Beitrag melden
theodorheuss 22.05.2013, 06:50
3. Beim BND

Zitat von sysop
Der deutsche Auslandsgeheimdienst revidiert seine Einschätzung der Lage in Syrien radikal. Noch 2012 hatte der BND ein schnelles Ende des Assad-Regimes prognostiziert. Die neue Analyse: Das staatliche Militär ist stabiler denn je, die Rebellenbewegung hingegen zerfasert.
scheinen eben solche Leuchten beschäftigt zu sein wie beim Verfassungsschutz. Da ist ja die 2 wöchige Wettervorhersage präziser. Wohin man blickt in den Verwaltungsstrukturen, überall ist der Wurm drin, überall sind Laienschauspieler unterwegs. Ob Solarenergie, Atommüllendlager, Stuttgart 21, Drohnenankauf, Infrastruktur etc. etc. überall teures, dummsinniges Zeug was einem da geboten wird von Seiten der Beamtenschaft. Nur in einem sind sich alle einig: Die arbeitende Bevölkerung muß weiter ausgenommen werden wie die Weihnachtsgans. Als nächstes kommt die PKW Maut, Wetten das?

Beitrag melden
unnglaublich 22.05.2013, 06:51
4. Irgendwie köstlich

"ausgewählte Sicherheitspolitiker in geheimer Sitzung". Wurden die Platzkarten auf der Empore im Windhundverfahren vergeben oder hatten ausländische Medien reservierte Kontingente?

Beitrag melden
stupp 22.05.2013, 06:53
5. optional

Der BND scheint seine "geheimen Bulletins" wohl anhand der Presse zu erstellen.

Beitrag melden
Tubus 22.05.2013, 06:54
6. Respekt

Zitat von sysop
Der deutsche Auslandsgeheimdienst revidiert seine Einschätzung der Lage in Syrien radikal. Noch 2012 hatte der BND ein schnelles Ende des Assad-Regimes prognostiziert. Die neue Analyse: Das staatliche Militär ist stabiler denn je, die Rebellenbewegung hingegen zerfasert.
Na sowas aber auch. Da ändern unsere Schlapphüte einfach ihre Lageeinschätzung von vor fast einem Jahr. Und dann noch so radikal! Das erklärt dann ja alles. Vor allem natürlich die Desinformationspolitik bundesdeutscher Medien und bei SPON. Na ja, Voraussagen sind halt schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Mein Respekt für wirklich kritische Journalisten, wie den ollen Scholl-Latour, die 1. aus eigener Erfahrung wissen, wie schnell sich das Kriegsglück ändern kann und 2. nicht jeden politisch motivierten Mist glauben.

Beitrag melden
maximilianeberl 22.05.2013, 07:01
7. Die Armee kann Assad ersetzen

Wenn ein Dorf oder Stadtviertel befreit wird, danken fie Leute der Armee, nicht Assad.

Die Armee ist zur nationalen Identifikation geworden, zur Klammer, die Syrien zusammenhält.
Obwohl Qatar jedem Überläufer 50.000 Dollar zahlt, sind nur wenige übergelaufen. Die Armee hält.
Sie sollte in einer Friedenskonferenz eine wichtige Rolle bekommen. Einheimische, nichtextremistische Rebellen sollten eine Autonomieregion mit Schutztruppen bekommen, wenn sie die Waffen niederlegen und Extremisten rauswerfen.

Beitrag melden
etiennen 22.05.2013, 07:01
8. optional

Oh... das dürfte vielen Leuten nicht gefallen. Aber vielleicht ist es auch besser so. Was Syrien am dringendsten braucht ist eine Waffenruhe und etwas Stabilität, was derzeit am besten durch die Regierung gewährleistet werden kann. Nebenbei wäre es interessant zu erfahren, wie groß eigentlich die gemäßigte Opposition noch ist. Oder ob sich schon alles auf die radikalen Lager verteilt hat? Dann doch lieber Assad.

Beitrag melden
r.muck 22.05.2013, 07:02
9. Reduzieren?

Könnte man das Budget der Schlapphüte nicht drastisch reduzieren ohne die Qualität ihrer Kaffeesatzleserei ernsthaft zu vermindern?

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!