Forum: Blogs
Charmante Maschinen: Siri, lass mich nicht allein
Illustration: Paul Blow/SPIEGEL WISSEN

Digitale Assistenten wie Apples Siri und Microsofts Cortana haben weibliche Stimmen, hören aufs Wort, verschicken SMS, können aber oft nicht rechnen. Warum ist das so?

Antaeus79 05.07.2015, 17:00
1. Wie intelligent sind diejenigen, die sie nutzen?

Sollte es wirklich jemanden geben, den es wundert, daß Maschinen nicht zur Konversation fähig sind? Ein Compiler weigert sich, Quellcode zu übersetzen, wenn in einer von tausenden Zeilen "offensichtlich" ein Semikolon fehlt (was ein Zwölfjähriger erkennen kann). Trotzdem ist die Mähr von künstlicher Intelligenz nicht auszurotten, ebensowenig wie der für mich nicht nachvollziehbare Wunsch einiger Menschen, Halbleiterplatinen Humor beizubringen oder die Interpretation von Gesichtsausdrücken. Maschinen sind nicht charmant, und daß man bisweilen den Eindruck haben kann, sagt mehr über die Menschen aus als über die Maschinen. Siri kann nicht philosophieren, wir tun es -- zumindest dem Anscheine nach -- indem wir aus jedem noch so vagen Satz das herausdeuten, was wir erwarten. Es gibt Menschen, die ihre eigene Überforderung mit Geist, Emotion, Humor, Liebe etc. zu überkommen versuchen, indem sie diese Aspekte des Lebens mechanisieren und technisieren (oft unter dem Deckmantel der Wissenschaft). Ob sie von Siri Beistand erhalten, kann ich abwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pullimann 05.07.2015, 17:51
2. In Memorian Peer Augustinski

Aus Jonas der letzte Detektiv (Hörspielserie von Michael Koser):

Sam (gesprochen von P.A.) der überverbale Computer
-------------------------------------------------------------

Jonas: Keine Sprüche, Sam. Rat und Tat, das ist ein Befehl.

Sam: Befehl, jawoll. Sieh nach unten.

Jonas: Tu ich, und?

Sam: Ja, was erblicken dero Scharfsicht entzündete äh entzückende Augen?

Jonas: Häh? Meine Schuhe.

Sam: Gott, ist der lahm. Unter den Schuhen.

Jonas: Äh, da ist ein Gullydeckel.

Sam: Aha. Heb ihn hoch, roll ihn weg.

Jonas: So, und jetzt seh’ ich eine senkrechte Röhre, mit Sprossen, da...

Sam: Da steigst du munter schnell mal runter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 05.07.2015, 17:56
3. Nicht lustig...

Ich denke gerade an meinen Nachbarn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 05.07.2015, 17:58
4. ...

"Siri, was ist der Sinn des Lebens?"
"Alles spricht dafür, dass es Schokolade ist."


Immerhin, 2000 Jahre abendländische Philosophie sind auch zu keiner größeren Einsicht gelangt.

Nebenbei, es gibt gar nicht so wenige Menschen, die ähnlich "programmiert" antworten, wie Siri und ähnliche Systeme. Das hat dann allerdings wirklich nichts mit der künstlichen Intelligenz von Siri zu tun.

Es ist doch so...mit Rechenleistung allein kann man perfekte Gespräche simulieren. Theoretisch könnte man sich ja vorstellen, daß man einfach nur eine riesige Liste mit allen Antworten auf alle Fragen erstellt und die entsprechend abruft. Das hat absolut nichts mit Intelligenz zu tun.

Es wird sich tatsächlich erst (und dann sehr schnell sehr viel) ändern, wenn man dem Rechner das "Denken" beibringt. Denken als Grundlage von Verstehen. Das wäre auch noch mal ein gigantischer Sprung bezüglich Suchmaschinen. Oder Computerbedienung. So wie bei Star Trek...man sagt dem Rechner, was man haben will und er erledigt es weitgehend autonom. Das wäre wirklich cool. Siri bleibt am Ende ein kleines Wunder für den Alltag, lustig, aber am Ende nur eine Bequemlichkeit, kein echter Fortschritt. Die meisten Menschen finden Siri nach einer Weile, d.h. nach der ersten Phase des Ausprobierens und Freuens, wahrscheinlich dann auch langweilig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatersgonnahate 05.07.2015, 18:11
5. Ot

Ja es sind ganz tolle dinger. Doch um inhaltlich das thema zu verfehlen: "Her" ist definitiv keine komödie, hab gehört solche filme sind nicht verdammt traurig. Und zu Cortana: haben sie sich mal die Cortana aus Halo:CE (nicht die anniversary) angesehen? Sexbombe ist anders. Aber sie ist die einzige weibliche figur, was zu dem trugschluss führen könnte ;)
Mein Senf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulhaupt 05.07.2015, 19:00
6. Beim heutigen Stand ....

... sind Spracherkennende Systeme nur eine nutzlose Spielerei. In den allermeisten Fällen ist es viel einfacher die entsprechende Taste zu drücken und in den anderen Fällen versteht das System nicht was ich will. Diese Systeme können nur eins wirklich gut: mich bis aus Blut zu nerven!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VokTen 06.07.2015, 00:47
7.

"Nutzlose Spielerei", das wurde einst auch über Züge, Autos, Fahrrähder, das Telefon, Fernsehen, Kino, das Radio und das Internet behauptet. Heute sieht die Welt anders aus. Neue Technologien brauchen halt ein wenig, bis sie ausgereift sind. Bis es soweit ist, schreien viele "Das nervt!" Wenn es dann aber soweit ist, dann schreien dieselben Leute "Was für eine Erleichterung des Alltags". roflmao.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf m. 06.07.2015, 10:25
8. Loggen sie sich ein...

...auf eine Übersetzungsseite.
Denken sie sich drei etwas ungewöhnliche Sätze aus, lassen Sie das ganze durch das Programm laufen (deutsch-englisch-französisch-spanisch-italienisch- und dann zurück) und staunen Sie, was für ein Mumpitz dabei herauskommt...
Der Mensch erscheint Ihnen dann als wunderbares Wesen, so doof er oft auch sein mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voigt_kampff 06.07.2015, 23:38
9. Aber warum müssen...

... Siri und Cortana ausgerechnet als Frauen dargestellt werden?

Müssen nicht, leicht einstellbar auf Männerstimme. Siri (dann Siro?) jedenfalls. Aber so groß scheint der Schmerz ja nicht gewesen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren