Forum: Blogs
Comic übers Kopftuch: Sag mal, wo kommst du denn her?
DPA

"Wie ein Tier im Zoo", fühlt sich Psychologie-Studentin Soufeina Hamed, wenn Leute sie wegen ihres Kopftuches anstarren. Gegen Diskriminierung und Vorurteile wehrt sie sich erfolgreich - mit Bildergeschichten. Muslimische Studentin mit Kopftuch: Comics für Toleranz - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 8
susiwolf 02.02.2014, 10:26
1. P h a n t a s i e ... ohne Grenzen

W a s verbirgt sich unter diesen Tüchern ?
Keiner weiss es.
Das Geheimnisvolle nimmt seinen Lauf.
Alles ist möglich.
Angefangen bei einer (leider verborgenen) schönen Statur bis hin zu Bomben.
Auf d i e s e Phantasie kann verzichtet werden ...

Beitrag melden
BrucyLee 02.02.2014, 10:42
2. geht ein Bayer mit einem Tirolerhut mit riesigem

Gamsbart durch Hamburg. Warum glotzen die Fischköpfe? Weil sie Katholiken hassen, oder weil sie das Monstrum auf dem Kopf komisch finden. Gott sei Dank erfinden nicht alle Bayern Bildergeschichten. Das wäre ja nicht auszuhalten ...

Beitrag melden
Rickie 02.02.2014, 10:42
3. Identität?

Wenn das Kopftuch Teil ihrer Identität ist und mich das Kopftuch irritiert, dann entspricht es ihrem eigenen Kopftuchverständnis, wenn mich wegen ihres Kopftuch ihre Person irritiert.

Beitrag melden
thelix 02.02.2014, 10:45
4.

Zitat von susiwolf
W a s verbirgt sich unter diesen Tüchern ?
Haare. Und unter den Haaren der Kopf, auf dem diese wachsen.

Zitat von susiwolf
Angefangen bei einer (leider verborgenen) schönen Statur bis hin zu Bomben.
Es geht um's Kopftuch, nicht um den Hijab. Statur = Körperbau. Bomben werden eher selten unter Kopftüchern versteckt...

Zitat von susiwolf
Auf d i e s e Phantasie kann verzichtet werden ...
Honi soit qui mal y pense, wenn Sie verstehen... denn I H R E Phantasien, durch die S I E hier seit längerer Zeit auffallen, sind ebenfalls nicht S E H R beneidenswert.

Beitrag melden
urtyp 02.02.2014, 11:00
5. Eine Utopie:

Religionsfreiheit wird abgeschafft weil sie in Meinungsfreiheit vollständig aufgeht. Und wenn sich irgendwelche Muttchen mit Koftüchern behängen und andere Idioten mit Kreuzen, und ich diese dann auch im persöhnlichen Gespräch Idioten nennen kann ohne einen Beleidigungsparagrafen am Hals zu haben. Dann hätten wir doch endlich mal etwas geradegerückt in der Menschheitsgeschichte! Man so schwer kanns doch alles nicht sein. Schönen Tag auch

Beitrag melden
Mark Mallokent 02.02.2014, 11:01
6. Wo ist das Problem?

Würde sie in Berlin im Dirndelkleid herumlaufen, würde man sie auch anstarren. Das ist nun einmal der Preis, den man zu zahlen hat, wenn man gegen die Sitten und Gebräuche der Eingeborenen verstößt.

Beitrag melden
global player 02.02.2014, 11:10
7. Privatsache

Zitat von sysop
Sofern sichergestellt sei, dass damit kein politisches, sondern ein rein religiöses Bekenntnis verbunden sei, sollte die Lehrerin das ihrer Meinung nach auch tun.[das Kopftuch tragen]
Vorsicht vor religiösen Bekenntnissen, Religionen können manchmal schlimmeres anrichten als Politik. Ich meine, Religionen haben in der Schule nichts verloren, allenfalls im freiwilligen Religionsunterricht. Man sollte anderen weder seine Religion noch sein Religionsbekenntnis aufdrängen und öffentlich zur Schau tragen. Das ist Privatsache.

Beitrag melden
Urahara 02.02.2014, 11:11
8. Naja

Zitat von Mark Mallokent
Würde sie in Berlin im Dirndelkleid herumlaufen, würde man sie auch anstarren. Das ist nun einmal der Preis, den man zu zahlen hat, wenn man gegen die Sitten und Gebräuche der Eingeborenen verstößt.
also wenn ich in Berlin bin, oder von mir aus auch in Städten wie Nürnberg, oder Aachen, oder sonst etwas das größer ist, da starrt niemand mehr wegen einem Kopftuch. Wüsste auch nicht wieso. Außergewöhnlich ist ja wohl etwas Anderes (ein Dirndel in Berlin z.b)

Beitrag melden
Butenkieler 02.02.2014, 11:11
9. Ich Deutscher, meine Mutter

ebenfalls Deutsche, trug in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts ebenfalls öfter mal ein Kopftuch. In den Zeiten war es auch für Deutsche Frauen normal, sich in der Öffentlichkeit mit einem Kopftuch zu zeigen. Nur, damals, gab es noch kaum Frauen anderer Kulturen, die hier mit Kopftücher rumliefen. Warum also so ein Tra-ra um die Kopftücher machen. Sollen doch die Frauen selbst entscheiden, ob sie das Kleidungsstück tragen wollen. Wenn es von Armani wäre und 2.000 Euro kosten würde, wäre es "in" und alle würden es tragen wollen!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!