Forum: Blogs
Dany Ward gegen Media Markt: Die Wut des Torwandkönigs
Dany Ward

Wer den Ball versenkt, bekommt den Einkauf geschenkt. Auch Hobbyfußballer Dany Ward trat bei der Torwandaktion von Media Markt an - und war so erfolgreich, dass er Schussverbot bekam. Im Interview spricht er über seine Zielsicherheit und den Zank mit dem Unternehmen. Media Markt: Fußballer trifft beim Torwandschießen und bekommt Verbot - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 18
MrGold 14.06.2013, 15:51
1. haha, cool

Viel Erfolg bei der Klage!

Beitrag melden
c218605 14.06.2013, 15:51
2. Habgieriger Wolf im Schafspelz

Er soll froh sein das man ihm nicht die Beine
gebrochen hat sowie Billiardspielern die Finger,
wenn sie zur eigenen Bereicherung ihre
Faehigkeiten verschweigen.

Beitrag melden
elegiator 14.06.2013, 16:02
3. Sympathie pur!

Prima! Hat er sich für jeden Artikel einen Bon geben lassen um so richtig schön mitspielen zu dürfen. Da können es dann ruhig mal 6 navis sein - da schien ja eh grad Bedarf dran zu sein bei Freunden und Verwandten. Und dann noch die guten für 25€ das Stück. Bei teureren hätte es wohl wehgetan die torwand (bzw das Loch) nicht zu treffen.
Aber wie man im der Morgenpost lesen konnte, war die Kundin mit den Tablets für 2400€ auch sehr sympathisch. Die nahm wohl dankend das Geld zurück und die Elektronik entgegen und verschwand dann flux ohne ein Dankeschön bzw nem kleinen Obolus für den Schützen aus dem Laden!
Ob ihr Chef weiß, dass sie die Kohle zurückbekommen hat?

Beitrag melden
Obi-Wan-Kenobi 14.06.2013, 16:03
4.

Zitat von sysop
Wer den Ball versenkt, bekommt den Einkauf geschenkt. Auch Hobbyfußballer Dany Ward trat bei der Torwandaktion von Media Markt an - und war so erfolgreich, dass er Schussverbot bekam. Im Interview spricht er über seine Zielsicherheit und den Zank mit dem Unternehmen.
Der Media Markt sollte dankbar für diese Lektion sein. Billiger bekommen sie nie mehr den Rat sich eine andere Werbeagentur zu suchen.
Als Werber muss man schon ziemlich daneben (um das Wort "verblödet" zu vermeiden) sein sich so eine Aktion auszudenken und nicht auf die Idee zu kommen, dass das auch talentierte Amateurfussballer anlocken wird deren Trefferquote deutlich über 50% liegen wird.
Was haben die gedacht wie das abläuft? Papa kauft für 2000.- ein und Mama oder der 3-jährige dürfen schiessen?

Beitrag melden
laurinchen1 14.06.2013, 16:05
5. Wann wäre es denn genug.

Media Markt hat sicher den Fehler gemacht die Aktion nicht abzubrechen. Seriös ist es aber nicht für andere zu gewinnen.

Beitrag melden
Merkelfan 14.06.2013, 16:05
6. optional

Sehr gut! Schön klagen! :)

Beitrag melden
ChaosXL 14.06.2013, 16:06
7. Klage

Zitat von MrGold
Viel Erfolg bei der Klage!
Eine Klage wegen Rufmord (was soll das eigentlich rechtlich genau sein?) und Unterschlagung ist natürlich Unfug.
Aber einer Klage wegen der fehlenden Möglichkeit, um seine weiteren Einkäufe auf die Torwand zu schießen, würde ich schon Chancen geben. Wenn MediaMarkt in seinen Gewinnspielbedingungen sowas nicht ausgeschlossen hat, haben sie eben Pech gehabt. Herrn Ward grundlos von der Gewinnmöglichkeit auszuschließen, geht jedenfalls nicht.

Könnte mir auch vorstellen, dass der ein oder andere Wettbewerber von MediaMarkt hier einen Wettbewerbsverstoß anmahnt.

Beitrag melden
bartholomew_simpson 14.06.2013, 16:06
8.

Dass Elektronikmärkte wie Blödia und Konsorten mittlerweile Schwierigkeiten haben, ihr überteuertes Zeug an den Mann/die Frau zu bringen, dürfte allgemein bekannt sein. Der Masse fehlt es mittlerweile an Kaufkraft, so dass der Kauf auf Pump ebenfalls beworben wird.

Solche hanebüchenen Werbeaktionen sind ein letztes Aufbäumen im Kampf gegen den Exitus.

Beitrag melden
thelix 14.06.2013, 16:07
9.

Ausnahmsweise bin ich mal auf Seiten des Konzerns.

Beitrag melden
Seite 1 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!