Forum: Blogs
Das Turnier des Zaren: Der Sabber am Kinn ist hin

 

Seite 1 von 2
rhenanusius 09.02.2014, 16:32
1.

Der Autor erhält meine volle Zustimmung...aber der berühmteste Satz bei einer Wintersportübertragung stammt immernoch vom legendären Heinz Maegerlein aus dem Jahre 1959: "Tausende standen an den Hängen und Pisten!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 09.02.2014, 16:32
2.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Eins noch: Herr Brichzi, an Ihnen ist ein Fernsehkommentator verloren gegangen. Ein guter. Schade. Man hätte dann dieses Sportereignis in RUHE genießen - in winterlicher Ruhe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr voragend 09.02.2014, 17:13
3.

Macht nichts ich schaue so wie so nicht Olympia. Vielleicht liegt es daran das es einen Tag und Nacht im Radio, Zeitung und TV rein gedrückt wird, oder daran das ich den Kommerz und den künstlichen Hype einfach nicht mehr pack. Und dann kommt noch dazu das das Ganze in diesem unsäglichen Sotisch statt findet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunreiter35 09.02.2014, 17:57
4.

*lach*
You made my day!
Das war mal ein hervorragender Beitrag hier!
Thomas Wassberg und Wladimir Smirnow. Was ist das schon lange her...ich kann mich ja auch noch an einen Harri Kirvesniemi erinnern oder auch an eine Raissa Smetanina. Aber das ist ja auch mittlerweile ein ganz anderes Zeitalter.
Herr Brichzi, Sie sollten beim ZDF anfangen. Dann wäre mir wohler. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.frustus 09.02.2014, 18:41
5.

@rhenanusius. Unbestritten DER Klassiker der TV-Moderation. Und noch lustiger ist er seit der Rechtschreibreform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mungschi 09.02.2014, 18:50
6.

Das Problem ist nicht, daß das Fernsehen alle Zuschauer für dumm hält, sondern daß ihm die dummen Zuschauer wichtiger sind als die Schlauen. Man verprellt lieber die 1.000 Hanseln, die mehr Sachverstand haben als Müller-Hohenstein und Poschi und hält damit die 1.000.000 bei Laune, die denken, daß Axel ein Eistänzer und Rittberger sein Trainer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wetzer123 09.02.2014, 19:00
7.

JA es ist schade, ich fand diese Langlaufrennen mit versetzem Start auch viel schöner. Und ganz nebenbei hat der gewonnen der am schnellsten war und nicht der, der unterwegs die beste Taktik hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex721 09.02.2014, 21:23
8.

Völlig richtig: die show wird wichtiger als der sportliche Wert: wozu soll ich mir 30km Langlauf anschauen, wenn die Entscheidung erst auf den letzten 1km fällt ? früher zog sich wie bei einem Zehnkampf die Spannung eines Langlaufes über mehrere Stunden. plötzlich eine Führung eines Aussenseiters- Spannung bis der letzet Favorit im ziel ist. Was sollen auch so Wettbewerbe wie Teamwertung Eiskunstlauf ? oder im Rodeln ? Was kommt als nächstes ? Teamwertung im Snowboard ? das ist doch völlig künstlich, nur damit Russland und deutschland noch ein Gold mehr haben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nuci 09.02.2014, 21:48
9.

Ganz ganz klasse Artikel, tausend Dank! Hab sehr gelacht. Und was für eine schöne Erinnerung an alte Zeiten - die alten Recken! Den Pullover von Katrin M.-H. hab ich übrigens heute Nachmittag auch ungläubig bestaunt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2