Forum: Blogs
Debatte über Linientechnik: Aufschrei nach dem Torklau
DPA

Die Fußballwelt diskutiert eine krasse Fehlentscheidung: Die Ukraine schießt gegen England ein Tor - doch der Schiedsrichter lässt es nicht gelten. Nun fordern Spieler und Funktionäre eine Torlinientechnik, auch Khedira und Müller sind dafür. Nur Uefa-Präsident Platini sagt: "Fünf Schiedsrichter sehen alles." EM 2012: Das nicht gegebene Tor der Ukraine sorgt für Diskussionen - SPIEGEL ONLINE

Seite 3 von 23
Obi-Wan-Kenobi 20.06.2012, 18:28
20.

Zitat von sysop
Die Fußballwelt diskutiert eine krasse Fehlentscheidung: Die Ukraine schießt gegen England ein Tor - doch der Schiedsrichter lässt es nicht gelten. Nun fordern Spieler und Funktionäre eine Torlinientechnik, auch Khedira und Müller sind dafür. Nur Uefa-Präsident Platini sagt: "Fünf Schiedsrichter sehen alles."
Die Schiedsrichter können einem fast leid tun. Der Zuschauer sieht zuhause alles in HD und Slowmotion und sie müssen Entscheidungen in Sekundenbruchteilen treffen.
Das dass nicht funktionieren kann dürfte wohl jedem klar sein.
Ich hab mich auch schon das eine oder andere Mal über eine Schiedsrichterentscheidung geärgert aber letztendlich kann der am wenigsten dafür. Man kann eben nicht 90 Minuten am Stück permanent perfekt zum Ball stehen.

Platini sollte sich mal überlegen wer die Verantwortung übernimmt, wenn nach so einem Spiel die Lage eskaliert und vielleicht der Schiedsrichter körperlich zu Schaden kommt. Vielleicht wegen einer Entscheidung die er im besten Wissen getroffen hat.

Beitrag melden
Petra Raab 20.06.2012, 18:31
21.

Zitat von sysop
Nur Uefa-Präsident Platini sagt: "Fünf Schiedsrichter sehen alles."

Ja, davon hat sich ein Millionenpublikum überzeugen können!

Beitrag melden
Moewi 20.06.2012, 18:34
22.

Zitat von widower+2
Eine Kamera könnte bei einem Ball, der von der Torlatte auf oder knapp hinter die Linie prallt, zwar ziemlich zweifelsfrei zeigen, ob der Ball beim Aufprall die Torlinie noch touchiert (also kein Tor), die leicht gekurvte Flugbahn des Balles in diesem Fall wäre jedoch ein Problem. Es ist durchaus denkbar, dass der Ball am Boden die Torlinie touchiert, auf dem Weg dorthin aber doch vollständig hinter der Linie war.
2 bis 5 Kameras (je 2 Pfosten oben/unten, 1 Lattenmitte), die auf den jeweils anderen Pfosten/Torlinie ausgerichtet sind, und das Ding ist gelaufen: Ist die Flugbahn HINTER der Torlinie, ist der Ball auch HINTER (=Torseite) dem gegenüberliegenden Pfosten/Torlinie zu sehen.
Wo ist das Problem?

Beitrag melden
gegenpressing 20.06.2012, 18:35
23.

Zitat von ngeso
1. Langer Pass auf im Abseits stehenden Spieler A 2. Ballannahme und -abgabe durch Spieler A 3. Ballannahme und Torschuß durch Spieler B
1. Langerpass.
2. Stehen im Abseits.
3. Laufen und Ballannahme
4. Ballabgebe und Weiterlaufen
5. Ballannahme und Laufen
6. Ball am Gegner vorbeilegen
7. Torschuss
8. Ball passiert Torhüter
9. Ball überquert die Linie.

Boah, das waren nach meiner Rechnung sogar 7 Spielzüge zwischen Abseitsstellung und Torschuss!

Beitrag melden
Askan 20.06.2012, 18:37
24. Konservativ

Es ist schon seltsam, dass sich Uefa und Fifa gegen mögliche technische Innovationen sträuben. Es geht bei diesen Turnieren um viel Geld, viel Ruhm, viel Ehre, und Schiedsrichter, die im entscheidenden Moment Fehler machen können, weil sie halt Menschen sind, sollten bestmögliche technische Unterstützung erhalten, um ihre Aufgabe so gut wie möglich erfüllen zu können. Aber die Uefa und die Fifa scheinen sich mehr gegen Neuerungen zu sperren als der Vatikan bei der katholischen Kirche.

Beitrag melden
antmanhh 20.06.2012, 18:47
25. Technik wäre fehl am Platz...

...weil das ist ein Spiel von Menschen, die ja Fehler machen sollen, damit nicht alle Spiele 0:0 enden. Ein Tor muss so erzielt werden, dass die menschen, die beteiligt sind, es auch als Tor erkennen können. Dieser einfache Grundsatz sollte erhalten bleiben und nicht durch Technik ausgehebelt werden. Nur so bleibt der Reiz des Spieles im Sinne der Menschen erhalten und wir können weiter über Fehler erregt diskutieren.

Beitrag melden
willhy 20.06.2012, 18:48
26. nein

Zitat von teekesselchen
wenn es die Torlinientechnik in diesem Spiel schon gegeben hätte, hätte das Tor gezählt was eine krasse Fehlentscheidungen gewesen wäre. Ein Ukrainer stand nämlich vorher klar im Abseits als auf ihn gepasst wurde. Hier wurde den Ukrainer eigentlich gar nix gestohlen, es gab nur 2 Fehlentscheidungen nach einander. schaut es euch an, bei sekunde 17 im Vid:
Da ist kein Abseits bei der Ballabgabe.........

Beitrag melden
twan 20.06.2012, 18:48
27.

Zitat von sehrleise
wird Zeit für obiges, damit das Herhalten der Unparteiischen als Sündenböcke endlich ein Ende hat. Die Bedenken der alten Herren kann ich nicht nachvollziehen. Im American Football (und vielen anderen Sportarten) sind Videobeweise während des Spiels schon lange Alltag und keiner kann behaupten, daß dies den Unterhaltungswert in irgend einer Weise gemildert hat.
+1

Es muss ja längst nicht alles per Videobeweis gelöst werden. Jeder Trainer darf 2x pro Halbzeit, oder 3x für das gesamt Spiel einfordern beim 4ten Mann. Hat der Trainer Recht, wird halt Tor/Elfmeter/Freistoß gegeben. Hat er ihn ungerechtfertigt eingefordert bekommt der Gegner den Ball.

Gibt sogar noch eine zusätzliche taktische Komponente.

Beitrag melden
explorer 2 20.06.2012, 18:48
28. so ein Blödmann!

Mal abgesehen von der Entscheidung des Torrichters, was schon an Betrug grenzt, wie kann es sein dass ein Bundesligaschiedsrichter wie Florian Meyer, ein arroganter und überheblicher Typ direkt neben dem elfmeterreifen Foul steht und dies dem anderen begnadeten kollegen aus Deutschland nicht signalisiert. die Kroaten wurden nach Strich und Faden betrogen und man muß sich fragen, ober das nicht Absicht war, um Spanien zu retten. Ich hoffe, dass beide, wenn sie nach Deutschland zurückkehren in den Bundesligastadien erstmal ordentlich ausgepfiffen werden!

Beitrag melden
sappelkopp 20.06.2012, 18:53
29. Alles Unsinn...

Zitat von sysop
Die Fußballwelt diskutiert eine krasse Fehlentscheidung: Die Ukraine schießt gegen England ein Tor - doch der Schiedsrichter lässt es nicht gelten. Nun fordern Spieler und Funktionäre eine Torlinientechnik, auch Khedira und Müller sind dafür. Nur Uefa-Präsident Platini sagt: "Fünf Schiedsrichter sehen alles."
...die Torlinientechnik ist nur der erste Schritt hin zum videoüberwachten Spiel. Es ist das Loch im Damm, der dann brechen wird. Wer will das?

Das Spiel Fußball lebt von den Menschen und die machen Fehler, das weckte Emotionen, dass ist das Tolle am Fußball. Das wird jetzt kaputtgemacht!

Beitrag melden
Seite 3 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!