Forum: Blogs
Debatte über "Veggie Day": Grüner Trittin kritisiert "Drogenhandel im Stall"
DPA

Der Vorschlag eines fleischlosen Tages in Kantinen hat den Grünen viel Ärger eingebracht. Jetzt verteidigt Spitzenkandidat Jürgen Trittin die Idee. Es gebe Tierärzte, die ihr Geld damit verdienten, möglichst viele Antibiotika zu verschreiben. "Veggie Day": Jürgen Trittin kritisiert "Drogenhandel im Stall" - SPIEGEL ONLINE

Seite 29 von 29
hermes69 14.08.2013, 16:52
280. Von Weldcher Wiese reden

Zitat von niska
Diese 'virtuellen' 15.000 l sind ein weltweiter Durchschnitt. Deutsches Rindfleisch von der Fettwiese, ohne Sojakraftfutter, benötigt bei weitem nicht so viel Wasser. Es ist nicht sinnvoll den weltweiten virtuellen Durchschnitt verkürzt darzustellen um Stimmung zu machen.
sie eigentlich?
90% deutscher Kühe hat noch nie eine Weide gesehen.
Diese würden auch gar nicht überleben (Überzüchtung sei Dank).
Wiese - ich muss echt lachen wenn es nicht so traurig wäre.
Da gibt es immer noch Leute die meinen Ihr Fleisch hätte auf einer Wiese gegrast :D

Beitrag melden
Celegorm 14.08.2013, 17:10
281.

Zitat von hermes69
informieren bevor sie etwas von "Ersatzprodukten" reden.
"Ersatzprodukte" klingt vielleicht seltsam, aber trifft es letztlich doch: Vegane Ernährung ist in der hiesigen Gesellschaft durchaus kein Kinderspiel, sondern setzt einiges an Wissen und Nahrungsmittelkompetenz voraus, sowohl beim Einkauf wie der Zubereitung. Zumindest wenn man sich ausgewogen und schmackhaft ernähren will.

Mit etwas Kochkompetenz kommt man da zwar weit und kann sehr viele gängige Mahlzeiten erzeugen, benötigt aber halt eben genau "Ersatzprodukte" für die herkömmlichen tierischen Produkte. Ein veganer Schokokuchen backt sich nunmal nicht wie die klassische Variante, erst recht nicht wenn dieser geschmacklich vertretbar sein soll.

Aus eigener Erfahrung muss ich darum sagen: Vegane Ernährung ist eine Herausforderung in der heutigen Gesellschaft und, wenn man gewisse kulinarische Ansprüche hat, oft genug eine kleine Produktewissenschaft. Das muss man völlig wertungsfrei anerkennen.

Zitat von
Vegane Ernährung war schon immer Bestandteil dieser Erde, ganze Völer ernähren sich seit Jahrtausenden vegan.
Die da wären? Tierische Produkte spielen zwar, oft zwangsweise, in vielen Kulturen eine weit geringere Rolle als bei uns, ein völliges oder gar vorsätzliches Fehlen von diesen ist aber genau so ungewöhnlich. Dabei gilt nicht zu vergessen, dass auch wirbellose Tiere immer noch Tiere sind und "Meeresfrüchte", Insekten, etc. gerade bei indigenen Völkern eine wichtige Proteinquelle darstellen können..

Beitrag melden
Seite 29 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!