Forum: Blogs
Der Humanist Thomas More, Vater der Utopie: Glück für alle
AKG

In "Utopia" entwarf der Staatsmann und Humanist Thomas More 1516 eine ideale Gemeinschaft - Vorläufer für viele Wunschbilder einer besseren Welt.

Seite 1 von 13
zorga 26.12.2013, 11:35
1. Gruselig

Utopia kommt eher meiner Vorstellung einer Art Hölle nah. Alle vegetieren glücklich vereint in friedvoller Dummheit vor sich hin. Niemand denkt oder protestiert. Alles wird hingenommen. Wehe wehe aber man beginnt zu denken und einen Ausweg zu suchen....*schüttel* in so einer Welt würde ich wahrscheinlich sofort Selbstmord begehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 26.12.2013, 11:46
2. Ideen...

Zitat von sysop
In "Utopia" entwarf der Staatsmann und Humanist Thomas More 1516 eine ideale Gemeinschaft - Vorläufer für viele Wunschbilder einer besseren Welt.
...eigentlich ist doch damit gemeint, durch Beobachtung des tatsächlich vorhandenen, ein Prinzip dahinter zu erkennen, versuchen. Es gab jedoch nie etwas reales, welches dieser Utopia-Idee irgendwie entsprochen hatt. Die Evolution hat ja keinen "Plan". So ist das hier auch nur eine Art Schöpferdenke. Ob durch die Kirche, den Kommunismus, oder von wem auch immer formuliert, ein falscher Ansatz. So sehe ich das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regula2 26.12.2013, 12:02
3. eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit

Lieber in eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit gehen, als von Idealisten in den Krieg geschickt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winston2411 26.12.2013, 12:31
5. Die Theorie und die Praxis

Zitat von sysop
In "Utopia" entwarf der Staatsmann und Humanist Thomas More 1516 eine ideale Gemeinschaft - Vorläufer für viele Wunschbilder einer besseren Welt.
Wie es jedoch in der Theorie schon anklingt, werden "Abweichler" massiv bestraft. Auch die Kommunisten begingen millionenfach Klassenmord an den Personen, die ihnen nicht genügend kommunistisch waren. Gut, Stalin hat das noch gesteigert, indem er in der Zeit des Großen Terrors einfach willkürlich-zur Erfüllung des Plansolls- Menschen verhaften und ermorden ließ. Das sollte wirklich zur Warnung dienen, dass die Freunde dieser Ideen nicht mehr an die Macht kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
--rio 26.12.2013, 12:31
6. zorga

...leben Sie/wir...nicht jetzt in einer Art Hölle? Wo Banken mit Milliarden gerettet werden..aber Menschen vor Hunger sterben..und in Deutschaland teilweise kein Dach über den Kopf haben. Wo Menschen für das "neue I-phone" tagelang vor einem Geschäft leben....wo man Kinder beibringt jedes Jahr das neuste I-Phone sei ein tolles Lebensziel. Wo Milliarden für sinnlose Kriege in Afghanistan......Irak...Libyen...Syrien ausgegeben werden.
zorga, sind SIE sicher Sie wissen in welcher Welt Sie im Moment leben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winston2411 26.12.2013, 12:32
7. Mag sein

Zitat von zorga
Utopia kommt eher meiner Vorstellung einer Art Hölle nah. Alle vegetieren glücklich vereint in friedvoller Dummheit vor sich hin. Niemand denkt oder protestiert. Alles wird hingenommen. Wehe wehe aber man beginnt zu denken und einen Ausweg zu suchen....*schüttel* in so einer Welt würde ich wahrscheinlich sofort Selbstmord begehen.
In einer solchen Welt ist es jedoch wahrscheinlicher, dass die Schergen aufkreuzen, bevor man den Freitod umsetzen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alphabeta 26.12.2013, 12:32
8. Ein Kind seiner Zeit

heißt es immer und es gibt wenige, die an Geistesgröße ihre Zeit überragen. Die einen mehr, die anderen weniger und die meisten gar nicht. Aber er war konsequent, hatte Charakter und das ist ja auch schon weit überm Durchschnitt in jeder Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elge 26.12.2013, 13:26
9. Gchichte mangelhaft

Dieser brilliante Zeitgeist führte den Namen-Thomas Morus-! Die englische Sprache von heute wurde zu seiner Lebzeit noch nicht gesprochen.
Bitte doch besser mit der Sprache umzugehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13