Forum: Blogs
Der Quark der FDP

 

Seite 9 von 11
henderson2 27.08.2013, 22:34
80.

Naja, aber das macht doch nur deutlich, das nicht nur Bilder zusammengekauft werden, sondern auch plakative Inhalte lieblos verkauft werden.
Vielleicht sollten sich die Damen und Herren Abgeordneten mal Gedanken machen, was sie wirklich wollen und wie man solche Botschaften transportiert.

hen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 27.08.2013, 22:39
81.

Zitat von teufelsküche
Stock Footage also? War es so schwer, eine Familie zu finden, die für die FDP tatsächlich Werbung machen würde?
Preisfrage. Wissen Sie, was ein einziger Drehtag kostet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 27.08.2013, 22:41
82.

Zitat von 0815olli
Über die Parteien kann man ja monieren, aber dass im Bild nur die Kinder die Helme beim Fahrrad fahren auf haben? (sieht keine!)
Warum sollte ein Erwachsener beim Radfahren Helm tragen? Tut beim Autofahren ja auch keiner trotz statistisch gleich hohem Risiko schwerer Kopfverletzungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unknown123 28.08.2013, 00:17
83. Für Viele

eine passende Möglichkeit auf der FDP rumzuhacken. Was wäre nur los hier, wenn so etwas den Linken oder den Grünen passiert wäre... Dann gäbe es wohl überall Rechtfertigungen die das Ganze gleich wieder relativieren würden und wohl noch Lob, da diese Parteien ja nicht verschwenderisch mit Geld umgehen, sondern lieber bereits vorhandenes Material nutzen. Schade, dass hier fast jedes Forumsmitglied so linksgesteurt ist und gleich wieder jeden Kapitalist angreifen muss. Wo ich stehe ist wohl einfach zu erraten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Persipanstollen 28.08.2013, 00:25
84.

FDP&&NPD=AfD
Die FDP sollte genau hinschauen, von wem sie da ein Ei ins Nest gelegt bekam. Die AfD-Leute haben ein ausgeprägtes politisches, lobbyistisches Netzwerk und wissen was sie tuen müssen um bei der FDP zu wildern. Schade, dass die NSA die Mitschnitte der passenden Netzwerker-Telefonate nicht liefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 28.08.2013, 00:38
85.

@Phaeno

Die Distanz könnte kaum größer sein. Die FDP und die NPD sind die Parteien, die sich am weitesten entfernt sind. Die FDP weltoffen, bürgerlich, gesellschafts- und wirtschaftsliberal. Die NPD ist nicht weltoffen, dafür aber antibürgerlich, gegen Liberalismus, auch in der Wirtschaft. Es ist ein Märchen, dass Rechtsradikale irgendwas mit freier Marktwirtschaft zu tun haben. Lesen Sie mal "Hitlers Volksstaat" von Götz Aly und Sie werden verstehen, dass der Faschismus niemals "Vollendung des Kapitalismus" sein kann. Es ist eine der größte historischen Lügen überhaupt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mlochmann 28.08.2013, 00:38
86. Falsch.

Zitat von hans_olo_
http://www.nelonenmedia.fi/mainostaminen/showroom-case/ruutu-spotti-graafisella-ja-audio-klikkikehotteella/ UND mit einem Frischkäsehersteller aus Finnland ... Großartig
Können Sie Finnisch? Ich schon.

Nichts da mit Quark oder Käse. Es ist eine Werbe-Vertriebsfirma, die ein Spot-Format vorstellt. Aber beim FDP-Bashing sind ja Fakten offenbar egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulenschneider 28.08.2013, 01:39
87.

…peinlich und belustigend, wie die beiden Parteien nun mal sind und am Ende auch nicht wirklich überraschend.
Wahrscheinlich musste es schnell gehen und durfte nix kosten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crisou 28.08.2013, 03:17
88.

Die FDP will "Leistungsgerechtigkeit"? Phrasendrescherei! Gelber Schnee von Gestern!

Das würde bedeuten dass die Einkommen in DE dem Grad der Arbeitsleistung der Mitbürger entsprechend verteilt sind.

Damit müsste die FDP endlich mal etwas dagegen tun dass Kapitalbesitz in Deutschland wesentlich einträglicher ist als Arbeit, und gerechte Arbeit sowie Chancengleichheit überall verfügbar ist und gelebt wird.

Davon war aber nichts zu lesen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumme–Pute 28.08.2013, 05:51
89.

Ich meine die Redaktion kann nicht zaubern.

Inhalte müssen von den Parteien kommem und da kommt eben nichts.

Am wenigsten kommt von der Merkel-Partei.

Und die Schlamperei zur Wahlwerbung war schon eine Meldung wert.

Zitat; 75. Liebe Redaktion! Gelobt Besserung!
jeanremy gestern, 21:49 Uhr
Könnt Ihr bitte den bevorstehenden Wahlen die nötige Bedeutung beimessen, und Euch bei Eurer Berichterstattung auf INHALTLICHE THEMEN fokussieren? Es ist mir schnurzpiepegal, wie toll oder deplatziert die Werbung einer Partei ist, wenn dies von Euch unabhängig von dem Wahlprogramm der Partei analysiert wird. Deckt stattdessen bitte auf, wenn die Parteien etwas anderes versprechen, als sie hinterher vermutlich tun werden. Gebt den jungen Wählern - und Nichtwählern! - eine Entscheidungshilfe mit an die Hand! Aber überlässt solch oberflächliche Kritik wie in obigem Artikel lieber irgendwelchen Boulevard-Blättchen oder der Facebook-Community. Ich möchte am 22. September mein Kreuzchen dort machen, wovon ich mir das Beste für unser Land verspreche - und nicht bei der Partei, welche die schönste Werbung gemacht hat. Danke im Voraus! JR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11