Forum: Blogs
Deutsche Euro-Retter: Starrsinn, Machthunger, Egoismus
picture alliance / dpa

Das Drama der Zypern-Rettung zeigt: Der Euro-Konflikt entpuppt sich immer mehr als Kampf um die deutsche Vorherrschaft in Europa. Vordergründig scheint es Merkel und Schäuble um Wirtschaft zu gehen. In Wahrheit binden sie andere Völker mit den Fesseln der Schulden. Augstein zur deutschen Zypern-Taktik: Starrsinn, Machthunger, Egoismus - SPIEGEL ONLINE

Seite 5 von 114
schmid007 25.03.2013, 14:02
40. prima, ganz einfach!

geniale Idee Herr Augstein,

wenn ich über meine Verhältnisse gelebt habe und meine Schulden nicht mehr zurückzahlen will oder kann, behaupte ich einfach, der Gläubiger sei ein Nazi. Er wird schon einknicken, wenn er ein historisches Gewissen hat. Tolle Aussichten. Werde ich bei nächster Gelegenheit auch mal versuchen. So funktioniert Wirtschaft. Vielleicht sollten manche Autoren mal in sich sich gehen und nachdenken, ob man das mit den Kolumnen nicht besser sein läßt und sich anderen Neigungen zuwendet ...

Beitrag melden
theprestige86 25.03.2013, 14:03
41. Die Rückkehr des kleingeistigen Nationalismus

Eins ist klar: Wer Europa will, muss auch europäisch denken. Die Rückkehr der Nationalismen unter Merkel - die Augstein richtig beschrieben hat - zeigt den wiederaufziehenden Kleingeist, die Angst vor Europa, einer vereinigenden Idee, die besonders in der Aufklärung neue Nahrung erhalten hat. Dass deutsche Mitbürger - aber auch Bürger anderer Nationen - heute wieder anfällig für rechten Populismus sind, zeigt den Rückzug der Aufklärung auf die Ebene des Ressentiments. Merkels Nichtregierung ist deshalb so hoch angesehen in den Umfragen, weil sie diesen neuen, kleingeistigen Nationalismus zu bedienen weiß. In Krisenzeiten regiert selten die Vernunft, sondern immer die nackte Angst.

Die Antwort auf die Krise muss aber differenziert sein, weitsichtig, europäisch und nichtelitär. Augstein hat also einen treffenden Kommentar geschrieben und es ist zu hoffen, dass die nationalistische Dummheit keine Überhand gewinnt und die Wähler rechtzeitig aufwachen. Selbst das Hambacher Fest war damals übrigens der Versuch, ein segmentiertes Deutschland zu vereinigen, ebenso wie ein segmentiertes Europa vereinigt und verhindert werden muss, allerdings mit demokratischeren Institutionen und Prozessen.

Beitrag melden
ewiggestrig 25.03.2013, 14:07
42. Prinzipien von Schuld und Sühne

"Auf die Deutschen ist in Europa kein Verlass" "Die historischen Erfahrungen sind wie weggewischt" "national-egoistisch" führt zu Politikern, die "Exempel statuieren" wollen.

Wenn der deutsche Bundestagswahlkampf jetzt die Agenda in Europa dominiert, dann gute Nacht!

Ich hoffe dass sich jemand findet der den Deutschen (endlich!) folgendes erklärt: "Bislang haben die Deutschen für die Krise nicht nur gezahlt, sondern auch an ihr verdient. Da sind die Zinsersparnisse, die Deutschland seit Krisenbeginn realisieren konnte, allein im vergangenen Jahr 10 Milliarden Euro. Und da sind die Zinszahlungen der Schuldnerstaaten." - und da ist das Euro-Wirtschaftswunder weil die Schuldnerstaaten deutsche Autos, deutsche Traktoren, deutsche Technik und deutsche Arzneien gekauft haben. Hoffentlich wird Deutschland sich nicht in absehbarer Zeit helfen lassen müssen.

Beitrag melden
fleurdesel 25.03.2013, 14:07
43. Bravo, Jakob Augstein...

hervorragend analysiert. BK Merkel ist brandgefährlich für Deutschland und für Europa! Leider bemerkt der deutsche Michel das (noch) nicht. Hoffentlich ist es eines Tages nicht zu spät...

Beitrag melden
amerlogk 25.03.2013, 14:07
44. ...

Und dennoch werden die Wähler Teflon-Merkel wählen.
Das wir seit Jahren eine Nicht-Politik haben, mitten in der europäischen Finanzsektorkrise, begreift der einfache deutsche Michel nicht.

Wenn die FDP mit ihrer Politik über die 5% Hürde kommt, stell ich mich in die Mönckebergstraße in Hamburg und lass mir von Bürger zu Bürger Rechenschaft ablegen.

Beitrag melden
martinschwutke 25.03.2013, 14:07
45. Tja Herr Augstein,

jetzt kommen Sie mit der Kriegskeule, und die Deutschen sind schuld. Haben Sie sich eigentlich einmal gefragt, WARUM gerade Deutschland so gut durch diese Krise kommt - warum eigentlich die Südländer so schlecht dastehen? Weil wir Verzicht geübt haben über Jahre, weil wir (wie jetzt bewiesen) wesentlich ärmer sind als die Südländer, und weil die Südländer sich weigern, diesen Verzicht in Erwägung zu ziehen. Wenn die Südländer jetzt aufbegehren weil Deutschland nicht noch mehr zahlt und mit Krieg drohen würden, dann ist es doch absurd wenn Sie dies als deutsche Schuld hinstellen. Schulden machen = keine Schuld (Augstein), Gleiches für alle verlangen = Schuld (Augstein).

Beitrag melden
bubffm 25.03.2013, 14:08
46. Was für einen seltsamen Kommentar...

lässt denn der Augstein hier ab? Michwundert ja schon, das unsere ach so sozial geprägte SPD nicht aufschreit wenn man Leute mit einem Guthaben von 100.000 Euro als "Kleinsparer" bezeichnet. Und Augstein inszeniert sich nun als Anwalt russischer Olig"arschen" und Geldwäscher? Ist ja geradezu putzig.

Nur mit einem solchen Schritt kann bestimmten Ländern klargemacht werden, dass es eben nicht angeht, nur auf anderen Taschen zu liegen sondern dass Leute die jahrelang von hohen Zinsen profitiert haben nun eben auch selbst zur Kasse gebeten werden. Nur so geht's

Beitrag melden
UdoL 25.03.2013, 14:08
47.

Zitat von two-time-slim
In diesem Artikel geht es nicht um die Schuld, sondern um das Umgehen mit der Eurokrise.

Korrekt, nur ist leider nirgendwo etwas darüber zu lesen, wie man es unter den gegebenen Umständen auf jeden Fall hätte besser machen können.

Beitrag melden
PeterPaulPius 25.03.2013, 14:08
48. Wirtschafts-Heroe Augstein

Zitat von sysop
Das Drama der Zypern-Rettung zeigt: Der Euro-Konflikt entpuppt sich immer mehr als Kampf um die deutsche Vorherrschaft in Europa. Vordergründig scheint es Merkel und Schäuble um Wirtschaft zu gehen. In Wahrheit binden sie andere Völker mit den Fesseln der Schulden.
Augstein hat keine Ahnung von Wirtschaft. Daher sollte er auch daran gehindert werden, seinen Unsinn unters Volk zu bringen.

Wenn wir denn schon über Gerechtigkeit, Zins und Macht diskutieren wollen, dann kann es doch nur um Geldschöpfung und die Zinsmafia gehen. Und wie wir dieses System endlich demokratisieren. Wer diese Zusammenhänge ausblendet sollte publizistisch ebenso ausgeblendet werden. Name schützt vor Torheit nicht.

Beitrag melden
donquichotte2012 25.03.2013, 14:08
49.

Zitat von sysop
Das Drama der Zypern-Rettung zeigt: Der Euro-Konflikt entpuppt sich immer mehr als Kampf um die deutsche Vorherrschaft in Europa. Vordergründig scheint es Merkel und Schäuble um Wirtschaft zu gehen. In Wahrheit binden sie andere Völker mit den Fesseln der Schulden.
Bemerkenswert ist vor allem eines
All das was Augstein der Kanzlerin vorwirft, machte zuvor der Spiegel
Er goss Öl ins Feuer und beschuldigte die Kanzlerin, die Enteignung der Kleinsparer vehement eingefordert zu haben - mit allen Folgen
Nirgends stellte der Spiegel das richtig
Schuld sind die anderen

Beitrag melden
Seite 5 von 114
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!